Oster-Rezept

Backen für Ostern: Nideltörtli und Ofenrhabarber

So gut wie einfach: ein klassisches Nideltörtli, nach Wunsch mit Crème double de la Gruyère verfeinert.

Für 8 Stück

Teig: 130 g Mehl, 35 g Zucker, 1/4 TL Salz, 90 g eiskalte Butter, 1 Eigelb

Füllung: 2.5 dl Vollrahm oder je 50% Vollrahm/Doppelrahm, 1 Vanilleschote, 3 Eigelb, 30 g Zucker

Rhabarber: 450 g Rhabarber, 3 EL Zucker, 1 Orange, 1/2 Vanilleschote

Für den Teig Mehl, Zucker und Salz in eine Schüssel geben, die Butter in kleine Stücke schneiden. Die Butter rasch mit kalten Händen ins Mehl reiben, sodass kleine Streuselchen entstehen. Eigelb beifügen und alles zu einem Teig zusammenfügen. In Frischhaltefolie wickeln und eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.
Für die Füllung den Rahm in eine Pfanne geben, Vanilleschote auskratzen und mit dem Mark zum Rahm geben, erhitzen und kurz ziehen lassen, Schote entfernen. Eigelb in einer Schüssel mit dem Zucker verrühren. Den heissen Rahm unter Rühren dazugeben. Den Ofen auf 180 Grad vorheizen. 8 Förmchen eines Muffinblechs mit Butter einfetten und mit Teig auskleiden. 15 Minuten blindbacken, die evtl. angehobenen Teigböden hinunterdrücken. Ofentemperatur auf 150 Grad reduzieren. Die Füllung auf die Teigböden verteilen und das Blech für ca. 25 Minuten unten in den Ofen schieben, bis die Füllung gestockt ist.

Für den Rhabarber den Ofen auf 180 Grad vorheizen. Dicke Stangen zunächst längs halbieren, schräg in Stücke schneiden und in eine Ofenform geben. Die Orange auspressen, den Zucker und das ausgekratzte Mark einer halben Vanilleschote beifügen. Den Saft über den Rhabarber giessen, ein paar Orangenzesten zum Rhabarber geben. 15–20 Minuten im Ofen schmoren, bis der Rhabarber weich ist.

Tipp für übriggebliebenes Eiweiss

Backen Sie aus dem übriggebliebenen Eiweiss Visitandines.

Visitandines (ca. 30 Stück)

100 g Mandeln und/oder Haselnüsse bei 180 Grad ca. 8 Minuten im Ofen rösten, abkü̈hlen lassen und im Cutter fein mahlen. 130 g Butter schmelzen, abkühlen lassen. 140 g Puderzucker, 50 g Mehl, 1 Prise Salz und die gemahlenen Nüsse mischen, 3 Eiweiss (115 g) dazugeben und mit dem Handrührgerät kräftig verrühren. Die flüssige Butter untermischen. Ein «Schiffchen»-Blech, alternativ ein Muffinblech oder Ähnliches, mit flüssiger Butter auspinseln und den Teig zwei Drittel hoch einfüllen. Die Visitandines im 200 Grad heissen Ofen 9–12 Minuten backen, bis sie schön gebräunt, innen aber noch feucht sind.

Sehr gut macht sich auch eine orientalisch angehauchte Variante: Gehackte Pistazien, Berberitzen (alternativ Cranberries), Zimt, Kardamom und etwas Orangenblü̈tenwasser unter den Teig mischen. Für die Schokoladenvariante 130 g im Wasserbad geschmolzene, sehr dunkle Schokolade unter den Grundteig mischen.

Text: Anna Pearson; Fotos: Daniel Valance

Empfehlungen der Redaktion

Newsletter

Das Beste jede Woche in Ihrer Mailbox