Hautpflege

Diese Beauty-Öle sind wahre Alleskönner

Text: Niklaus Müller, Natalie Hemengül; Fotos: Joan Minder; Illustrationen: Katrin Coetzer

e
f

Wir haben die besten Öle für geschmeidige Haare und Haut für Sie in der Bildergalerie bereitgestellt. 

Haare

Luxe Oil Keratin Protect Shampoo ca. 22 Fr. von System Professional

Reinigt die Kopfhaut, ohne das Haar zu beschweren.

Haare

Nutrifier Glycerol + Coco Oil ca. 16 Fr. von L’Oréal Professionnel

Nährt trockenes Haar mit Kokosöl für mehr Glanz und Geschmeidigkeit.

Haare

Amaranth Repair-Serum ca. 19 Fr. von Rausch

Schützt die Haarspitzen vor Spliss und stärkt sie mit Amaranth- und Arganöl.

Haare

Oil Wonders Volume Rose Pre-Shampoo Treatment ca. 28 Fr. von Matrix

Stärkt feines Haar mit Öl von wilder Rose und Hagebutte und verleiht Volumen.

Reinigung

Atoderm Ultra-nourishing Anti-Irritation Shower Oil ab ca. 14 Fr. von Bioderma

Hypoallergenes Duschöl, das die Hautbarriere von Körper und Gesicht stärkt.

Reinigung

Démaquillant Yeux Waterproof ca. 10 Fr. von Klorane

Entfernt mild wasserfestes Augen-Make-up mit beruhigender Kornblume

Reinigung

No. 131 Körperöl Wildrose ca. 46 Fr. von L:A Bruket

Enthält Biopflanzenöle und ist vielseitig einsetzbar: als Badezusatz, Bodylotion oder Massageöl.

Reinigung

Silky Purifying Cleansing Oil ca. 77 Fr. von Sensai

Sanfter, aber gründlicher Make-up-Entferner auf Ölbasis für ein frisches Aussehen.

Körper

Fluide de Beauté 14 ca. 83 Fr. von Carita

Pflegt sehr trockene Haut sowie Haar dank Haselnuss- und Maiskeimöl.

Körper

Sonnengruss Body Oil ca. 19 Fr. von Farfalla

Veganes Körperöl, gewonnen aus Biojojoba: perfekt für Pflege und Massage.

Körper

Neem Nail & Cuticle Oil ca. 33 Fr. von Dr. Hauschka

Ist angereichert mit Kamille und Aprikosenkernöl, schützt vor Nagelbruch.

Körper

Huile Prodigieuse ab ca. 27 Fr. von Nuxe

Das Trockenöl für Gesicht, Körper und Haar enthält Pflanzenöle aus Macadamia, Haselnüssen und Süssmandeln.

Körper

Granatapfel Pflegeöl ca. 25 Fr. von Weleda

Schützt die Haut mit Granatapfelsamenöl vor freien Radikalen.

Make-up

Lippenöl Juicy Shaker Pigment Infused Bi-Phased Lip Oil ca. 30 Fr. von Lancôme

Ein Mix aus Schimmer und pflegenden, nährenden Ölen aus Mandeln und Preiselbeeren.

Make-up

Nagellack Color Riche Le Vernis ca. 11 Fr. von L’Oréal

Kostbare Öle und intensive Pigmente zaubern einen unvergleichlichen Glanz auf die Nägel.

Make-up

Photo Finish Primer Oil ca. 52 Fr. von Smashbox

Lässt die Haut strahlen und bereitet sie auf ein perfektes Make-up vor.

Make-up

Lippenöl Volupté Tint in Oil ca. 48 Fr. von Yves Saint Laurent

Angereichert mit Jojoba- und Aprikosenkernöl, verleiht es den Lippen Feuchtigkeit.

Gesicht

Remedies Skin Clarifier ca. 58 Fr. von Bobbi Brown

Reinigt die Poren, entgiftet und kontrolliert die Talgproduktion mit leichten Ölen wie Hagebutte und Manuka.

Gesicht

White Magnolia Restoring & Smoothing Cell Renewing Facial Oil ca. 74 Fr. von Idil Botanicals

Regt die Zellerneuerung an und pflegt sehr trockene, strapazierte Haut.

Gesicht

Gesichtsöl Huile Santal ca. 46 Fr. von Clarins

Belebt feuchtigkeitsarme Haut mit ätherischen Ölen aus Patchouli und Orchidee.

Gesicht

Daily Reviving Concentrate ab ca. 49 Fr. von Kiehl’s

Schützt tagsüber perfekt, zieht schnell ein und stärkt die Hautbarriere.

Kosmetische Öle sind die Bestseller der Beautybranche – und pflegen mit reichhaltigen Inhaltsstoffen. Wir sagen, wie sie wirken, und zeigen Neuheiten und Klassiker für Haare, Körper und Gesicht.

Seit mindestens 3000 Jahren werden Beauty-Öle für die Schönheitspflege verwendet. Ob für Haar-, Körper- oder Gesichtspflege: Öle sind wahre Alleskönner, denn sie pflegen, nähren und schützen. Seit ein paar Jahren herrscht in der Kosmetikindustrie ein regelrechter Ölboom. Der Verkauf von Beauty-Ölen hat sich verdreifacht, und es gibt kaum noch eine Marke, die nicht auch ein Öl im Sortiment hat. Aber was macht dieses flüssige Gold so gefragt?

Öle, in erster Linie die pflanzlichen, sind vollgepackt mit Fettsäuren, die in der Haut freigesetzt werden. Ihre Wirkung beschränkt sich dabei nicht nur auf die Versorgung mit Fett, sondern sie agieren auch entzündungshemmend und versorgen die Haut mit Antioxidantien. Ausserdem helfen sie, die Lipidstruktur der Epidermis zu verbessern, den Zusammenhalt der verschiedenen Hautschichten zu optimieren und die Schutzbarriere zu stärken. Aber Öl ist nicht gleich Öl: Pflanzliche werden in trocknend und nicht trocknend unterteilt. Die trocknenden wie Argan- oder Sonnenblumenöl ziehen wegen ihres hohen Anteils an ungesättigten Fettsäuren sehr schnell in Haut oder Haar ein. Die nicht trocknenden wie Mandel-, Oliven- oder Kokosöl enthalten einen höheren Anteil an gesättigten Fettsäuren, sie sind deswegen reichhaltiger und hinterlassen einen Film auf der Haut. Sie eignen sich besser für Massagen oder bei extrem trockener Haut. Am besten werden diese fetten Öle auf die feuchte Haut aufgetragen. Weitere Pflegeprodukte darüber aufzutragen, lohnt sich nicht, da sie nicht mehr in die Haut eindringen können. Seren oder Lotionen also immer vor einem Öl anwenden.

Neben den fetten Pflanzenölen, die als Basispflege wirken, gibt es auch die ätherischen Öle. Sie sind keine fetten Öle, sondern leicht verdampfende Extrakte aus Pflanzen oder Pflanzenteilen, die einen intensiven Duft haben. Oft werden sie Pflanzenölen beigemischt oder zur Aromatherapie genutzt. Auf diese Weise wirken ätherische Öle vor allem auf die Psyche. Man sollte sie immer stark verdünnen, denn einige von ihnen können die Haut reizen oder sie empfindlich auf Sonnenlicht machen.

Die meisten neuen Kosmetikprodukte mit Ölen sind raffinierte Mischungen aus verschiedenen Bestandteilen. Sowohl pflanzliche wie auch ätherische Öle können dabei zum Einsatz kommen. Kein Wunder, werden die Anwendungsmöglichkeiten immer breiter. Man kann mit Ölen inzwischen Haut und Haar reinigen und pflegen oder sich sogar damit schminken. Und gerade an kalten Wintertagen verhelfen die Produkte zu einem angenehmen Hautgefühl. Keine Frage, Öle werden ihrer vielseitigen Wirkung wegen in der Kosmetik auch die nächsten 3000 Jahre ein Thema sein.

Beliebte Beauty-Öle

Arganöl

Arganöl ist eines der wertvollsten Pflanzenöle der Welt. Die Kombination von Antioxidantien, Vitamin E und Fettsäuren ist die Grundlage für diesen Schatz aus Marokko.

Olivenöl

Die eigentliche Stärke von Olivenöl ist seine antioxidative Wirkung: Die darin enthaltenen Polyphenole sind starke Radikalfänger, die die Zellen nachhaltig schützen.

Mandelöl

Das Öl hält die Haut geschmeidig und feucht. Es gilt als gut verträglich. Ausserdem wirkt es leicht exfoliierend und entfernt abgestorbene Hautzellen.

Kokosöl

 

Das Kokosöl versorgt mit seinem Komplex aus Vitaminen, Mineralien und Antioxidantien die Haut mit allen Nährstoffen. Laurinsäure glättet und strafft. Ausserdem enthält das Öl antibakterielle Wirkstoffe.

Niklaus Müller

Kosmetik und Schönheit haben den annabelle-Beautychef schon immer fasziniert. Aber auch andere schöne Dinge des Lebens interessieren den Basler: gutes Essen, Musik, Film und Reisen.

Alle Beiträge von Niklaus Müller

Empfehlungen der Redaktion

Newsletter

Das Beste jede Woche in Ihrer Mailbox