Horoskop aus dem Heft

Horoskop vom 18. Januar bis 7. Februar

Die Sprache der Sterne vom 18. Januar bis zum 7. Februar. Ihr persönliches Mantra sagt Ihnen, worauf Sie in dieser Zeit besonders achten sollten.

  • Bewältigen Aufgaben mit links und lassen es in der Liebe knistern: Wassermänner sind in ihrem Element!

WASSERMANN

20. 1. – 19. 2.

Sie sind ein Glückskind und können sich auf eine entspannte Phase freuen. Dabei sind Sie alles andere als untätig – im Gegenteil: Sie haben viel zu tun. Aber mit Ihrer Disziplin und einem enormen Durchhaltevermögen ist das alles kein Problem. Ihre Taktik: Sich nicht verrückt machen lassen, immer nur an den nächsten Schritt, die nächste Aufgabe denken. Ihre Devise, was die Liebe anbelangt: Reden hilft! Mit Venus (ab dem 4. Februar) und Mars (ab dem 29. Januar) in Ihrem Kommunikationsbereich haben Sie ein grosses Bedürfnis, sich mitzuteilen, und können anderen gut vermitteln, was für Sie wichtig ist. Das wiederum führt in einer bereits bestehenden Partnerschaft zu mehr Knistern. Die grösste erogene Zone der Wassermann-Frau ist nun mal das Gehirn. Noch allein? Ein kleines erotisches Intermezzo ist möglich. Ob mehr möglich ist, wird sich zeigen.

Ihr Mantra: «Gute Frauen machen einfach.» TINA FEY

FISCHE

19. 2. – 20. 3.

Sie haben die Power, Ihr Leben positiv zu verändern. Dabei gehen Sie tiefenentspannt an den Start. Nein, Sie wollen nichts überstürzen. Diese relaxte Haltung verstärkt sich dann noch, wenn Sie einen Blick auf Ihren Kontostand werfen: Ja, es geht aufwärts, und jetzt ist ein idealer Zeitpunkt, mal wieder in sich selbst zu investieren (Spa-Tag, ein Stylebooster) und sich ein bisschen feiern zu lassen. Bei der Gelegenheit könnten Sie einen spannenden Menschen kennen lernen und etwas erfahren, was in Zukunft, auch in beruflicher Hinsicht, sehr nützlich sein kann.

Ihr Mantra: «Es ist das Leben, das uns schön macht.» DIANE KRUGER

WIDDER

20. 3. – 20. 4.

Mit Vor-sich-Hinträumen ist bald Schluss. Energieplanet Mars läuft ab dem 29. Januar durch Ihr Sternzeichen – das perfekte Anti-Winterblues-Mittel. Sie sind wieder wacher und sehr couragiert unterwegs und sollten ein Projekt in Angriff nehmen, das Ihnen wichtig ist. Ab dem 4. Februar folgt dann Gefühlsplanet Venus. Es fällt Ihnen leicht, Ihre emotionalen Bedürfnisse zu definieren – und man erfüllt sie Ihnen auch. Singles sind beim Flirten in der Poleposition, weil Jupiter jetzt auch Liebesglück bringt.

Ihr Mantra: «Du hast alles, um eine unabhängige, mutige und siegessichere Frau zu sein.» TYRA BANKS

STIER

20. 4. – 21. 5.

Sonne und Merkur in einem Spannungsaspekt verlangen nach Geduld und Nachsicht, wenn das Leben mal wieder voller Hektik und Missverständnisse ist. Bleiben Sie gelassen, dann regelt sich vieles nach einer Weile von selbst. Auf Ihrer Haben-Seite: Venus und Mars beleuchten Ihr Unterbewusstsein, und wenn Sie in sich hineinspüren, wissen Sie, dass Sie jetzt für sich sorgen sollten. Und: Gut zu sich selbst zu sein, bedeutet auch, anderen Menschen Grenzen zu setzen. Jetzt können Sie Klarheit über Ihren Standpunkt gewinnen.

Ihr Mantra: «Gestern war ich klug und wollte die Welt verändern. Heute bin ich weise und verändere mich selbst.» SUFI RUMI

ZWILLINGE

21. 5. – 21. 6.

Im Beruf haben Sie einen Trend richtig vorausgesagt, können sich feiern lassen, sind der Star an jedem Event. Mit Sonne (Energieverstärkung) und Merkur (Rhetorik) als Sponsoren sind Sie ausserdem ausgesprochen kontaktfreudig und können nicht nur im Beruf richtig tolle Leute für sich gewinnen. Venus macht dann ab dem 4. Februar Lust auf Fashionexperimente. Am besten zusammen mit Freundinnen den Kleiderschrank durchforsten, neue Kombinationen ausprobieren und eine Kleidertauschparty organisieren. Das bringt Spass und neue Impulse.

Ihr Mantra: «Manchmal haben meine Hormone bunte Partyhütchen auf.» GRAFFITO IN KÖLN

KREBS

21. 6. – 22. 7.

Für Sie heisst es ab dem 29. Januar: Augen zu und durch! Denn Powerplanet Mars legt im Job die Messlatte höher. Auch im Alltag harzt es eventuell. Rechnen Sie um Himmels willen nicht damit, dass alles glatt läuft. Aber lassen Sie sich auch nicht unter Druck setzen. Planen Sie zeitliche Pufferzonen ein, und stocken Sie Ihren Schokoladenvorrat auf. Gut zu wissen: So bleibt es nicht. Und wenn alles vorbei ist, wissen Sie, welche Kritik Sie in Zukunft ernst nehmen müssen – und was Sie besser an sich abperlen lassen sollten.

Ihr Mantra: «Nicht bitter sein, besser sein!» ALYSSA EDWARDS

LÖWE

22. 7. – 23. 8.

Mars raunt Ihnen ab dem 29. Januar zu: Weiter so! Ein Konzept, das Sie im Büro vortragen, besticht durch Raffinesse und mit einem Überraschungseffekt. Beweisen Sie, dass Sie auch bei der Durchführung brillant sind. Allerdings sollten Sie sich nicht zu viel auf den Schreibtisch laden. Was die Liebe anbelangt, können Sie sich jetzt entspannt zurücklehnen und Komplimente sammeln. Sie landen jede Menge Treffer auf der erotischen Schiene. Und Ihr Liebster FEYträumt davon, Ihnen elektronische Flirtfesseln anzulegen.

Ihr Mantra: «Alles in meinem Leben, jede Antwort und jede Chance, ist immer meine Entscheidung.» NICKI MINAJ

JUNGFRAU

23. 8. – 23. 9.

Plötzlich unangepasst! Sie lösen sich von alten Mustern, zeigen Mut und Neugierde und geniessen die Macht, die Sie (über andere) haben – und orientieren sich neu. Denn Mars (ab dem 29. Januar) und auch Venus (ab dem 4. Februar) mischen Sie auf. Die Rebellin in Ihnen erwacht. Vielleicht wird sie auch von jemandem wach geküsst. Wer Sie daran hindern will, Ihren neuen Weg zu gehen, wird sein blaues Wunder erleben. Wichtig: Bei einem aufkeimenden Konflikt darauf achten, dass niemand sein Gesicht verliert. Beweisen Sie Grandezza.

Ihr Mantra: «Etwas, das Frauen noch lernen müssen: Keiner gibt einem Macht. Man muss sie sich nehmen.» ROSEANNE BARR

WAAGE

23. 9. – 23. 10.

Mars, ab dem 29. Januar in Ihrem Gegenzeichen, fordert seinen Tribut: Sie quetschen alles und jeden aus, wollen von jedem nur das Allerbeste. Das stresst. Immerhin sind Sie subtil, denn manch anderer fühlt sich durch Sie motiviert. In der Liebe sind ab dem 4. Februar, Venus coacht, Hochgefühle und Dauerprickeln angesagt. Machen Sie sich auf eine übersinnliche Überraschung gefasst. Auch Singles dürfen sich auf Sternstunden freuen: Sie können jemandem begegnen, der ein tolles Zukunftspotenzial hat.

Ihr Mantra: «Liebe ist die Sprache unseres Herzens, die uns sagt, wer wir sind.» GEORG THEUSS

SKORPION

23. 10. – 22. 11.

Sie wissen sehr genau, wie Sie sich verwöhnen und etwas Gutes tun können und wie Sie am besten mit anderen Menschen umgehen. Sie setzen sich für andere ein, deswegen bewundert und respektiert man Sie. Dann legt der Kosmos den Schalter um: Venus (ab dem 4. Februar) und Mars (ab dem 29. Januar) bewegen sich in Ihren Astro-Fitnesssektor. Sie sind nun hoch motiviert, etwas für sich, Ihre Seele und auch für Ihren Körper zu tun. Weil Sie auf Sport und Bewegung an der frischen Luft setzen, hat die übliche Müdigkeit an dunklen Tagen gar keine Chance.

Ihr Mantra: «Der härteste Schritt zu Fitness ist der erste. Geh ihn jetzt.» HEATHER MONTGOMERY

SCHÜTZE

22. 11. – 21. 12.

Also, an Ihnen liegt es nicht. Aber bevor Sie loslegen, müssen Sie immer wieder Hindernisse beiseiteräumen. Das ist lästig. Doch Dynamikplanet Mars lässt Sie ab dem 29. Januar wieder strahlen: Wer kreativ arbeitet, hat viele kleine Erfolgserlebnisse, die glücklich machen. Plus: Ab dem 4. Februar wärmt Venus das Herz und heizt Ihr Liebesleben an. Wer Lust auf einen Flirt hat, findet jemanden auf Augenhöhe. Pärchen entdecken neue Gemeinsamkeiten und können sich ihre kleinen Macken und Fehler verzeihen.

Ihr Mantra: «Nichts kann das Licht dimmen, das in unserem Inneren leuchtet.» MAYA ANGELOU

STEINBOCK

21. 12. – 20. 1.

Sie haben Ausdauer, Disziplin und den unbedingten Willen, ein Projekt zu Ende zu führen. Ihre Zuverlässigkeit ist legendär. Aber ab dem 29. Januar, Mars bildet einen Spannungsaspekt, sollten Sie umdenken und Mut zur Lücke aufbringen. Wenn Sie derzeit versuchen, alles perfekt im Griff zu haben, immer allen gerecht zu werden, überfordern Sie sich. Falls etwas nicht wie geplant läuft: Improvisieren Sie. Und noch wichtiger: Nehmen Sie den Job weder mit ins Wochenende noch mit ins Bett. Relaxen Sie lieber ausgiebig – und ohne Schuldgefühle. Dann hilft Ihnen auch der Zufall auf Gedankensprünge.

Ihr Mantra: «Sich lieben und an sich selbst glauben – das ist es, worauf es ankommt.» EMMA WATSON

Text: Nicole von Bredow, Astrologin; Illustration: Ping Zhu

Nicole von Bredow

Die Astrologin und Journalistin steht gern um 6 Uhr auf, um mit Vogelgezwitscher im Hintergrund zu schreiben. Sie lebt mit Kater Moses in London und Bath.

Alle Beiträge von Nicole von Bredow

Empfehlungen der Redaktion

Newsletter

Das Beste jede Woche in Ihrer Mailbox