Feed for Clarins

Kosmetik für den guten Zweck

Pflegeprodukte kaufen und damit Gutes tun! Seit 2012 arbeitet die Beautymarke Clarins mit der wohltätigen Organisation Feed zusammen, um Kindern in Entwicklungsländern ein Schulessen zu ermöglichen. Im März kommt das Projekt auch in die Schweiz.

e
f

Diese Schüler in Guajiquiro (Honduras) freuen sich über die Mahlzeiten von Feed

Mit dem Kauf eines Clarins-for-Feed-Beutels spenden Sie 10 Mahlzeiten

Lauren Bush und Christian Courtin-Clarins helfen bei der Verteilung der Mahlzeiten in einer Schule in Comayagua (Honduras)

Christian Courtin-Clarins bei einem Schulbesuch in Honduras

Die Schule in Guajiquiro wird vom Projekt Feed unterstützt

Packen auch selbst mit an: Lauren Bush und Christian Courtin-Clarins

Die Schüler aus Guajiquiro freuen sich über die Mahlzeiten – ohne Hunger fällt auch das Lernen leichter

Co-Gründerin von Feed – Lauren Bush

Nachdem Lauren Bush, Co-Gründerin der Feed-Projekte, 2004 als Sprecherin des Welternährungsprogramms der Vereinten Nationen mit dem Hunger in der Welt konfrontiert wurde, beschloss sie, etwas dagegen zu unternehmen. Sie wollte die breite Öffentlichkeit darauf aufmerksam machen, dass weltweit täglich 795 Millionen Menschen vom Hunger betroffen sind, und kreierte 2005 den Feed 1 Bag. Die Idee dahinter: die Kundinnen und Kunden zu Spendern zu machen.

Im Jahr 2007 folgte dann die Stiftung Feed mit dem Ziel, die Unterernährung zu bekämpfen. Feed verteilt an Schulen in Guatemala, Syrien, Ruanda und weiteren Ländern Mahlzeiten für unterernährte Kinder und unterstützt parallel dazu die internationalen Ernährungsprogramme der Unicef. Ausserdem arbeitet die Stiftung mit Feeding America zusammen, um die Hungerproblematik in den USA, von der rund 42 Millionen Amerikaner betroffen sind, zu bekämpfen. Dabei funktioniert Feed immer nach demselben Konzept: einkaufen und spenden.

Sie verkaufen Produkte wie Taschen, Schmuck und T-Shirts, die unter fairen Konditionen und aus umweltfreundlichen Materialien hergestellt werden. Die Produkte sind alle mit einer Zahl versehen, die angibt, wie viele Mahlzeiten der Kunde mit dem Kauf des Produkts spendet oder wie viele Personen er damit unterstützt.

Das Essen wird in Schulen an unterernährte Kinder ausgegeben. Oft sind diese Mahlzeiten der Grund dafür, weshalb Eltern ihre Kinder überhaupt in die Schule schicken. Seit der Gründung von Feed konnten bereits 95 Millionen Mahlzeiten an Schulen verteilt werden.

Seit 2012 ist auch die Kosmetikmarke Clarins mit an Bord. Ihr Beweggrund: dem Einkauf einen Sinn zu geben. Seit dieser Partnerschaft stellt Clarins Beauty Bags für Feed zusammen. Aus dieser Kooperation konnten bisher bereits 11 Millionen Essen verteilt werden. Um 2 Millionen zusätzliche Mahlzeiten zu sammeln, erweitert Clarins das Projekt mit dem Feed-10-Beutel (für 10 Essen) auf über 40 Länder – nun auch in der Schweiz. Der Beutel enthält sieben Pflegeprodukte in Reisegrösse von Clarins. Darunter sind ein Augen-Make-up-Entferner, ein Abschminkmittel, eine Feuchtigkeitscrème, ein Express-Schönheitsbalsam, eine Bodylotion, eine Handcrème und ein roséfarbener Lippenbalsam.

Eine tolle Idee, Schönheit und Charity zu verbinden. Sich etwas Gutes tun und dabei Gutes tun. Das ist doch mal sinnvolles Einkaufen. Der Feed-0-Beutel ist bis Ende März für 49 Franken bei Clarins erhältlich.

Text: Elisabeth Egli; Fotos: Clarins

Elisabeth Egli

Die Beautypraktikantin liebt Musik, Tanz und Reisen. Ihrer Leidenschaft für Kosmetikprodukte geht sie auf der Reise durch die Beauty-Welt bei annabelle nach.

Alle Beiträge von Elisabeth Egli

Empfehlungen der Redaktion

Newsletter

Das Beste jede Woche in Ihrer Mailbox