Cocktail

Cocktails: Mixen Sie sich Ihren Sommer-Drink

Redaktion: Julia Heim; Fotos: Freeimages

e
f

Legen Sie Wert auf eine gute Qualität bei der Spirituosenauswahl – sowohl in der Bar als auch beim Drink zuhause.
 

Dasselbe gilt für die Zutaten, die Sie für den Cocktail verwenden. Kaufen Sie beispielsweise Zitrusfrüchte in Bioqualität, um auch die Schale bedenkenlos verwerten zu können.

Es lohnt sich, für die Wahl der Spirituosen ein Fachgeschäft aufzusuchen und sich beraten zu lassen.

Achten Sie auf eine gute Eisqualität. Sogenannte «Fingerhut»-Eiswürfel sind in der Branche verpönt, da sie rasch schmelzen und den Cocktail verwässern.

Die Gläser vorkühlen: Entweder ins Kühlfach stellen oder mit Eis auffüllen.

Einer unserer Lieblinge: Lillet beispielsweise mit Tonic Water, das Trendgetränk aus dem letzten Jahr.

Cocktails sind die verdiente Erfrischung nach einem heissen Arbeitstag. Was Sie beim Mixen zuhause beachten sollten, verrät Dieter Messmer, Cocktail-Experte und Inhaber des Spirituosen Fachgeschäfts Glen Fahrn in Zürich.

Sie haben Gäste und möchten an einem lauen Abend nicht bloss Weisswein anbieten? Versuchen Sie sich doch an einem Cocktail. Mit den richtigen Zutaten und einem Rezept für Klassiker wie «Bloody Mary» oder «Whisky Sour» ist das kinderleicht. Dabei darauf achten, dass alles, was Sirup, Sahne oder Saft enthält, geschüttelt oder verquirlt wird und nicht gerührt, so Dieter Messmer. Die Tipps des Cocktail-Experten haben wir in der Galerie für Sie zusammengefasst.

Empfehlungen der Redaktion

Newsletter

Das Beste jede Woche in Ihrer Mailbox