Lippenstift

Lippenstift-Liebe: 20 Fakten über einen Beauty-Klassiker

Text: Katrin Roth

Lippenstift-Fakten
Lippenstift-Fakten
Lippenstift-Fakten
Lippenstift-Fakten
Lippenstift-Fakten
Lippenstift-Fakten
Lippenstift-Fakten
Lippenstift-Fakten
Lippenstift-Fakten
Lippenstift-Fakten
Lippenstift-Fakten
Lippenstift-Fakten
Lippenstift-Fakten
Lippenstift-Fakten
Lippenstift-Fakten
Lippenstift-Fakten
e
f

Schön geschminkte Lippen sind ein zeitloser Beauty-Klassiker.

Die edle Make-up-Palette Jewel Lip Kiss aus der Weihnachtskollektion von By Terry enthält eine grosse Auswahl an verführerischen Lippenstiftfarben (für ca. 118 Franken in ausgewählten Fachhandlungen und bei Marionnaud)

«Luxe Lip Color ist der Inbegriff modernen Luxus», sagt Bobbi Brown über ihre neue, besonders hochwertige Lippenstiftkollektion (ab dem 11. November in 30 Nuancen für je ca. 50 Franken)

Pure Color Envy Liquid Lip Potion von Estée Lauder versorgt die Lippen mit der intensiven Farbe eines Lippenstifts, mit dem Glanz einen Lipglosses und mit der Pflege eines Lipbalms (für je ca. 45 Franken)

Die Lipstick Crayons des Naturkosmetik-Labels Ilia haben ein mattes Finish und pflegen ausserdem die Lippen mit einer Mischung aus Sesam, Hagebutten- und Papayaöl (für je ca. 32 Franken zum Beispiel über www.greenlane.ch)

 

Zarte Lippen sind die Basis für jeden Lippenstift, darum lohnt sich die regelmässige Pflege mit einem Lippenbalsam (im Bild: Burt’s Bees Lippenbalsam mit echter Vanille für ca. fünf Franken)

Rouge G Le Brillant von Guerlain verbindet eine cremige Textur mit leichten Farbtönen und lässt die Lippen voluminöser wirken (für ca. 62 Franken zum Beispiel über www.marionnaud.ch)
 

Der Name nimmt es vorweg: Infallible 24h von L’Oréal Paris punktet dank einer besonderen Formulierung mit besonders langer Haltbarkeit, ohne dabei die Lippen auszutrocknen (für je ca. 22 Franken)

Die Color Drama Stifte von Maybelline sind stark pigmentiert und lassen sich besonders einfach auftragen (für ca. zehn Franken)

Inspiriert von Film-Ikone Marilyn Monroe entwickelten die Make-up-Profis von Max Factor den Lipfinity Long Lasting Lipstick, der bis zu acht Stunden hält und zusätzlich die Lippen mit feuchtigkeitsspendenden Wirkstoffen pflegt (für ca. je ca. 20 Franken)

Die Lippenstifte aus der beliebten Joli-Rouge-Kollektion von Clarins enthalten dank einer verbesserten Formel noch mehr pflegende Wirkstoffe aus der Natur und kommen in einer umweltfreundlichen weil um 15 Prozent leichteren Verpackung daher (für ca. 35 Franken)

Die Lippenstifte aus der Herbstkollektion von Tom Ford bringen einen Hauch von Luxus in den Alltag (je ca. 62 Franken)

Vegan und biologisch: Die Lipliner von Inika können als Unterlage, als Konturstift oder alleine getragen werden (in vier Farbrichtungen für je ca. 21 Franken zum Beispiel über www.biomazing.ch)
 

Dank einer feuchtigkeitsspendenden Formulierung mit pflanzlichen Inhaltsstoffen und Anti-Oxidantien hinterlassen die Colorlicious Lipsticks von Covergirl sowohl einen intensiven Glanz als auch ein besonders angenehmes Gefühl auf den Lippen (für je 13 Franken bei Migros)

Bio für die Lippen gibt es vom Naturkosmetikunternehmen Lavera aus Deutschland (im Bild zu sehen: Beautiful Lips Colour Intense Lippenstift und Brilliant Care Lipstick für je ca. 15 Franken)

Pünktlich zur Weihnachtssaison lanciert Mac Cosmetics spezielle Beauty-Kits, darunter eine Sammlung von Lippenstiften im praktischen Reiseformat (ab 28. November für ca. 50 Franken über www.maccosmetics.ch)
 

In den Parfumerien gehört er zu den Bestsellern, und so gut wie jede Frau hat einen: Wir sind dem Phänomen Lippenstift nachgegangen und haben eine Liste mit den spannendsten Fakten rund um den Klassiker zusammengetragen.

1.    Bei Nieselregen und Hochnebel verkaufen sich Lippenstifte besser als an sonnigen Tagen.

2.    Alle 27 Sekunden geht irgendwo auf der Welt ein Lippenstift über den Ladentisch. Das macht 850 verkaufte Lippenstifte – pro Jahr, wohlverstanden.

3.    Aufgrund von archäologischen Funden weiss man, dass geschminkte Lippen schon vor 3'000 Jahren angesagt waren. Die Sumerinnen etwa verwendeten eine Paste aus zerstossenen Halbedelsteinen zum Einfärben der Lippen.

4.    Der erste Lippenstift in Stiftform wurde auf der Weltausstellung 1883 präsentiert – damals allerdings noch ohne Hülle, sondern einfach nur in Papier gewickelt.

5.    In Künstlerkreisen waren Ende des 19. Jahrhunderts neben roten auch grüne Lippen gross in Mode. Als aber mehrere Frauen nach «grüner Pomadisierung» starben, wurde das hochgiftige Grünspanpulver verboten.

6.    Das französische Traditionshaus Guerlain lancierte 1910 den ersten Lippenstift in Metallhülse.

7.    Über mehrere Jahrhunderte hinweg trugen nicht nur Frauen, sondern auch Männer Lippenstift, darunter George Washington. Der Trend endete mit der Französischen Revolution, denn wer sich zu dieser Zeit mit Lippenstift in der Öffentlichkeit zeigte, riskierte im schlimmsten seinen Kopf, da rote Lippen mit den Sympathisanten der Aristokratie in Verbindung gebracht wurden. Und die genossen damals nicht viel Wohlwollen beim Volk.  

8.    Viele Lippenstifte enthalten tierische Inhaltsstoffem, wie etwa das Karminrot von Käfern oder Perlmutt von Fischschuppen. Mittlerweile gibt es aber viele vegane Alternativen.

9.    Gemäss einer Studie zieht eine Frau mit rot geschminkten Lippen den Blick eines Mannes dreimal länger auf sich als eine Frau, die keinen Lippenstift trägt.

10.    Eine andere Umfrage ergab, dass 33 Prozent der Männer roten Lippenstift sexy finden, während 67 Prozent eine natürliche Lippenstift-Nuance bevorzugen.

11.    Solidarisch: Mit rot geschminktem Mund feiern die Amerikaner jeweils am 29. Juni den National Lipstick Day, der gemäss Initianten eine Hommage ist an alle «mutigen und starken Frauen, die sexuelle Gewalt, Missbrauch und Beschneidung überlebt haben».

12.    Eine amerikanische Frau investiert im Verlauf ihres Lebens rund 15'000 Dollar in Kosmetik, davon gibt sie etwa 3'770 Dollar für Lippenstifte aus.

13.    Damit keine Farbe auf die Zähne kommt, empfiehlt sich das Umschliessen und anschliessende Herausziehen des Zeigefingers mit geschminkten Lippen. Sieht komisch aus, aber funktioniert garantiert!

14.    Winston Churchill hielt während des zweiten Weltkriegs bewusst an der Produktion von Lippenstift fest, weil das seiner Meinung nach gut war für die allgemeine Moral.

15.    Rund vier Kilogramm Lippenstift verbraucht eine Frau in ihrem Leben, davon landet etwa ein Drittel im Magen.

16.    Für die Krönungszeremonie von Queen Elisabeth II wurde eigens ein zu ihrer Robe passender Lippenstift hergestellt.

17.    Selbsternannte Lippenstiftpsychologen ziehen aufgrund der Abnutzungsform eines Lippenstifts spannende Rückschlüsse auf die Trägerin: So deutet ein flacher Stift zum Beispiel auf eine Kumpel-Frau hin, die zwar überall sehr beliebt ist, aber nur selten von Männern begehrt wird.

18.    Eine Puderschicht auf den Lippen macht den Lippenstift länger haltbar.

19.    Kaum zu glauben, aber wahr: Während einer Stunde schminkte der amerikanische Visagist Rick DiCecca 303 Frauen die Lippen und schaffte es damit ins Guinessbuch der Rekorde.

20.    Der Lippenstift-Index besagt, dass bei schlechter Wirtschaftslage der Absatz von Lippenstift exponentiell ansteigt.

Katrin Roth

Die Mutter einer Tochter ist seit 2003 als Autorin für diverse Titel und Agenturen tätig. Auf annabelle.ch schreibt sie über die neusten Beauty-Trends und testet für unseren Beauty-Blog alles, was pflegt und schöner machen könnte.

Alle Beiträge von Katrin Roth

Empfehlungen der Redaktion

Heft 17/15

Die Top 5: Lippenstifte

Von Olivia Goricanec

Newsletter

Das Beste jede Woche in Ihrer Mailbox

Mehr aus der Rubrik

Make-up-Trends

Bunter Blickfang

Von Sophie Lachenmeier