«Forbes»-Liste

Diese Influencer verdienen bis zu 17 Millionen Dollar pro Jahr

Text: Leandra Nef; Fotos: Instagram

e
f

#1 Kategorie Beauty: Zoe Sugg

Begonnen hatte alles in ihrem Kinderzimmer: Die Britin Zoe Sugg, besser bekannt als Zoella, hat in jungen Jahren Videos gedreht, in denen sie auf ihrem Bett sitzt und ihre Kosmetik-Einkäufe präsentiert. Heute ist Zoe Sugg 27 Jahre alt und mit mehr als 11.7 Millionen Youtube-Abonnenten und – laut «Cosmopolitan» – einem Verdienst von 50000 Pfund pro Monat die Top-Influencerin im Bereich Beauty. Und natürlich darf als Beauty-Vloggerin auch die eigene Kosmetiklinie nicht fehlen: Zoella Beauty gibt es in britischen Drogeriemärkten und online zu kaufen.

#2 Kategorie Beauty: Michelle Phan

Zehn Jahre ist es her, seit Michelle Phan ihr erstes Video auf Youtube veröffentlicht hatte. Mittlerweile hat sie ein riesiges Beauty-Imperium geschaffen. Unter anderem ist sie Mitbegründerin von Ipsy, einem Abonnement für Kosmetikprodukte, dessen Marktwert 2015 auf 500 Millionen US-Dollar geschätzt wurde. Vermutlich mit ein Grund dafür, dass die 30-Jährige heute keinen Sponsored Content mehr produziert – sie hat es schlicht nicht mehr nötig.

#3 Kategorie Beauty: Huda Kattan

Huda Kattan arbeitete im Finanzdistrikt von Dubai – bis sie merkte, dass sie ihr Geld viel lieber in der Kosmetikindustrie verdienen würde. Also flog sie kurzerhand nach Los Angeles und wurde Make-up Artist. 2010 startete sie dann ihren Blog «hudabeauty.com». Mittlerweile zählt sie 19 Millionen Follower auf Instagram und Kim Kardashian zu ihren Kundinnen – die schwört angeblich auf Huda Kattans falsche Wimpern. Und wer die selbst mal ausprobieren möchte: Huda Kattans Make-up-Linie gibts bei Sephora zu kaufen.

#1 Kategorie Fitness: Kayla Itsines

Kayla Itsines betreibt mit rund zehn Millionen Mitgliedern die weltweit grösste Fitness-Community für Frauen. Ihre App «Sweat with Kayla» bietet Rezepte und Fitness-Coachings und verspricht eine Bikinifigur mit nur 28 Minuten Training pro Tag. Das Konzept der 25-jährigen Australierin scheint aufzugehen: Die App erzielte 2016 einen Umsatz von 17 Millionen Dollar. Damit ist Kayla Itsines die wichtigste Influencerin im Bereich Fitness.

#2 Kategorie Fitness: Jennifer Selter

Bekannt wurde Jennifer Selter vor allem durch ihre Po-Bilder auf Instagram. Mittlerweile hat die 23-Jährige dort 11 Millionen Follower und betreibt sechs weitere berühmte Accounts wie «couplegoals» oder «thatbikini». In ihrem Blog «jenselter.com» gibts Tricks, Trainingspläne und Motivationsvideos für all jene, die gern selbst so aussehen würden wie die New Yorkerin.

#3 Kategorie Fitness: Emily Skye

Die Australierin Emily Skye trainiert nicht nur sich selbst, sondern auch Models wie Emily Di Donato. Dank Website, Youtube-Channel, App, Facebook- und Instagram-Account können aber auch Normalos von ihren Tipps hinsichtlich guter Ernährung und effizientem Training profitieren. Und wem fürs Training noch die passenden Schuhe fehlen sollten, dem wird ebenfalls geholfen: Als Markenbotschafterin von Reebok entwirft Emily Skye nächstes Jahr eine eigene Sneaker-Linie.

#1 Kategorie Home: Grace Bonney

867000 Follower hat Grace Bonneys Instagram-Account «designsponge», in dem sie mit Vorliebe Bilder von Fussböden, Hausfassaden und Blumen postet. Und von ihrem gleichnamigen Blog, den Grace Bonney bereits 2004 gegründet hat, lassen sich jeden Monat eine Million Menschen inspirieren. Ganz nebenbei hat die wichtigste Influencerin im Bereich Home übrigens noch das Bestsellerbuch «In the Company of Women» geschrieben.

#2 Kategorie Home: Elsie Larson

Was 2007 aus Spass begann, ist mittlerweile zum Lifestyle-Unternehmen geworden: Elsie Larson betreibt gemeinsam mit ihrer Schwester Emma Chapman den Blog „A Beautiful Mess“, der sich unter anderem dem Thema Innendekoration widmet. Die beiden Schwestern haben ausserdem zwei Handy-Apps entwickelt, die beide mehr als eine Million Mal heruntergeladen wurden. Nicht schlecht, wenn man bedenkt, dass zumindest eine der Apps kostenpflichtig ist.

#3 Kategorie Home: Kate Albrecht

Schon mehr als eine Million Menschen haben Kate Albrechts Youtube-Channel „Mr. Kate“ abonniert. In ihren Videos stellt sie gemeinsam mit ihrem Ehemann Joey Zehr die neusten Interior-Trends vor, zeigt, wie man Deko einfach selber macht, und lässt die Zuschauer an ihrem Leben als erfolgreiche Selfmade-Interior-Designerin teilhaben. Ausserdem ist Kate Albrecht Schauspielerin und hat eine eigene Schmucklinie.

Millionen Follower und ein prall gefülltes Bankkonto: Erfolgreiche Blogger können nicht klagen. «Forbes» hat nun erstmals eine Liste der mächtigsten Social-Media-Influencer veröffentlicht. Wir stellen Ihnen die wichtigsten vor.

Jung, vermögend, einflussreich – so lassen sich die 30 mächtigsten Influencer in den Social Media aus den Bereichen Beauty, Fitness und Home am besten beschreiben. Das Wirtschaftsmagazin «Forbes», bekannt für seine Ranglisten zu den Reichen und Mächtigen dieser Welt, veröffentlichte diese Woche erstmals eine Liste ebendieser 30 wichtigsten Influencer. Die meisten von ihnen sind weibliche Millennials – einige mit einer Instagram-Fangemeinde, die weit mehr Follower zählt als die Schweiz Einwohner. Und – unglaublich, aber wahr – die 30 aufgelisteten Influencer erreichen zusammen fast eine Viertelmilliarde Menschen.

Kein Wunder also, dass der Werbemarkt auf die Blogger aufmerksam wurde und diese ihre Instagram-, Youtube-, Twitter- und Facebook-Accounts in gewinnbringende Unternehmen umwandeln konnten. Schliesslich ist es für eine Marke äusserst attraktiv, wenn ein einflussreicher Blogger ein neues Produkt auf seiner Social-Media-Plattform einem Millionenpublikum vorstellt. Und der Sponsored Content, also die bezahlte Werbung, lohnt sich auch für die Influencer: Einige von ihnen verdienen laut «Forbes» bis zu 300000 Dollar pro Youtube-Video oder – dank ihrer App – 17 Millionen pro Jahr.

Doch Influencer sind nicht unumstritten. Ihre Anhänger sind meist sehr jung und laut Kritikern leicht zu manipulieren. Fehlende Authentizität ist in diesem Kontext ein wichtiges Stichwort. Doch egal, ob man Influencer nun gut findet oder nicht, einflussreich sind sie allemal. In der Galerie stellen wir Ihnen die neun wichtigsten Persönlichkeiten aus der Lifestyle-Welt vor. Und wer sich fragt, warum It-Girls wie Kylie Jenner oder Gigi Hadid in der Auflistung fehlen: «Forbes» hat sich auf Influencer konzentriert, die sich als Beauty-, Fitness- oder Home-Blogger etablieren konnten.

Hinweis: Die erwähnte «Forbes»-Liste ist in Zusammenarbeit mit der Influencer-Analytik-Firma Traackr und der Plattform Captiv8 entstanden. Es wurden unter anderem Reichweite, Follower und Relevanz der jeweiligen Influencer gemessen und danach berechnet, wie hoch der potenzielle Verdienst der Blogger pro Post sein könnte.

Leandra Nef

Auf dieser Welt gibt es noch so viele Geschichten zu erzählen! Das freut die Reportagen-Praktikantin, die Neues entdecken, verstehen, hinterfragen – und natürlich darüber schreiben möchte. Unkonventionelle Lebensentwürfe und Gender-Themen interessieren sie besonders.

Alle Beiträge von Leandra Nef

Empfehlungen der Redaktion

Newsletter

Das Beste jede Woche in Ihrer Mailbox