Horoskop aus dem Heft

Horoskop vom 30. November bis 20. Dezember

Text: Nicole von Bredow, Astrologin; Illustration: Joël Penkman

  • Nichts ist unmöglich! Der Schütze-Optimismus ist einfach ansteckend

Die Sprache der Sterne vom 30. November bis zum 20. Dezember. Ihr persönliches Mantra sagt Ihnen, worauf Sie in dieser Zeit besonders achten sollten.

SCHÜTZE

22. 11. – 21. 12.

Saturn, der in den kommenden Wochen ein Bündnis mit Energieplanet Mars eingeht, erweist sich jetzt als positiver Stabilisator, und Sie verfügen über eine grosse Portion Selbstvertrauen. So lassen sich die vielen Impulse, die Sie derzeit bekommen, tatsächlich umsetzen. Das wissen Ihr Umfeld und auch der Partner sehr zu schätzen. Denn Ihr Weitblick trägt dazu bei, dass Sie andere positiv stimmen können. Manchmal braucht es den Blick über den Tellerrand, umeinem sonst etwas eindimensionalen Eindruck entgegenzuwirken. Ihr Optimismus ist mal wieder richtig ansteckend, und Sie vermitteln jedem das schöne Gefühl: Nichts ist unmöglich. Auch für Sie ist jetzt mehr drin. Denn Merkur wandert am 3. Dezember in Ihren Astro-Finanzsektor. Wer keine Gehaltserhöhung für sich aushandeln kann, findet vielleicht ein tolles Schnäppchen oder kann etwas zu einem hohen Preis im Internet versteigern.

Ihr Mantra: «Ich bin Optimist! Sogar meine Blutgruppe ist positiv.» TONI POLSTER

STEINBOCK

21. 12. – 20. 1.

Venus und Mars illuminieren Ihre Schatztruhe, Sie fühlen sich herrlich wohlhabend. Das kommt selten genug vor und sollte deswegen auch zelebriert und mit Freunden gefeiert werden. Denn mit Merkur, der ab dem 3. Dezember in Ihr Sternzeichen tritt, sind Sie in einer guten Verhandlungsposition, was sich dann auch finanziell auszahlen dürfte. Plus: Ob Sie nun tatsächlich ein Kontoplus erwirtschaften oder sich einfach nur reich fühlen, ist in den kommenden Wochen nicht so entscheidend. Wichtig ist: Es fällt Ihnen manches ganz einfach in den Schoss, schon allein deswegen, weil Sie es für möglich halten und Sie offen sind für neue Chancen.

Ihr Mantra: «Sei neugierig auf das Leben, und du fühlst dich sofort besser.» SALMA HAYEK

WASSERMANN

20. 1. – 19. 2.

Liebesplanet Venus gibt auch weiterhin sein Bestes, und Sie kommen jemandem, der Ihnen am Herzen liegt, wunderbar nah. Diese Konstellation zeigt auch an, dass Sie es sich so richtig gut gehen lassen: Sie essen, trinken, feiern und geniessen die Zeit mit der Familie. Und natürlich hinterlassen Sie dadurch bei anderen Menschen einen ganz besonderen Eindruck. Besser noch: Jupiter und Mars (ebenfalls in Ihrem Sternzeichen) helfen Ihnen, Ihre (Job)-Träume in die Realität umzusetzen.

Ihr Mantra: «Heute ist ein guter Tag zum Tanzen.» GIRLSMIND.DE

FISCHE

19. 2. – 20. 3.

Sie sind ohnehin schon mit einer bewundernswerten Intuition gesegnet, doch in den kommenden Wochen fühlen Sie sich noch feiner getunt. Das bringt dann natürlich auch eine gewisse emotionale Verletzlichkeit mit sich. Falls Sie im Büro vor verhärteten Fronten stehen, sollten Sie sich unbedingt mit Kollegen verbünden. Ausserdem hilft es ab dem 3. Dezember, sehr sachlich zu argumentieren, wenn etwas aus den Fugen gerät. Auch in der Liebe macht sich Ihr Einfühlungsvermögen bemerkbar. Der Partner findet es hinreissend.

Ihr Mantra: «Das Leben lohnt sich nicht ohne die Liebe.» SERGE GAINSBOURG

WIDDER

20. 3. – 20. 4.

Voller Zuversicht blicken Sie in die Zukunft. Können Sie auch. Ihre Pläne haben ein solides Fundament, und es wird jede Menge Unterstützung von den entsprechenden Leuten geben. Ausserdem wacht Merkur ab dem 3. Dezember (in Ihrem Karrieresektor) darüber, dass Sie bei beruflichen Fragen die besten Antworten präsentieren. Doch der Job hat im Moment sowieso nur eine Nebenrolle. Jetzt ist es erst einmal wichtig, sich um Ihre Freunde und um den Partner zu kümmern und Ihr Pflichtprogramm so klein wie möglich zu halten. Auch gut bestrahlt: eine Reise oder zumindest ein verlängertes Wochenende in Ihrer Lieblingsstadt.

Ihr Mantra: «Die Menschen ziehen nicht das an, was sie haben wollen, sondern das, was sie sind.» JAMES ALLEN

STIER

20. 4. – 21. 5.

Eigentlich läuft alles ganz gut bei Ihnen, aber Sie fühlen sich von gewissen äusseren Umständen unter Druck gesetzt. Es stimmt: Sie können nicht alles so beeinflussen, wie Sie es gern hätten, wie etwa im Beruf, aber die Entscheidungen, die andere treffen, sind für Sie nicht von Nachteil. Warten Sie einfach mal ab, wie sich die Dinge entwickeln. Auch den Partner sollten Sie der- zeit besser in Ruhe lassen. Spätestens ab dem 19. Dezember – Mars steht wieder verbindlich – kommt Ihr Lieblingsmensch Ihnen wieder näher.

Ihr Mantra: «Man muss dem Körper Gutes tun, damit die Seele Lust hat, darin zu wohnen.» WINSTON CHURCHILL

ZWILLINGE

21. 5. – 21. 6.

Venus und Mars in einem befreundeten Zeichen lassen Sie, gemeinsam mit Ihrem Lieblingsmenschen, aufregende Reisepläne schmieden. Allzu lange sollten Sie aber jetzt (noch) nicht verschwinden. Denn Sie können in den letzten Wochen des Jahres viel erreichen. Kommunikator Merkur präzisiert ab dem 3. Dezember Ihre Wortwahl, und man stuft Sie und Ihre Vorschläge im Job als besonders gut und qualifiziert ein. Ihre Fähigkeit, offen auf andere Menschen zuzugehen, hilft zusätzlich.

Ihr Mantra: «Das wenige, das du tun kannst, ist viel.» ALBERT SCHWEITZER

KREBS

21. 6. – 22. 7.

Schöne Überraschung! Hat jemand sein Versprechen Ihnen gegenüber nicht gehalten? Haben Sie ein Kleid, ein Buch oder die Lieblings-CD verliehen, aber Sie wissen nicht mehr an wen? Jetzt bekommen Sie (zurück), was Ihnen zusteht. Denn Venus und Mars aktivieren Ihr Astro-Leihhaus. Und da auch Geschäfts- und Kommunikationsplanet Merkur günstig steht, sieht es auf Ihrem Konto gut aus. Soll heissen: Sie dürfen nicht nur anderen, sondern auch sich ein schönes Geschenk machen.

Ihr Mantra: «Ich war noch nie in einer Situation, in der Geld besitzen die Situation schlimmer gemacht hätte.» CLINTON JONES

LÖWE

22. 7. – 23. 8.

Mars pusht Ihre Lust auf Alleingänge, alle anderen sind Ihnen einfach zu langsam. Sie werden ja schon an einem roten Lichtsignal unruhig. Also nicht wundern, wenn sich jemand über Ihre nervöse Energie beschwert. Auch Ihr Partner ist immer wieder fasziniert, wie sehr Sie für sich selbst sorgen wollen. Anders formuliert: Sie sind manchmal ganz schön egoistisch. Ein bisschen mehr Verantwortungsgefühl (im Büro) und Einfühlungsvermögen (in Ihrem privaten Umfeld) würde Ihr Gegenüber sicherlich als grosses Geschenk empfinden.

Ihr Mantra: «Sieger haben Mitgefühl!» ALICIA KEYS

JUNGFRAU

23. 8. – 23. 9.

Es ist noch so viel zu tun, doch Ihr Umfeld ist in Gedanken schon auf dem Weihnachtsmarkt. Ja, da passieren Fehler, bleiben Sachen unerledigt, da kann es Stress geben. Und Sie fühlen sich verantwortlich dafür, jemanden aus der Familie, dem Freundes- oder dem Kollegenkreis aus peinlichen Situationen zu retten. Doch nicht jeder will an seine Pflichten erinnert werden. Leider müssen Sie das akzeptieren. Was Sie allerdings tun können: Ihre ganze Kraft in Ihr Körpergefühl und in gute Ernährung investieren. Das ist gerade sehr viel erfolgversprechender.

Ihr Mantra: «Erfahrungen vererben sich nicht. Jeder muss sie allein machen.» KURT TUCHOLSKY

WAAGE

23. 9. – 23. 10.

Mars aktiviert Ihren Kreativsektor, und Sie verfügen über eine gigantische Durchsetzungskraft. Sie haben im Gegensatz zu Ihren Arbeitskollegen richtig Lust, etwas zu bewegen. Sollte man im Büro von Ihnen auf den letzten Metern noch eine Änderung erwarten, setzen Sie dies um, statt zu meckern, denn im neuen Konzept liegt auch eine Riesenchance für Sie. Für die Liebe gilt: Sie bekommen wunderschöne Komplimente. Singles können sich verlieben und wohlig in den Armen eines neuen Partners schnurren. Und auch bereits Liierte sind mit dem Liebsten auf Augenhöhe und werfen sich innige Blicke zu.

Ihr Mantra: «Das Herz ist ein Muskel. Zu zweit zu trainieren, ist so viel schöner.» GRAFFITO IN MÜNCHEN

SKORPION

23. 10. – 22. 11.

Sie fühlen sich etwas allein? Ein tiefschürfendes Gespräch (zum Beispiel mit einer engen Freundin) könnte neue Verbundenheit herstellen. Sie punkten, wenn Sie das, was man Ihnen sagt, ernst nehmen, wenn Sie es nicht werten und die Probleme anderer Leute nicht gleich reparieren wollen. Denn mit Venus und Mars im Spannungsaspekt wird das schwierig. Ja, Harmonie hat ihren Preis. Sie müssen ein wenig von Ihren Vor-- stellungen abrücken und zulassen, dass die Menschen in Ihrem Umfeld etwas andere Pläne haben – und das bis zum 19. Dezember leider mal so stehen lassen.

Ihr Mantra: «Jeder für sich und alle für einen und dennoch für sich.» DR. GREGORY HOUSE

Nicole von Bredow

Die Astrologin und Journalistin steht gern um 6 Uhr auf, um mit Vogelgezwitscher im Hintergrund zu schreiben. Sie lebt mit Kater Moses in London und Bath.

Alle Beiträge von Nicole von Bredow

Empfehlungen der Redaktion

Newsletter

Das Beste jede Woche in Ihrer Mailbox