Was Sie Brauchen

Echt kultig: Zubehör für den Fondue-Plausch

Redaktion: Karin Messerli; Fotos: Yves Bachmann, Styling: Karin Aregger

Die Fondue-Tafel: Rechaud und Caquelon müssen sein, alles andere ist nette Beilage.

Kaum zu glauben: Fondue-Zubehör gibts erst seit gut fünfzig Jahren zu kaufen. Dafür findet man heute von edel bis kitschig alles, und vor allem Flohmärkte, Brockenstuben oder Auktionsplattformen sind wahre Fundgruben. Und für neue Sets gilt: Auch solide Materialien machen gute Laune. Gusseisentöpfe und stabile Rechauds sind ihr Geld wert.

Zubehör

1 Rechaud
Im Fachhandel: die schönsten von Staub, Le Creuset oder Alessi aus Edelstahl oder Gusseisen mit Brennpastebehälter. Auf guten Stand achten. Nachteil: oft nur als Set mit Caquelon und Gabeln erhältlich. Vom Flohmarkt: Unverwüstlich sind die schmiedeisernen Rechauds mit Behälter für Brennsprit. Sie sind standhaft, haben die richtige Höhe und passen für alle Caquelon-Grössen.

2 Caquelon
Im Fachhandel: Töpfe aus Gusseisen (mit Beschichtung) sind die besten. Fürs Fondue, die Kruste und den Abwasch. Bei Keramik auf gute Qualität achten. Vom Flohmarkt: Kultstatus hat das gusseiserne Caquelon von Von Roll, das erste überhaupt. Aussen rot-orange und innen weiss beschichtet. Garantiert kratzfest und unzerstörbar. Schwarzgusseiserne von Cousances (jetzt Le Creuset) aus den Achtzigern sind schlicht und ebenfalls unverwüstlich. Von einem Secondhand-Keramik-Caquelon ist abzuraten.

3 Gabeln
Im Fachhandel: Auswahl und Design ohne Ende. Passend zum Set, aus Edelstahl, mit Holzgriffen, mit farbigen Punkten und so weiter. Zweizinkige mit Widerhaken für Fleischfondues sind auch fürs Käsefondue geeignet. Vom Flohmarkt: Die dreizinkigen Gabeln aus den Fünfzigern und Siebzigern mit den pastelligen Kunststoff- oder Holzgriffen sind die schönsten.

4 Tischtuch
Wenn ein Tischtuch, dann rot- oder blau-weiss kariert. Direkt auf Holz oder Schiefer aufdecken ist sehr stimmig, wenn der Tisch dafür mit Gläsern, Teller, Schälchen zum Tunken und so weiter voll gestellt ist. Tischtuch Fondue 175 x 135 cm 220 Fr. auf www.fil-rouge.ch

5 Teller
Vom Flohmarkt: Vintage ist hier fast ein Muss. Die Auswahl ist riesig, und wer Zeit hat, sollte länger suchen. Die schönsten Designs sind von Nyon (mit dem Fischzeichen), Yverdon, Ziegler Schaffhausen, Hugo Kohler Biel oder Langenthal. Sie haben Zeichnungen oder Sprüche. Die kleinen Caquelons zum Tunken findet man ebenfalls auf Flohmärkten.

6 Sets
Aus Papier erlaubt, wenn sie so schön sind wie die von www.fil-rouge.ch. Block à 42 Blatt 32 Fr. 7

Servietten
Aus Papier, passend zum Tischtuch oder weiss.

8 Gläser für Schnaps und Wein
Im Fachhandel oder vom Flohmarkt: Ideal sind kurzstielige Weissweingläser, weil sie der Gabel auf ihrem Weg vom Caquelon zum Mund weniger in die Quere kommen.

9 Teekanne
Im Fachhandel oder vom Flohmarkt: Ein Klassiker aus dem Jahr 1953 ist die Mantelkanne aus Porzellan mit Filzisolierung und Filter aus Steingut. So bleibt der Tee schön lange heiss.

www.manufactum.ch
www.sibler.com

10 Teegläser
Im Fachhandel oder vom Flohmarkt: Dickwandige stabile Teegläser mit Griff eignen sich am besten.

11 Fondue-Portion
Für Heimweh-Schweizer, schnell in der Mikrowelle zubereitet. Unbedingt mit Grissini auslöffeln. Nach dem Plausch Caquelon, Gabeln und Teller über Nacht in eiskaltes Wasser stellen. So lösen sich die Käseresten am schnellsten.

Websites
www.fondue.ch
www.heimatwerk.ch

Empfehlungen der Redaktion

Newsletter

Das Beste jede Woche in Ihrer Mailbox