Wellness-Tipp

En famille im Hotel Arlberg Lech in Österreich

Text: Kathrin Gerber

e
f

Gemütlicher Alpenchic im Hotel Arlberg in Lech

Das tollste: Der Kachelofen im Zimmer

Zum Dessert gab es österreichische Köstlichkeiten

Der eigentlich Hausherr: Rauhaardackel Pauli

Ein Zimmer mit Kachelofen, herzliche Besitzer und viel österreichische Gemütlichkeit: annabelle-Bildredaktorin Kathrin Gerber fühlt sich im Hotel Arlberg Lech wie zuhause.

Mein erster Eindruck:
Die Herzlichkeit der Besitzerfamilie Schneider ist bezaubernd. Sie führt das Hotel in der zweiten Generation – mit tatkräftiger Unterstützung der dritten. Das jüngste Familienmitglied und der heimliche Star des Hauses: Rauhaardackel Pauli.

Mein Lieblingsort im Hotel:
Unsere grosse, modern-gemütlich eingerichtete Gartensuite mit wunderschönem Kachelofen.

Das sind die Gäste:
Viele Schweizer und Österreicher. Aber auch Besucher aus Übersee. Wegen der familiären Atmosphäre hat das Hotel Arlberg Lech zahlreiche Stammkunden.

Ein Detail, das mir aufgefallen ist:
Die ansehnliche Sammlung von Jagdtrophäen, die überall im Haus an den Wänden hängen.

Das hat mich beeindruckt:
Der grosse Spa-Bereich. In der Sauna blickt man in ein in die Holzwand eingelassenes Aquarium! Kulinarische Highlights gab es in den beiden Restaurants – die mit österreichischen und italienischen Spezialitäten verwöhnen.

Das haben wir ausserhalb des Hotels gesehen:
Dass es in Lech kein einziges Flachdachgebäude gibt, das das Gesamtbild des idyllischen Dorfkerns stört.

Hotel Arlberg Lech, Lech am Arlberg (A), Tel. 0043 5583 2 13 40, arlberghotel.at, DZ inkl. HP ab ca. 550 Franken

Empfehlungen der Redaktion

Newsletter

Das Beste jede Woche in Ihrer Mailbox