Kroatien

3 Tage Erholung im Kempinski Hotel Adriatac in Istrien, Kroatien

Text & Bilder: Florina Schwander

e
f

annabelle-Online-Redaktionsleiterin Florina Schwander träumt noch immer von Olivenblättertee und der Hotelaussicht.

Mein erster Eindruck:

Was für ein Riesenkasten (Fläche des Hotels: 1.65 Hektar)! Hat die Schlüsselkarte auch gleich ein Navi?
 

Das Hotel in drei Worten:

Beeindruckend von aussen, schicker beim Eintreten, am herzlichsten beim persönlichen Empfang.
 

Mein Highlight:

Wir sind mit dem Velo vom Hotel durch die hügelige Landschaft (die Halbinsel Istrien wird auch als Toscana Kroatiens bezeichnet) zum Hafen des Dörfchens Savudrija gefahren. Dort schaut man bei einem im Dorflädeli erstandenen Picknick (Kartoffelbrot!) den Fischern zu und stösst mit einem einheimischen Bier (Favorit Pivo!) auf den Muskelkater an.
 

Dresscode:

Mit oder ohne Kind, mit oder ohne Golftasche, mit oder ohne Luxustäschli – alle trinken ein Cüpli zum Zmorge, und man grüsst sich freundlich im Lift.
 

Das sollten Sie unbedingt ausprobieren:

Es sind die persönlichen Begegnungen, die zur ultimativen Erholung beigetragen haben. Das Hotel organisiert tolle Ausflüge, etwa einen Besuch auf der Bio-Oliven-Farm Omajola’s. Ich hätte der charismatischen Besitzerin bei feinem Olivenblättertee noch stundenlang zuhören können, wie sie ihre gut tausend Bäume hegt und pflegt. Auch eine Malvasia-Degustation bei Familie Degrassi sollte man nicht verpassen.
 

Ich würde sofort wieder hinfahren, weil …

ich gern noch einmal das Kartoffelbrot zusammen mit dem Malvasia probieren möchte. Und etwas Trüffelöl aus der Region. Und frischen Fisch auf der Hotelterrasse mit Sicht aufs Meer. Wie lange es wohl mit dem Velo von Zürich nach Istrien dauert?

Kempinski Hotel Adriatic
Savudrija, Kroatien
www.kempinski.com/de/istria
DZ ab 345 Fr.
Bio-Oliven-Farm Omajola’s: www.omajolas.com
Malvasia-Degustation: www.degrassi.hr

Empfehlungen der Redaktion

Newsletter

Das Beste jede Woche in Ihrer Mailbox