Lebensmittel

Was passiert mit der Schokolade nach Ostern?

Text: Miriam Suter; Foto: Freeimages.com / Rawku5

Schon lange vor Ostern finden wir in den Geschäften Osterhasen aus Schokolade. Aber was geschieht eigentlich nach den Feiertagen damit?

Fast 12 Kilogramm Schokolade essen wir Schweizerinnen und Schweizer jedes Jahr. Damit halten wir aktuell den Weltrekord im Schokoladenkonsum. Durchschnittlich ein halbes Kilo pro Person wird über die Ostertage verzehrt. 

Aber was geschieht eigentlich mit den Osterhasen und -eiern aus Schokolade nach den Feiertagen? «Das Märchen, dass die Schokolade eingeschmolzen und wiederverwertet wird, stimmt natürlich nicht», sagt Urs Meier, Mediensprecher von Coop. Einschmelzen würde die Qualität der Schokolade verringern, so Meier, und sie wäre danach für den Verkauf nicht mehr brauchbar.

Schokolade, die von den Detailhändlern extra für Ostern bestellt wurde, wird nach den Feiertagen zu einem reduzierten Preis angeboten. Reduzierungen bis zu 50 Prozent seien möglich, sagt Meier. Zu welchem Preis die Ware angeboten wird, kann aber die jeweilge Geschäftsführung entscheiden. Nicht verkaufte oder zebrochene Schokolade geht dann in den Mitarbeiterverkauf: Hier können Mitarbeitende des jeweiligen Konzerns die Schoggi-Produkte bis zu 75 Prozent günstiger kaufen.

Auch gemeinnützige Organisationen wie Tischlein Deck Dich oder die Schweizer Tafeln profitieren von übrig gebliebenen Osterprodukten. Was dann noch übrig bleibt, wird entsorgt. «Wir werfen aber sehr wenig Ware weg», sagt Urs Meier von Coop. Gerade mal 0.2 Prozent aller Lebensmittel werden bei Coop jährlich entsorgt – dies auch aufgrund von gesetzlichen Vorgaben. Genaue Zahlen zur Osterschokolade gebe es aber nicht. 

Damit so wenig Schokolade wie möglich nach Ostern entsorgt werden muss, disponieren Detailhändler ihre Bestellungen entsprechend: «Aufgrund der Zahlen der Vorjahre kann heute sehr genau kalkuliert werden, wie viel eingekauft wird», so Urs Meier. Auch bei Lindt, einem der grössten Produzenten und Lieferanten für Schokoladenprodukte, wird die Ware nach den Osterfeiertagen reduziert angeboten und danach entsorgt. Der Grossteil der Bestellungen werde aber direkt über die Detailhändler abgewickelt. 

Übrigens: Falls bei Ihnen zuhause ein paar Schoggihasen übrig bleiben: Daraus kann noch ein feines Dessert werden! Die Schokolade eignet sich besonders gut für Schokoladenfrüchte, Mousse au chocolat oder für die nächste Schoggitarte

 

Miriam Suter

Die Junior Online Editor schreibt am liebsten über Musik und andere kulturelle und gesellschaftliche Themen. Dabei interessiert sie vor allem das Rollenbild der Frau in unserer Gesellschaft.

Alle Beiträge von Miriam Suter

Empfehlungen der Redaktion

Newsletter

Das Beste jede Woche in Ihrer Mailbox