Sternzeichen

Horoskop vom 20. September bis zum 3. Oktober

Text: Nicole von Bredow, Astrologin; Illustration: Ping Zhu

  • Waagen schalten um auf Gelassenheit – und erholen sich dabei prächtig

Die Sprache der Sterne vom 20. September bis zum 3. Oktober. Ihr persönliches Mantra sagt Ihnen, worauf Sie in dieser Zeit besonders achten sollten.

WAAGE

23. 9. – 23. 10.

Muss man überall dabei sein? Muss man alles gelesen, gehört oder gesehen haben? Muss man ständig auf dem Präsentierteller tanzen und sich in der scheinbaren Bewunderung anderer sonnen? Nein, muss man nicht. Und Sie entdecken, wie erholsam es sein kann, sich gegen die Dauerbetriebsamkeit zu entscheiden und nicht dauernd getrieben zu sein von ständigen Bildern und Statusmeldungen anderer Leute. Sich dem mal ganz bewusst zu entziehen, hat einen sehr hohen emotionalen Erholungswert. Denn Sie gewinnen die Einsicht: Schön ist es, wo ich bin! Auch auf Flirtversuche reagieren Sie fast schon majestätisch gelassen. Wer Sie beeindrucken will, muss sich etwas einfallen lassen und zeigen, dass man Ihre Zeit und Energie wert ist. Allerdings kann es Ihnen bei zu viel Zurückhaltung passieren, dass ein Projekt etwas aus dem Ruder läuft. Man will Sie nicht ausschliessen oder benachteiligen. Nein, das eigentliche Problem ist, dass Sie Ihr Missfallen nicht wirklich kommunizieren. Doch das lässt sich nach dem 1. Oktober, wenn Merkur in Ihr Zeichen wandert, leicht ändern. Und schon ist wieder alles in der Balance. Beneidenswert!

Ihr Mantra: «Schwänzen ist ein Menschenrecht.» MEIKE WINNEMUTH

SKORPION

23. 10. – 22. 11.

Eine ungemein wertvolle Kraft auf dem Weg zur Selbstverwirklichung sind starke Netzwerke. Sie hingegen kämpfen eigentlich lieber allein, verstehen aber die Notwendigkeit, sich mit Frauen zu verbünden, die Ihre Ziele teilen. Besser noch: In den nächsten Wochen fällt es Ihnen leicht, spannende Menschen kennenzulernen. Denn Venus macht neugierig und öffnet Sie für neue Begegnungen. Eventuell kann sich aus einer Freundschaft zu jemandem, den Sie jetzt treffen, zukünftig sehr viel mehr entwickeln. Plus: Merkur (bis 1. Oktober) und Mars schenken Ihnen die Gabe, sehr präzis zu kommunizieren.

Ihr Mantra: «Ich mache mich mehr zurecht, wenn ich mich mit Freundinnen ausgehe, als wenn ich einen Mann treffe.» ISABELLA ROSSELLINI

SCHÜTZE

22. 11. – 21. 12.

Einfach wird es nicht, aber Sie können jetzt viel über sich erfahren, grad weil nicht immer alles nach Plan läuft. Jetzt heisst es, Selbstvertrauen zu beweisen. Sich infrage zu stellen ist durchaus sinnvoll, sollte aber nicht dazu führen, dass Sie in Selbstzweifeln versinken – und sich in Ihrer Handlungsfähigkeit einschränken lassen. Auch wenn Merkur (bis 30. September), Venus und Mars einen Spannungsaspekt bilden: Unterschätzen Sie sich nicht. Denn gerade in Situationen, in denen Sie an Ihre Grenzen gehen müssen, wachsen Sie über sich hinaus.

Ihr Mantra: «Erfolg ist das Produkt von harter Arbeit.» ALEXA CHUNG

STEINBOCK

21. 12. – 20. 1.

Vier Planeten schenken Ihnen ganz viel innere Sicherheit. Sie sind die Ruhe und Gelassenheit in Person. Da kann rumzicken, wer will. Ihr Lieblingsmensch ist ganz hingerissen von Ihrer Souveränität. Und weil Sie so viel Bodenhaftung verspüren, verlassen Sie Ihren alten Trampelpfad und versuchen etwas Neues. Plus: Eine Zufallsbekanntschaft versetzt Sie in Aufbruchsstimmung, und Sie überwinden einengende Ängste. Furchtlos wagen Sie sich an die grossen Themen: Ein Umzug, vielleicht sogar in eine ande-- re Stadt, eine Weltreise, ein längerer Auslandsaufenthalt stehen in den Sternen.

Ihr Mantra: «Es liegt eine Magie über dem Fortgehen, um dann völlig verändert zurückzukommen.» KATE DOUGLAS WIGGIN

WASSERMANN

20. 1. – 19. 2.

Sie brennen für eine Sache und wollen etwas unbedingt. Dabei sind Sie alles andere als rücksichtslos. Denn der Kosmos erinnert Sie daran, dass bei Ihnen Erfolg und Mission unbedingt zusammengehören. Deswegen ist Ihnen auch sehr wichtig, sich von blockierenden Denkansätzen zu lösen. Und Sie können auch Ihre Mitmenschen davon überzeugen, dass es andere, mildere, umweltfreundlichere Methoden gibt, um ein Projekt erfolgreich durchzuführen. Aber nichts überstürzen! Besser wäre es, eine optimale Mischung aus Bewährtem und Innovation zu finden.

Ihr Mantra: «Dranbleiben am Leben! Neugierig sein! Offen sein!» SUSAN SARANDON

FISCHE

19. 2. – 20. 3.

Runter mit der rosaroten Brille, stellen Sie sich der Realität. Falls es da etwas gibt, das Ihnen nicht gefällt, haben Sie jetzt die Chance, es zu ändern. Falls es sich dabei um ein Beziehungsproblem handelt: Merkur begünstigt bis zum 30. September Aussprachen, ein Dialog könnte für Liierte zu einer emotionalen Offenbarung werden. Single? Eine Begegnung, die Sie jetzt haben, kann Sie ungemein bereichern. Auch deswegen, weil Sie sich mit der Person, die Sie jetzt anlächelt, wunderbar ergänzen und sehr ehrlich sein können. Das mag zunächst ein-- mal unromantisch klingen, hat aber bei ge-- nauerer Betrachtung ganz viel Liebespotenzial.

Ihr Mantra: «Das Wunderbare an den Wundern ist, dass sie manchmal wirklich bestehen.» GILBERT KEITH CHESTERTON

WIDDER

20. 3. – 20. 4.

Uranus und Jupiter inspirieren. Sie haben jetzt grosse Lust, Ihre Grenzen auszuloten, und vertrauen darauf, dass alles, was Sie sich vornehmen, auch ganz schnell umsetzbar ist. Irrtum! In den kommenden Wochen verlangt der Kosmos von Ihnen Detailgenauigkeit und Präzision. Um das zu erreichen, sollten Sie vor allem Zeit investieren und in Ihrem Alltag für Ordnung sorgen. Denn in einem aufgeräumten, besser strukturierten Lebensraum haben Sie viel mehr Energie zur Verfügung. Sie sehen ganz klar, was jetzt wirklich wichtig ist, und konzentrieren sich bis zum 30. September auch darauf.

Ihr Mantra: «Ich putze gern. Putzen fordert das Gehirn, aber überfordert es nicht.» BARBARA SCHÖNEBERGER

STIER

20. 4. – 21. 5.

In den kommenden Wochen dürfen Sie Ihre Messlatte sehr hoch legen. Mit Venus und Mars in Ihrem Kreativsektor können Sie sich wunderbar inszenieren und dabei trotzdem immer authentisch bleiben. Dank der beiden Planeten ist Ihre Anziehungskraft enorm, und selbst schüchterne Stiere werden sich ihrer Aussenwirkung bewusst. Mars pimpt ausserdem Ihr Selbstbewusstsein, sodass Sie es geniessen, im Rampenlicht zu stehen und auch in beruflicher Hinsicht leuchten. Jupiter und Merkur (ab 1. Oktober) im Astrohaus der Arbeit vermitteln zu- sätzlich die Fähigkeit, sehr präzis zu planen. Sie haben also sehr gute Chancen, Ihr Vorhaben auch in die Realität umzusetzen.

Ihr Mantra: «Ich kann nur ich selbst sein.» NIGELLA LAWSON

ZWILLINGE

21. 5. – 21. 6.

Ihre Visionen? Sind einfach wundervoll. Doch es braucht hier und da ein paar Korrekturen, damit Sie Ihre Pläne auch umsetzen können. Deswegen sollten Sie bei Kritik nicht verletzt reagieren, sondern sie als Anregung verstehen. Ihre Stärke: tolle Konzepte und die Motivation Ihres Umfelds. Ihre Schwäche: Manchmal denken Sie eine Sache nicht wirklich durch. Wenn dann Ihr Gegenüber aufmuckt und Fragen stellt, fühlen Sie sich kontrolliert. Dabei will man Sie nur ein wenig korrigieren – und Ihnen den Weg zum Erfolg weisen.

Ihr Mantra: «Etwas Kontrolle ist nie verkehrt.» ALBER ELBAZ

KREBS

21. 6. – 22. 7.

Demnächst auf Ihrem Spielplan: die erste Geige im Job, wobei Sie sich dabei auf die Technik (Konzept und Detailgenauigkeit) konzentrieren sollten. Oder anders formuliert: Lassen Sie sich Zeit, hetzen Sie nicht so sehr! Auch in zwischenmenschlichen Beziehungen herrscht Besonnenheit. Ein bisschen mehr Romantik wäre schön, aber derzeit werden praktische Dinge geregelt. Das muss auch mal sein, zudem dies die Vorfreude steigert. Denn schon bald wechselt Jupiter das Zeichen, und dann regnet es für Sie in der Liebe Sternschnuppen und rote Rosen.

Ihr Mantra: «Gelassenheit ist die anmutige Form des Selbstbewusstseins.» MARIE VON EBNER-ESCHENBACH

LÖWE

22. 7. – 23. 8.

Schön, dass Sie immer so grosszügig sind. Das hat auch damit zu tun, dass es Ihnen wichtig ist, was andere von Ihnen denken. Im Prinzip ist das okay. Aber jetzt fragen Merkur (bis 30. September) und Saturn: Was würden Sie tun, wenn es einmal nicht um Glanz und Image geht? Würden Sie alles ganz genauso machen? Wunderbar. Falls es aber etwas gibt, was Sie nur tun, um besser dazustehen, fordern die Sterne Sie jetzt auf, ehrlich zu sich und anderen zu sein. Das kommt im Zweifelsfall auch besser an.

Ihr Mantra: «Man kann es nicht jedem recht machen. Deswegen sollte man gleich dazu übergehen und zuerst an sich denken. An zweiter Stelle kommt die Familie. An dritter Stelle die anderen. Die sind ohnehin damit beschäftigt, das Beste für sich rauszuholen. Glaub mir.» ALI McGRAW

JUNGFRAU

23. 8. – 23. 9.

Geht doch! Sie leben Ihren Ehrgeiz, haben dabei aber eine wundervoll gelassene Ausstrahlung. Sie wissen, wie man Dinge schnell und smart regelt, während die anderen mühsam an einem Plan herumbasteln. Bei Ihnen ist aber auch emotional richtig was los: Sie werden bewundert, beflirtet und gestreichelt. Neptun wünscht sich für Sie: Gönnen Sie sich eine Auszeit vom Hartsein. Sie wissen auch, was Romantik ist, und es gibt da jemanden, der das einfach herrlich findet. Denn dank Venus blüht eine neue Liebe auf. Für Paare gilt: Viel gemeinsame Zeit miteinander verbringen und Alltagsstaub entfernen. Noch ein Wort zur Stimme in Ihrem Hinterkopf, die Ihnen einreden will, dass das doch gar nicht wahr sein kann und irgendwo doch ein Problem lauert: Einfach ignorieren.

Ihr Mantra: «Ich möchte einfach happy sein.» LILY ROSE DEPP

Nicole von Bredow

Die Astrologin und Journalistin steht gern um 6 Uhr auf, um mit Vogelgezwitscher im Hintergrund zu schreiben. Sie lebt mit Kater Moses in London und Bath.

Alle Beiträge von Nicole von Bredow

Empfehlungen der Redaktion

Newsletter

Das Beste jede Woche in Ihrer Mailbox