Sternzeichen

Horoskop vom 22. März bis 4. April

Text: Nicole von Bredow, Astrologin Illustration: Ping Zhu

Vom 22. März bis zum 4. April. Ihr persönliches Mantra sagt Ihnen, worauf Sie in dieser Zeit besonders achten sollten.

WIDDER

20. 3. – 20. 4.

Respekt! Sie schaffen es tatsächlich, unter widri- gen Umständen – Mars und Uranus reizen Sie bis zur Weissglut – professionell, höflich und korrekt zu bleiben. Das ist löblich und sollte auch so beibehalten werden. Wichtig ist jetzt aber auch ein Ventil. Denn ewig werden Sie Ihr superkorrektes und auch angepasstes Benehmen sonst nicht durchhalten können. Also machen Sie sich am besten eine Liste, wo und wie Sie sich gern austoben würden. Sport? Estrich entrümpeln? Sex? Extrem-Clubbing? Da Venus rückläufig ist, können Sie auch Sex mit dem Ex-Partner aufschreiben. Ebenso eine Option: Eine Begegnung mit einem Menschen, den Sie schon fast vergessen haben, der jetzt unter neuen und besseren Bedingungen auf Sie zukommt.

Ihr Mantra: «Das wundervollste Geschenk, das uns das Leben bereiten kann, ist eine Überraschung.» BORIS PASTERNAK

STIER

20. 4. – 21. 5.

Auch wenn Mars Sie vor sich hertreibt und Sie unbedingt etwas bewegen wollen, sollten Sie jetzt für wichtige Absprachen oder bei Verträgen, bei denen es um neue Strukturen geht, nicht drängeln, sondern die Zeit für sich arbeiten lassen. Wenn dann Merkur am 1. April in Ihr Zeichen wandert, sind Sie auch rhetorisch im Vollbesitz Ihrer Kräfte. Sie können eventuell sogar die Bedingungen diktieren. Für Beziehungen, die Ihnen am Herzen liegen, gilt: Jetzt ist es wichtig, Vertrauen zu beweisen, obwohl es für Sie im Moment nicht einfach ist, das rechte Mass zwischen Festhalten und Loslassen zu finden. Gerade in der Liebe sollten Sie sich erlauben, die Dinge geschehen zu lassen und dem Gegenüber Zeit zum Nachdenken zu geben.

Ihr Mantra: «Das schönste Geschenk, das man einem anderen Menschen machen kann, ist Zeit.» FRANKA POTENTE

ZWILLINGE

21. 5. – 21. 6.

Sonne, Merkur und Jupiter stärken Ihr Netzwerk und formulieren Ihr Leitmotiv: Gemeinsam sind Sie stark. Besser noch: Sie profitieren enorm von einem gemeinsamen Auftritt. Jemand könnte Ihnen dabei helfen, einen ganz tollen Eindruck zu hinterlassen. Bedanken Sie sich anschliessend für die Hilfe. Ab dem 1. April, Merkur wechselt das Zeichen, ist eine andere Strategie angesagt. Jetzt sollten Sie Ihre Pläne zunächst einmal für sich behalten und in aller Ruhe ein Projekt ausbrüten. Das heisst nun aber nicht, dass Sie sich zuhause einigeln sollen. Im Gegenteil, Ihr Sozialleben ist wunderbar aufregend, und auch an der Flirtfront sind Sie sehr erfolgreich unterwegs.

Ihr Mantra: «Konsequent ist, wer sich selber mit den Umständen wandelt.» WINSTON CHURCHILL

KREBS

21. 6. – 22. 7.

Gab es im letzten Jahr ein Projekt, das Sie gern gemacht hätten, sich aber nicht realisieren liess? Jetzt schickt der Kosmos einen grossen Hoffnungsschimmer, der Sie ermutigt, einen zweiten Anlauf zu wagen. Ihre Chancen, dass es diesmal klappt, sind enorm. Wichtig ist, dass Sie an sich und Ihre Fähigkeiten glauben und sich ein Support-Team (Freunde, Arbeitskollegen, Partner) zusammenstellen, das Sie, falls Sie einknicken, wieder aufrichtet. Ab dem 1. April könnte sich übrigens auch noch eine Mentorin oder ein Mentor finden. Also jemand, der mitentscheiden kann, wer den Zuschlag erhält, und der Sie sehr schätzt und auch fördert.

Ihr Mantra: «Nichts macht zufriedener, als sich aus der Komfortzone zu bewegen – und etwas Tolles zu schaffen.» KRISTEN WIIG

LÖWE

22. 7. – 23. 8.

Sie haben sich etwas in den Kopf gesetzt und arbeiten mit verbissener Präzision, taktischer Klugheit und Charme daran, es umzusetzen. Aber Mars setzt leider auch Grenzen. Ab dem 1. April kommt dann auch noch Merkur hinzu und drückt auf die «Leider nein»-Taste. Jemand, den Sie sehr schätzen, verlangt das Unmögliche von Ihnen. Sie sitzen in der Zwickmühle und wollen aus Angst vor einem Imageverlust nicht Nein sagen. Beweisen Sie Mut zur Lücke. Ihr Gegenüber wird bald begreifen, dass Sie gar nicht anders konnten, und sich vielleicht sogar bei Ihnen entschuldigen.

Ihr Mantra: «Menschen, die viel zu geben haben, müssen Grenzen setzen. Denn viele Menschen, die immerzu nur nehmen, haben keine.» GRAFFITI IN LONDON

JUNGFRAU

23. 8. – 23. 9.

Manchmal ist es angenehm, sich an der Aussenwelt zu orientieren, einfach nur der Herde zu folgen, sich unterzuordnen. Aber in den kommenden Wochen spüren Sie, dass es an der Zeit ist, in sich hineinzuhorchen und sich mit dem Begriff Selbstvertrauen auseinanderzusetzen. Das wundervolle Resultat: Sie entwickeln enormen Mut, Ihre eigenen, individuellen Wege zu gehen. Und Sie stossen dabei auf lauter anerkennende, positive Reaktionen. Nach dem 1. April, Merkur wandert in ein befreundetes Zeichen, können Sie bei einem Konflikt vermitteln und sich als Vorbild profilieren.

Ihr Mantra: «Ich pflege meine Meisen und empfehle das weiter. Gerade in der heutigen Zeit, in der Konformität gepredigt wird.» IRIS BERBEN

WAAGE

23. 9. – 23. 10.

Sie sind jemand, der sich von der Konkurrenz derzeit nichts vormachen lässt. Im Gegenteil: Wenn jemand versucht, Sie auf etwas zu reduzieren oder auszubooten, wird er sein blaues Wunder erleben. Sie lassen sich weder kontrollieren noch manipulieren. Sonne, Merkur (bis zum 1. April) und Jupiter helfen Ihnen dabei, sich bestens zu positionieren, und Mars schenkt Ihnen Ausdauer, wenn Sie etwas unbedingt erreichen (oder jemanden verführen) wollen. Wichtig: Wer so hochtourig unterwegs ist wie Sie, sollte sich auch etwas verwöhnen und regelmässig seine Beautyrituale geniessen.

Ihr Mantra: «Es ist mir nicht wichtig, was andere über mich denken. Wichtig ist, was ich über sie denke.» QUEEN VICTORIA

SKORPION

23. 10. – 22. 11.

Aufgeben? Das war für Sie noch nie eine Option. Und Mars unterstützt Sie dabei, an einer Sache dranzubleiben. Mit Neptun im kosmischen Team – er agiert als Weichzeichner, wodurch er Ihre Willenskraft anderen gegenüber weniger bedrohlich erscheinen lässt – haben Sie auch noch ein tolles Image: Sie kommen gut informiert, kom- petent und souverän rüber. Mit dem richtigen Mix aus Entschlossenheit und Kompromissbereitschaft haben Sie auch in der Liebe gute Chancen, jemanden zu beeindrucken und zu ver- führen. Bleibt noch zu erwähnen, dass Sie es sind, die beim Liebesspiel die Regeln diktiert.

Ihr Mantra: «Es ist viel besser, Männer zu wollen, als sie zu brauchen.» CHER

SCHÜTZE

22. 11. – 21. 12.

Sonne, Uranus und Jupiter versorgen Sie mit einer Extraportion Selbstvertrauen, Kreativität, Kraft und auch mehr Lust, sich darzustellen. Sie überzeugen mit klugen Argumenten. Dabei treten Sie, Saturn sei Dank, eher subtil auf und bleiben anderen gerade deswegen in Erinnerung. Auf beruflicher Ebene lohnt es sich insbesondere ab dem 1. April, Ihre Position auf Verbesserungsmöglichkeiten abzuchecken. Für die Liebe gilt auch weiterhin: Suchen Sie zusammen mit dem Partner nach Gemeinsamkeiten, falls Ihre Partnerschaft ihren Glanz verloren hat. Falls Sie nichts (mehr) finden, ist es jetzt Zeit, auf Distanz zu gehen. Aus Mitleid Nähe vorzutäuschen, bringt niemandem etwas.

Ihr Mantra: «Ich bin nicht Mutter Teresa.» KARL LAGERFELD

STEINBOCK

21. 12. – 20. 1.

Sonne, Merkur (bis zum 1. April) und Uranus machen Druck. Sie fühlen sich angespannt, sind leicht gereizt, und die Familie ist derzeit auch keine Hilfe, sondern ein weiterer Reibungspunkt in Ihrem Leben. Jetzt wichtig: spirituelle Nahrungsergänzung (Lieblings-DVD, Buch, eine Spotify-Liste mit Musik zum Chillen) und Alltagsluxus wie eine Massage, ein langer Spaziergang in einem schönen Park oder Wald. Und flirten! Mars will, dass Sie Ihren erotischen Marktwert testen. Und Sie wissen: Schon ein Augenblick an Bewunderung setzt viele Glückshormone frei.

Ihr Mantra: «Farben sind das Lächeln der Natur, und Blumen sind ihr Lachen.» LEIGH HUNT

WASSERMANN

20. 1. – 19. 2.

Merkur bewegt sich bis zum 31. März durch Ihren Kommunikationssektor. Für jedes noch so komplexe Problem finden Sie eine Lösung, weil Sie über Fantasie und einen grossen Erfah- rungsschatz verfügen. Allerdings hat Mars es auf Ihre Laune und auch auf Ihre Ausdauer abgesehen. Dadurch kann es Ihnen leider passieren, dass Sie sich körperlich (Mars-Quadrat) überschätzen. Deswegen gilt: Vor lauter Begeisterung nicht mehr versprechen, als Sie halten können. Falls eine Freundin Sie bittet, ihr beim Zügeln zu helfen, oder ein Familienmitglied einen Babysitter sucht, dürfen Sie sich auch mal rarmachen und stattdessen etwas unternehmen, was Ihnen Kraft schenkt.

Ihr Mantra: «Manchmal muss man einfach Nein sagen.» DEV PATEL

FISCHE

19. 2. – 20. 3.

Selten war es leichter, andere Menschen von Ihren Ideen zu überzeugen. Dank Mars und Pluto, beide befinden sich in einem subtil kraftschenkenden Sextil, verfügen Sie über eine nicht zu unterschätzende Aussenwirkung. Saturn ruft ausserdem dazu auf, der eigenen Persönlichkeit mehr Raum zu geben und die eigenen Potenziale herauszukristallisieren. Bei der Fülle der Möglichkeiten, die sich Ihnen jetzt bietet, ist es wichtig, genau zu selektionieren. Dabei hilft Ihnen Merkur ab dem 1. April: Sie überlegen genau, wann Sie wo und vor allem in wen Sie Kraft und Aufmerksamkeit investieren wollen.

Ihr Mantra: «Wir alle haben Talent. Wie wir es nutzen, macht den Unterschied.» STEVIE WONDER

Nicole von Bredow

Die Astrologin und Journalistin steht gern um 6 Uhr auf, um mit Vogelgezwitscher im Hintergrund zu schreiben. Sie lebt mit Kater Moses in London und Bath.

Alle Beiträge von Nicole von Bredow

Empfehlungen der Redaktion

Newsletter

Das Beste jede Woche in Ihrer Mailbox