Sternzeichen

Horoskop vom 28. März bis zum 17. April

Text: Nicole von Bredow, Astrologin; Illustration: Huber.Huber

Die Sprache der Sterne vom 28. März bis zum 17. April. Ihr persönliches Mantra sagt Ihnen, worauf Sie in dieser Zeit besonders achten sollten.

WIDDER
20. 3. – 20. 4.
Merkur in Ihrem Zeichen – leider auch bis zum 15. 4. rückläufig – und Aggressor Mars stehen in einem Spannungsaspekt. Sie sind nun leicht zu reizen. Das könnte eine Konkurrentin für sich nutzen: Sie provoziert Sie, will, dass Sie die Fassung verlieren, alles hinschmeissen oder bei Kollegen, die Sie unterstützen, anecken. Doch sobald Ihnen klar wird, was man vor hat, können Sie gegensteuern. Sorgen Sie für sich und planen Sie kleine Fluchten ein, auf denen Sie sich entspannen können. Und nutzen Sie die Kraft von Venus: Sie will, dass Sie gut zu sich schauen. Essen Sie bewusst. Weniger Kaffee, weniger rotes Fleisch, viel Wasser, viele Früchte und unbedingt Schokolade oder etwas anderes, was bei Ihnen unter Happyfood läuft. Plus: Tanken Sie viel Tageslicht.

Ihr Mantra: «Wende dich der Sonne zu, dann lässt du den Schatten hinter dir.» CHINESISCHE WEISHEIT

STIER
20. 4. – 21. 5.

Voller Elan zeigen Sie dort Einsatz, wo er gefragt ist. Nichts ist Ihnen zu viel, alles geht Ihnen locker von der Hand. Sie fühlen sich total beflügelt. Allerdings ist es jetzt ganz wichtig, dass Sie sich umfassend informieren. Merkurs Position deutet daraufhin, dass man Ihnen bewusst nicht alles mitteilt, was wirklich wichtig ist. Das könnte eine unangenehme Konkurrenzsituation hervorrufen. Doch Sie halten eine Trumpfkarte in der Hinterhand: einen Auslandskontakt, der Ihnen jetzt im Job einen Vorteil verschafft. Nutzen! Ausserdem bekommen Sie durch Partner enorme Rückendeckung. Ihr Lieblingsmensch liest Ihnen Ihre Wünsche von den Augen ab. Venus sorgt aber auch dafür, dass sich Ihre Eigenliebe verstärkt, das wiederum nährt Ihre Seelenkraft und erhöht Ihre Ausstrahlung. Soll heissen: Falls Sie Single sind, sollten Sie jetzt nach einem potenziellen Partner Ausschau halten.

Ihr Mantra: «Einen Vorsprung hat, wer dort anpackt, wo andere erst einmal reden.» JOHN F. KENNEDY

ZWILLINGE
21. 5. – 21. 6.

Merkur, Ihr Herrscherplanet, ist bis zum 15. 4. rückläufig. Nun sollten Sie sich sehr genau an Absprachen halten, sonst droht Chaos. Auch ganz wichtig: Mogeln oder etwas verschweigen geht gar nicht. Immer schön bei der Wahrheit bleiben, sonst ziehen Sie Ärger an. Kein Wunder, dass Sie den Rückzug antreten! Denn auch das Thema Partnerschaft ist jetzt eher zweitranging, weil Ihr Fokus nach innen gerichtet ist. Legen Sie ab dem 1. 4. einen Authentizitätscheck ein. Fragen Sie sich: Bin ich mein eigener Mittelpunkt? Lebe ich mein Potenzial? Bin ich nur für andere mutig oder auch für mich selbst? Die Antworten dürften Sie überraschen und Ihnen zukünftig in der Liebe mehr Aufmerksamkeit und Rückendeckung vom Partner verschaffen.

Ihr Mantra: «Drei Dinge lassen sich nicht lange verbergen: die Sonne, der Mond und die Wahrheit.» BUDDHA SHAKYAMUNI

KREBS
21. 6. – 22. 7.

Sonne und Merkur bilden einen Spannungsaspekt. Da liegt Stress in der Luft. Auch wenn Sie noch so toll «My Home Is My Castle» spielen – es lässt sich nicht vermeiden, dass es auch in Ihrer Burg mal Streit gibt. Das ist gesund und gehört dazu, auch wenn Sie es lieber anschmiegsam und problemlos hätten. Auch im Büro wird es turbulent: einer Kollegin diktieren, was sie zu tun hat? Das könnte am 14. 3. richtig Ärger geben. Zumal Sie sich selbst so gar nichts sagen lassen und auf stur schalten – worüber auch Ihr Partner nicht besonders glücklich ist. Ihr Aktivposten: Ab dem 1. 4. holen Ihre Freunde Sie wieder auf den Boden der Tatsachen, nähren und umsorgen Sie.

Ihr Mantra: «Es gibt keine Fehler. Falls etwas nicht optimal läuft, ist das eine wichtige Erfahrung.» ANGELA MISSONI

LÖWE
22. 7. – 23. 8.

Mal abgesehen davon, dass der rückläufige Merkur bis zum 15. 4. einige Fragen aufwirft, funktionieren Sie super. Mars lässt Sie gründlich arbeiten, manchmal sogar etwas zu verbissen. Wenn Sie die Dinge ein bisschen gelassener angehen, schonen Sie nicht nur Ihren Energiehaushalt, sondern auch Ihr Umfeld. Doch Ihre Partnerschaft wird in den kommenden Wochen einer Prüfung unterzogen: Venus lässt Sie ab dem 1. 4. den Wunsch nach Nähe und Geborgenheit, gleichzeitig aber auch eine diffuse Bindungsangst verspüren. Es kann sogar sein, dass Sie so in ein Jobprojekt verliebt sind,
dass sich der Partner vernachlässigt fühlt. Reden Sie mit ihm!

Ihr Mantra: «Senkrechtstarter kommen steil hoch, aber sie kommen auch wieder so runter.» CAMERON DIAZ

JUNGFRAU
23. 8. – 23. 9.
Neues wartet auf Sie. Doch noch hapert es an Ihrem Selbstvertrauen. Oder anders formuliert: Glauben versetzt Berge. Aber nur, wenn Sie tatsächlich auch an sich selber glauben. Treffen Sie sich mit guten Freunden, die Ihnen aufzählen, welche Stärken Sie haben. Werfen Sie Seelenmüll ab. Vertrauen Sie dem, was mit Ihnen geschieht. Sie haben alles getan, was für
einen Erfolg wichtig ist. Und horchen Sie in sich hinein, was Ihnen wirklich wichtig ist. Den Rest erledigt der Kosmos. Auch in der Liebe. Denn am 1. 4. wandert Venus in ein befreundetes Zeichen. Da wird es romantisch, innig, sinnlich. Singles könnten sich auf einer Reise verlieben.

Ihr Mantra: «Man hat nur Erfolg, wenn man sich selbst treu ist.» JENNIFER LOPEZ

WAAGE
23. 9. – 23. 10.

Bald hat das, was Sie als unnötiges Durcheinander empfinden, ein Ende. Die Wartezeit bis dahin eignet sich hervorragend, um alles, was Sie ab dem 15. 4. präsent haben sollten, noch einmal zu rekapitulieren. Für die Zwischenzeit gilt: Es gibt etwas Wichtiges zu besprechen? Ihnen liegt etwas auf dem Herzen? Dann nichts wie raus damit! Kommunikationsplanet Merkur (rückläufig bis zum 15. 4.) sorgt privat und im Job dafür, dass sich ein Missverständnis klären lässt. Gleichzeitig haucht Ihnen Venus emotionale Intensität ein. Und Sie brennen für eine Idee oder für ein Projekt – oder dafür, einen bestimmten Menschen in Ihren Armen zu halten.

Ihr Mantra: «Unzufriedenheit ist der erste Weg zum Erfolg.» OSCAR WILDE

SKORPION
23. 10. – 22. 11.

Ihr Markenzeichen ist Verschlossenheit. Umso mehr verblüffen Sie Ihre Kollegen mit Ihrer kommunikativen Art. Und was immer Ihnen jetzt einfällt, es ist wesentlich substanzieller und gehaltvoller als das, was die Konkurrenz zu bieten hat. Ergo: Ihr Einfluss nimmt weiterhin zu, Sie können im Job den Ton angeben und bei Streitigkeiten (Merkur ist bis zum 15. 4. rückläufig) vermittelnd eingreifen. Noch besser: Mit Venus in Ihrem Begegnungssektor sind Sie ab dem 1. 4. bestens gerüstet für alles Zwischenmenschliche. Ob Verhandlungen mit den Nachbarn, überfällige Versöhnungen oder nächtliche Flirts – Sie glänzen in jeder Hinsicht.

Ihr Mantra: «Liebe ist kein Gefühl und kein Instinkt. Sie ist eine Kunst.» MAE WEST

SCHÜTZE
22. 11. – 21. 12.

Mit Sonne und Merkur (bis zum 15. 4. rückläufig) wird es aufregend in der Liebe: Sie treffen
einen Menschen, der durch seine ungewöhnliche Art, zu leben und zu denken, fasziniert und Ihr Herz in Unruhe versetzt. Die Luft zwischen Ihnen beiden vibriert – das kann der Auftakt zu mehr sein. Schon gebunden? Vielleicht haben Sie plötzlich zwei Verehrer, müssen sich entscheiden. Auch möglich: Ein Ex oder jemand, der bisher nicht verführbar war, meldet sich und möchte Sie wiedersehen. Plus: Am 1. 4. wechselt Venus das Zeichen und verlangt: Tun Sie etwas für Ihren Luxuskörper. Er ist immer so nett zu Ihnen, jetzt können Sie sich bei ihm revanchieren: mit Sport, einem Tag im Spa, frischer Luft und gesunder Ernährung.

Ihr Mantra: «Das beste Beautymittel: Liebe und Lachen.» CHARLOTTE TILBURY

STEINBOCK
21. 12. – 20. 1.

Venus weckt ab dem 1. 4. die Romantikerin in Ihnen: Es wird sehr innig, zärtlich und sinnlich. Allein? Sie generieren mit dieser Konstellation wunderschöne Glücksgefühle und das wirkt sehr anziehend – und bindend, wenn es zu einer tollen Begegnung kommt. In einer Krisensituation zeigen Sie sich ambivalent. Sich durchsetzen oder nachgeben? Wie wärs mit abwarten? Ab dem 15. 4., Merkur wird wieder direktläufig und das Blatt wendet sich, bekommen Sie die nötigen Informationen und viel Rückendeckung – auch von Freunden oder einer Kollegin.

Ihr Mantra: «Betrachtet das Erwachen des Frühlings und das Erscheinen der Morgenröte. Die Schönheit offenbart sich dem, der betrachtet.» KHALIL GIBRAN

WASSERMANN
20. 1. – 19. 2.

Die grösste Problemzone der Wassermann-Frau? Ab dem 1. 4. ist es der Mann/Partner/die beste Freundin. Nicht eingehaltene Versprechen sorgen für heftige Diskussionen. Dazu kommt: Ihnen ist derzeit nicht nach Hautkontakt und Seelennähe. Sie sind mit anderen Dingen beschäftigt. Denn Ihr berufliches Weiterkommen ist gut bestrahlt. Schon allein deswegen, weil Sie mit Ihren Worten den Nagel auf den Kopf treffen und spätestens nach dem 15. 4. keinen Zweifel daran lassen, dass Sie wissen, was Sache ist. Allerdings sollten Sie sich Unterstützung suchen, um all das zu stemmen, was Sie sich vorgenommen haben.

Ihr Mantra: «Jeder braucht jemanden, der einem gelegentlich einen objektiven Blick auf das Leben schenkt.» JAKE GYLLENHAAL

FISCHE
19. 2. – 20. 3.

Sonne, Venus und Jupiter sind jetzt Ihre Sponsoren: Sie strahlen, sind wunderbar natürlich und fühlen sich richtig gut. Doch auch wenn Sie die Rolle als Everybody’s Darling lieben: Versprechen Sie bitte nicht zu viel. Sonst verlieren Sie sich in den Anforderungen anderer. Ausserdem möglich: Sonne und Merkur aktivieren Ihren Finanzsektor. Da haben Sie nicht nur ein gewinnendes Wesen, sondern auch ein gutes Gespür für Ihre Finanzen. Bis zum 15. 4. können Sie Schulden eintreiben oder sinnvolle Einsparungen vornehmen, danach erweisen Sie sich als Verhandlungsexpertin, wenn es um Ihr Geld geht.

Ihr Mantra: «Ich bin reich gewesen und ich bin arm gewesen. Reich ist besser.» SOPHIE TUCKER
 

Nicole von Bredow

Die Astrologin und Journalistin steht gern um 6 Uhr auf, um mit Vogelgezwitscher im Hintergrund zu schreiben. Sie lebt mit Kater Moses in London und Bath.

Alle Beiträge von Nicole von Bredow