POPCAP'12 prämierte afrikanische Fotokunst in Basel

Text: Julia Heim

Projekt: Ya Kala Ben (Crossed look) von Namsa Leuba
Projekt: Migration Linked to Prostitution von Paolo Patrizi
Projekt: Silent Lives Einblicke von Guillaume Bonn
Projekt: All Egyptians von Nabil Boutros
Projekt: Emissaries of an Iconic Religion von Adolphus Opara
e
f

Projekt: Ya Kala Ben (Crossed look) von Namsa Leuba

Projekt: Migration Linked to Prostitution von Paolo Patrizi

Projekt: Silent Lives Einblicke von Guillaume Bonn

Projekt: All Egyptians von Nabil Boutros

Projekt: Emissaries of an Iconic Religion von Adolphus Opara

140 Bewerbungen trafen für den POPCAP'12 Wettbewerb für afrikanische Fotokunst ein. Die fünf besten Einsendungen werden nun während der Art Basel präsentiert.

Eine besondere Belohnung wartet auf die fünf Gewinner des POPCAP'12 Wettbewerbs für afrikanische Fotokunst. Die Fotoserien der Künstler Namsa Leuba, Paolo Patrizi, Nabil Boutros, Guillaume Bonn und Adolphus Opara wurden von einer Jury auserkoren, an der Art Basel präsentiert zu werden. Zwischen dem 12. und 17. Juni 2012 sollen die Werke grossflächig am Rümelinsplatz 1 projiziert werden und einem breiten Publikum zur Verfügung stehen.

POPCAP bietet afrikanischer Fotokunst ein Forum und ermöglicht den Künstlern durch eine renommierte und fachkundige Jury bewertet und international anerkannt zu werden.

www.piclet.org

Mehr aus der Rubrik

Fab Five

Auf diese Konzerte am Blue Balls Festival freuen wir uns

Von Jacqueline Krause-Blouin