Vegetarische Köstlichkeit

Rezept für kalte Erbsen-Joghurt-Suppe

Text: Anna Pearson; Fotos: Daniel Valance

Rezept für kalte Erbsen-Joghurt-Suppe

Kalte Suppen sind lecker und erfrischend, dabei muss es nicht immer Gazpacho sein.

Für 4 Personen

1⁄2 Zwiebel; 1 kleine Knoblauchzehe; Olivenöl; 300 g Erbsen, frisch ausgelöst oder tiefgekühlt; Salz; 3 dl kalte Gemüse- oder Hühnerbouillon; 240 g Joghurt nature; 1 TL Zitronensaft; wenig abgeriebene Zitronenschale; Pfeffer; einige Minzeblättchen

Zwiebel und Knoblauchzehe fein hacken und in etwas Olivenöl ganz weich dünsten, ohne dass sie Farbe annehmen. Die Erbsen dazugeben, leicht salzen und dünsten, bis sie gar sind (grosse frische Erbsen zuerst kurz blanchieren). Die Pfanne vom Herd nehmen, die kalte Bouillon dazugeben und alles mit dem Mixstab möglichst fein pürieren. Durch ein Sieb streichen, die Rückstände der zähen Häutchen wegwerfen. Joghurt und Zitronensaft dazugeben, mit wenig fein abgeriebener Zitronenschale, Salz und Pfeffer abschmecken und im Kühlschrank ganz herunterkühlen. Mit fein geschnittener Minze und mit Olivenöl beträufelt servieren.

Picknick-Tipp: Die Suppe vor dem Transport 1 Stunde in den Tiefkühler legen. In kleine Einmachgläser füllen, so dienen die Transportgefässe gleich als Servierschalen.

Anna Pearson

Unsere Gourmet-Autorin liebt authentische Produkte aus der Region und kocht ohne Schnickschnack. Dabei scheut sie keinen Aufwand, denn für sie gibt es nichts Schöneres, als stundenlang in der Küche zu stehen. Und selber gut zu essen.

Alle Beiträge von Anna Pearson

Empfehlungen der Redaktion

Sommer-Kreation

Kartoffel-Bohnen-Salat mit Rauchforelle und Dill

Newsletter

Das Beste jede Woche in Ihrer Mailbox

Mehr aus der Rubrik

Die Gourmistas testen

Rezepte für den Grill

Von Geraldine Capaul