Meran

3 Tage Erholung im Kunsthotel ImperialArt in Meran in Südtirol

Text: Nicole Schmauser

annabelle-Grafikerin Nicole Schmauser genoss Kultur, Natur und ihre XL-Badewanne in Meran.

Das Hotel in drei Worten
Schön, schön, schön!

Unser Lieblingsort
Die riesige, frei stehende Badewanne im Zimmer. Oder doch der grosse überdachte Jugendstilbalkon mit den bequemen Design-Schaukelstühlen?

Ein Detail, das mir aufgefallen ist
Die drei Meraner Künstler Elisabeth Hölzl, Ulrich Egger und Marcello Jori haben die Hotelzimmer eingerichtet. Sie entführen einen in ihre einzigartige Welt, mit einer modernen Ästhetik, speziellen Materialien und Lichtspielen. Jedes Zimmer lädt zu einer Entdeckungsreise ein.

Spezialität des Hauses
Der Cappuccino am Morgen – sehr italienisch und schön stark.

Davon träumen wir immer noch
Vom Essen im «Sissi», dem Partner-Restaurant des Hotels. Service, Location und das mit einem Michelin-Stern ausgezeichnete Essen – unbeschreiblich gut!

Das sollten Sie unbedingt ausprobieren
Das Südtiroler Apfelpeeling in der Designtherme von Meran (40 Franken). Das Ergebnis der entspannenden 20 Minuten ist die wunderbar weichste Haut seit langem.

Was wir ausserhalb des Hotels erlebt haben
Ein ausgedehnter Spaziergang auf dem Panorama-Tappeinerweg oberhalb von Meran Richtung Algund. Schöner Blick über die Dächer von Meran, besonders reizvoll zur Abendzeit.

Ich würde sofort wieder hinfahren, weil...
...das Hotel ImperialArt eine Oase mitten in der Altstadt von Meran ist und mit viel Stil, Kunst und gutem Service aufwartet. Es bietet den perfekten Mix aus Kultur, Natur und Genuss.

Kunsthotel ImperialArt
Freiheitsstrasse 110
Meran, Italien
Tel. 0039 0473 23 71 72
www.kunsthotel.it

DZ/F ab 276 Franken

Empfehlungen der Redaktion

Newsletter

Das Beste jede Woche in Ihrer Mailbox