Astrologie

Horoskop vom 26. April bis 16. Mai

Die Sprache der Sterne vom 26. April bis zum 16. Mai. Ihr persönliches Mantra sagt Ihnen, worauf Sie in dieser Zeit besonders achten sollten.

  • Für Stiere wird alles gut – dank Seelenforschung und Ehrlichkeit

STIER

20. 4. – 21. 5.

Mit der Sonne im eigenen Zeichen steigt Ihr Selbstbewusstsein – und das im wahrsten Sinne des Wortes. Denn Merkur und Venus stellen Ihnen die Frage, welche von Ihren Plänen oder auch Träumen Sie bisher verwirklicht haben. Kann es sein, dass Sie ein Projekt geopfert haben, ohne dass man es wirklich von Ihnen verlangt hat? Und Sie Ihrem Partner heimlich böse sind? Falls Sie eine dieser Fragen mit Ja beantworten, sollten Sie dieses Problem ab dem 4. Maiunbedingt ansprechen. Keine Angst. Alles wird gut. Seelenforschung und Ehrlichkeit haben einer tiefen Liebe noch nie geschadet. Im Gegenteil. Auch in beruflicher Hinsicht können Sie sich besser aufstellen, weil Merkur, ab dem 17. Mai in Ihrem Zeichen, Ihre Willenskraft und Ihre Konzentrationsfähigkeit stärkt. Was auch immer Sie sich jetzt vornehmen, schaffen Sie auch!

Ihr Mantra: «Es gibt immer einen nächsten Traum.» EMMA STONE

 

ZWILLINGE

21. 5. – 21. 6.

Manchmal tut es ganz gut, in den Hintergrund zu treten, die Dinge geschehen zu lassen, sich nicht im Aussen produzieren zu müssen, in eine Beobachtungsposition zu gehen. Ja, diese Haltung ist ungewöhnlich für Sie, sie verschafft Ihnen aber sehr viel Wissen. Auch in der Liebe erwartet Sie eine Überraschung: Ihre Beziehung vertieft sich, die Liebe wird intensiver und lustbetonter. Solo? Eine Affäre, bei der Sex wichtiger ist als Gefühle, lässt Sie dahinschmelzen. Geniessen Sie es!

Ihr Mantra: «Ich will hinter die Kulissen des Lebens schauen!» TILL BRÖNNER

 

KREBS

21. 6. – 22. 7.

Ihre Messlatte liegt ganz schön hoch. Ihre Chancen sind aber bis zum 4. Mai nur suboptimal. Das bedeutet: Verlangen Sie nicht zu viel von sich. Und: Jetzt nicht in die Ich-schaff-das-schon-Falle tappen. Zumal auch Mars (normalerweise schenkt er Ausdauer) Ihnen seine Unterstützung entzieht. Nach dem 15. April heisst es dann: Erfolg kann manchmal auch schlicht und einfach daherkommen. Bilden Sie Seilschaften mit Ihren Freundinnen und Arbeitskolleginnen. Und schon bald werden Sie spüren, was es heisst, eine Phönixfrau zu sein und sich Herzenswünsche zu erfüllen, von denen Sie bisher nur träumen durften.

Ihr Mantra: «Es gibt einen speziellen Platz in der Hölle für Frauen, die anderen Frauen nicht helfen.» MADELEINE ALBRIGHT

 

LÖWE

22. 7. – 23. 8.

Ein strategischer Rückzug – und wenn es nur wenige Tage sind – kann viel Positives bewirken: Ihr Fokus richtet sich von aussen nach innen, Sie werden ruhiger und sehen klarer. Ab dem 4. Mai erkennen Sie dann, was Ihnen wirklich wichtig ist, und Sie können ein neues Herzensprojekt für sich finden. Ein weiterer kosmischer Bonus: Venus steigert Ihre Sinnlichkeit und positive Ausstrahlung. Sie wirken wie ein Magnet auf andere Menschen und spielen in Ihrem Freundeskreis eine zentrale Rolle.

Ihr Mantra: «Auch die Pause gehört zur Musik.» STEFAN ZWEIG

 

JUNGFRAU

23. 8. – 23. 9.

Lange hatten Sie das Gefühl, Sie würden nicht so recht vorankommen. Ab dem 4. Mai läufts aber auf einmal wieder. Das liegt an Merkur, der Gas gibt. Rückblickend war der Stillstand aber gar nicht so schlecht. In dieser Zeit haben Sie sich vermehrt mit sich selbst beschäftigt und sich dabei positiv verändert. Und der Partner muss sich ein bisschen mehr anstrengen, sonst machen Sie Stress. Noch Single? Lehnen Sie sich nicht zu weit aus dem Fenster. Der Mensch, der jetzt in Ihrem Leben auftaucht und Sie so wahnsinnig fasziniert, hat leider auch eine dunkle Seite. Grenzen Sie sich also früh genug ab, wenn es zu undurchschaubar wird.

Ihr Mantra: «Ich habe begriffen, dass es nicht darum geht, es den anderen recht zu machen, sondern darum, mit mir glücklich zu sein.» ASHLEY GRAHAM

 

WAAGE

23. 9. – 23. 10.

Ihr Leben ist derzeit aufregend und beglückend. Auch deswegen, weil Sie jetzt die innere Stärke aufbringen, Informationen erst einmal im Raum stehen zu lassen, bevor Sie in Aktion treten. Wenn dann Merkur ab dem 4. Mai wieder direktläufig wird, legen Sie los. Auch in der Liebe sind Sie dank Venus und Jupiter in der Poleposition. Denn was Männer betrifft, haben Sie gewisse Methoden, um interessante Exemplare um den Verstand zu bringen. Und das gilt nicht nur für Singles, sondern auch für Liierte, die ihr Liebesleben jetzt mit ganz viel Zauber erfüllen können.

Ihr Mantra: «I’m in love with your body.» ED SHEERAN

 

SKORPION

23. 10. – 22. 11.

Mars schenkt Kraft und Macht, Sie können anderen zeigen, dass man mit Ihnen rechnen kann – und muss! Venus und Merkur (ab dem 4. Mai glücklicherweise wieder direktläufig) schüren Ihren Ehrgeiz, machen wach und auch ein bisschen aggressiv. Deswegen ist es wichtig, dass Sie sich ein Ausgleichprogramm (Yoga, ein schönes Konzert, ein emotionaler Film) zusammenstellen, bei dem Sie die sanften Seiten Ihrer Persönlichkeit in einem geschützten Raum zulassen können.

Ihr Mantra: «Tief in meiner Seele bin ich ein zartes Pflänzchen.» RUBY ROSE

 

SCHÜTZE

22. 11. – 21. 12.

Beneidenswert, wie viel Glück Sie derzeit in der Liebe haben. Der Partner lässt sich einiges einfallen, um Sie zu bezaubern. Wer noch solo ist, sollte jetzt Herz und Augen offen halten, sich aber – nein, es geht nicht um Moral, sondern um Taktik – sexuell nicht zu schnell erobern lassen. Nach dem 4. Mai gibt dann auch Merkur wieder grünes Licht, und Sie können Ihrer Geistreichigkeit freien Lauf lassen. Anders formuliert: Nicht nur an die Aussenwirkung denken, sondern auch an intellektuelle Inhalte.

Ihr Mantra: «Es gibt keine Schönheit ohne Intelligenz und Persönlichkeit.» GIORGIO ARMANI

 

STEINBOCK

21. 12. – 20. 1.

Ja, Pluto fordert auch weiterhin eine Menge von Ihnen. Aber der Planet der Transformation steht in den kommenden Wochen – in Personalunion mit der Sonne – für Kreativität und nicht gelebte Begabungen. Ihnen ist es oft so wichtig, die Erwartungen anderer zu erfüllen, dass Sie sich selbst zu sehr zurücknehmen. Aber jetzt legt der Kosmos frei, was unterdrückt wird. Die Folge: Sie blühen auf. Fallen auf. Sie setzen sich in den Fokus des Geschehens. Glückwunsch!

Ihr Mantra: «Ich bin nämlich eigentlich ganz anders, aber ich komme nur so selten dazu.» ÖDÖN VON HORVÁTH

 

WASSERMANN

20. 1. – 19. 2.

Manches läuft zunächst nicht so, wie Sie es geplant haben. Was kein Grund ist, an sich selbst zu zweifeln. Es geht mehr darum, Akzeptanz zu üben. Und Sie sollten sich von Ihrem selbst auferlegten Perfektions- und Optimierungswahn befreien. Schaffen Sie das, haben Sie ab dem 4. Mai viele Pluspunkte auf Ihrem Karmakonto. Und Sie spüren ausserdem, dass Sie niemandem etwas beweisen müssen, und übertreffen sich wahrscheinlich gerade deswegen immer wieder selbst. Zumal Mars Ihnen in Ihrem Kreativsektor – was auch immer Sie tun – ganz viel Freude schenkt. Das heisst: Im Job wie in der Liebe wird es innig, intensiv und sehr produktiv.

Ihr Mantra: «Wer loslässt, hat die Hände frei.» KATRIN WIEDERKEHR

 

FISCHE

19. 2. – 20. 3.

Noch bis zum 4. Mai ist Kommunikationsplanet Merkur rückläufig. Was sich zunächst als schikanös (Missverständnisse, Verzögerungen, Chaos) anfühlt, hat einen Sinn: Wenn das Selbstwertgefühl unter Schwindsucht leidet, weil alle anderen mehr Likes bekommen, der Job langweilt und Sie das Wochenende im Netz vertrödeln, braucht es einen Neustart. Genau dafür sorgt der Kosmos. Er will, dass Sie sich auf sich selbst besinnen, den Stecker ziehen, das Handy ausschalten, Dinge wie Menschen hinterfragen – um sich danach wieder besser aufstellen zu können. Ab dem 17. Mai bekommen Sie dann sehr viel Zuspruch für das Drücken Ihrer Reboot-Taste.

Ihr Mantra: «Die Seele braucht Social-Media-Pausen.» STEFANIE GIESINGER

 

WIDDER

20. 3. – 20. 4.

Ja, Sie dürfen auch mal ausruhen, Stopp sagen oder ein Time-out beantragen. Halten Sie die Menge Ihrer Verpflichtungen möglichst gering. Sie sind nämlich nicht besonders motiviert und brauchen dementsprechend länger. Doch nach dem 4. Mai verändert sich Ihr Energiefeld. Merkur wird wieder direktläufig, und die Konzepte und Pläne, die Sie jetzt ersinnen, sind fantasievoll, machen neugierig, auch deswegen, weil sie klar strukturiert sind. Auch möglich: Sie können jetzt Neuland betreten, ein Projekt starten, das noch bis vor kurzem wenig Chancen auf Erfolg hatte, sich nach dem 15. April aber auch finanziell für Sie auszahlen könnte.

Ihr Mantra: «Lass es uns probieren!» ROBERT DE NIRO

Text: Nicole von Bredow, Astrologin; Illustration: Ping Zhu

Nicole von Bredow

Die Astrologin und Journalistin steht gern um 6 Uhr auf, um mit Vogelgezwitscher im Hintergrund zu schreiben. Sie lebt mit Kater Moses in London und Bath.

Alle Beiträge von Nicole von Bredow

Empfehlungen der Redaktion

Newsletter

Das Beste jede Woche in Ihrer Mailbox