Editorial von Silvia Binggeli

Bitte schlafen Sie nicht ein!

annabelle-Chefredaktorin Silvia Binggeli empfiehlt, mal genauer hinzuschauen, was uns umtreibt, wenn es draussen dunkel wird. 

Manchmal, da nervt mein Team gehörig! Als wir überlegten, welches Thema wir für unsere traditionelle Spezialausgabe zum neuen Jahr wählen, kamen sie mir mit dem Vorschlag «Nacht». Mir, der Weihnachtskitschtante, die zum Jahresende gern mit vielen Kerzen Licht ins Dunkel bringt, sich hemmungslos einem wohlig warmen Gefühl des Glanzes hingibt und sich langsam und gemütlich auf das neue Jahr einstimmt. Spinnt ihr! Sagte ich. Wer will denn um diese Zeit in die Tiefen der Nacht blicken?

Nach kurzem Nachdenken änderte ich meine Meinung. Natürlich liebe ich mein Team! Denn sie hatten (einmal mehr) recht: Die Nacht ist in vielerlei Hinsicht der spannendere Tag. Besonders zum Ausklang des alten und zu Beginn des neuen Jahres lohnt es sich, mal genauer hinzuschauen, was uns umtreibt, wenn es draussen dunkel wird. «Wir sind uns nicht bewusst, wie sehr die Nacht unsere Existenz durchdringt», erzählte Ernst Peter Fischer, studierter Mathematiker, diplomierter Physiker und Nachtexperte, meiner Arbeitskollegin Claudia Senn im Interview. Die packenden Bilder zum Gespräch, die die Nacht in all ihren Schattierungen zeigen, stammen übrigens vom Schweizer Fotografen Gian Paul Lozza. Um herauszufinden, ob und wie anders Menschen nachts arbeiten, zog das Reportagenteam los und begleitete eine Pilotin, eine Türsteherin, einen Organtransport, Polizisten, einen Barpianisten, eine Escortdame und die Serviceangestellte einer 24-Stunden-Raststätte.

Wissen Sie, wie viele Menschen sich in der Glitzerlichtmetropole Las Vegas nachts im Schnelldurchlauf von Elvis trauen lassen? Meine Stellvertreterin Jacqueline Krause-Blouin erfuhr es vor Ort mit viel Playback im Ohr. In welchem Schweizer Tal einer der dunkelsten Flecken Europas liegt? Was Lustwandler alles anrichten können, in welchem Dorf die Bewohner erst vor kurzem für Strassenlampen stimmten, wie intensiv sich Mondscheinkinder vor der Sonne schützen müssen, wie sich die Haut nachts selber repariert und was Bianca Jagger und Co. heute im legendären «Studio 54» tragen würden?

Wir waren beim Recherchieren hellwach. Besser kann man den Durchblick fürs nächste Jahr kaum üben, als auf die andere Halbzeit des Lebens zu schauen. Pünktlich zur längsten Nacht im Jahr präsentieren wir Ihnen unsere Spezialausgabe – mit passender Protagonistin auf dem Cover. Ich wünsche Ihnen einen spannenden Start ins 2017. Vor allem: Bonne Nuit! Schlafen Sie nicht ein. Es wäre schade.

Redaktion: Silvia Binggeli; Foto: Joan Minder

Silvia Binggeli,
Chefredaktorin
Alle Beiträge von Silvia Binggeli

Empfehlungen der Redaktion

Newsletter

Das Beste jede Woche in Ihrer Mailbox