Verlosung

Gewinnen Sie einen Startplatz für den Frauenlauf Bern 2016

Foto: Urs Steger (1)

e
f

Jasmin Nunige kommt ins Ziel

VERLOSUNG ABGELAUFEN annabelle verlost 75-mal einen Startplatz für den 30. Schweizer Frauenlauf Bern inklusive Bahnticket, annabelle-Runnigshirt von Adidas und eines Pflegesets von Biotherm.

Auf die Plätze, fertig, los! Am 12. Juni ist es wieder so weit – die Berner Innenstadt verwandelt sich zum 30. Mal in einen Sportplatz. Rund 15 000 Läuferinnen überquerten letztes Jahr die Ziellinie. Auch dieses Mal werden Frauen und Mädchen in verschiedenen Kategorien starten und beim Girls-Sprint, bei der Girls-Meile, beim 5- oder 10-km-Lauf oder im Nordic Walking ihre Kräfte messen.

Die Gewinnerinnen der 75 Startplätze erhalten ausserdem ein SBB-Billett nach Bern, ein Adidas-Runningshirt mit annabelle-Logo und ein Körperpflege-Set mit Superbust und Aquagelée von Biotherm (im Wert von 110 Franken). Und natürlich feuern wir die Teilnehmerinnen von der annabelle-Lounge im Frauenlauf-Village aus an.

Weitere Infos und offizielle Anmeldung: frauenlauf.ch

Interview mit Marathonläuferin, Berg-Trailläuferin und Trainingscoach Jasmin Nunige 

Wann beginne ich am besten mit dem Training für den Frauenlauf am 12. Juni?
Wenn man vorher nicht regelmässig gelaufen ist, empfehle ich acht bis zwölf Wochen für die Vorbereitung. Natürlich kommt es auf den sportlichen Hintergrund an. Wenn man eine ungeübte Joggerin ist, muss man erst in die Laufökonomie reinkommen. Wenn Sie aber jetzt beginnen, sind Sie gut im Zeitplan.

Worauf muss ich achten, wenn ich noch nie zuvor gerannt bin?
Wichtig ist, dass man langsam beginnt. Zu Beginn kann man im Zwei-Minuten-Takt zwischen marschieren und joggen abwechseln, und sich dann langsam steigern. Man muss die Freude am Laufen finden – und auch behalten können.

Wie oft soll ich trainieren?
Es ist sicher gut, wenn man pro Woche ein bis zwei Einheiten absolviert. Ganz wichtig: Machen Sie auch Übungen für die Rumpfstabilität. Das muss nicht lange sein, ein- bis zweimal pro Woche während 15 Minuten reicht. Das verbessert den Laufschritt massiv.  

Wie soll ich trainieren?
Möglichst vielseitig. Das heisst: Laufen, schwimmen, velofahren, klettern. Wenn Sie nur laufen wollen, wechseln Sie zumindest ab und an das Gelände. Joggen Sie auf der Strasse, in den Bergen, auf der Bahn. Drehen Sie nicht immer dieselbe Runde, das wird monoton, und ändern Sie auch immer mal wieder das Tempo. Sonst machen Sie nur wenig Fortschritte.

Welches sind die typischen Fehler, die Laufanfänger machen?
Viele steigern zu schnell Umfang und Tempo. Und was ich ebenfalls oft beobachte bei Laufanfängern: Sie ziehen die Schultern hoch und verkrampfen den Oberkörper. Der Rumpf sollte aber möglichst locker bleiben. 

Wie kleide ich mich richtig?
Sie sollten sich möglichst bequem kleiden. Und nicht zu warm! Das schmälert die Leistung. Es ist in Ordnung, wenn man am Anfang des Trainings noch etwas friert. Das allerwichtigste sind allerdings die Schuhe. Dafür sollten Sie sich genügend Zeit nehmen. Am besten schlüpft man in einem Fachgeschäft in verschiedene Schuhe und lässt sich beraten.

Warum soll ich überhaupt an einem Lauf teilnehmen? 
Das schönste an einem Lauf ist das Knistern, das am Start in der Luft liegt. Man ist aufgekratzt, gespannt, fragt sich vielleicht auch, weshalb man sich das bloss antut. Wenn man dann aber im Ziel einläuft, ist das ein unglaublich schönes Gefühl.

www.nunige.ch

Allgemeine Bedingungen: Teilnahmeschluss ist der 22. April 2016. Der Wettbewerb ist abgelaufen. 

Empfehlungen der Redaktion

Newsletter

Das Beste jede Woche in Ihrer Mailbox