Minimalismus als Trend

Für diese 5 Frauen ist weniger mehr

Text: Miriam Suter; Fotos: pexels.com, Instagram

e
f

Bewusst Glücklich

Auf ihrem Blog gibt die 29-jährige Nicole Tipps zum bewussten, glücklichen Leben, schreibt über Fachliteratur zum Thema Minimalismus und inspiriert ihre Leserinnen und Leser mit frischen Denkanstössen. Das Motto der Schweizerin: Der Abwasch kann warten, das Leben nicht!

Jenny Mustard

Die Schwedin lebt mit ihrem Freund in Berlin, dokumentiert seit 2014 auf ihrem Kanal ihren minimalistischen Lifestyle und begeistert damit über 190'000 Fans. Die Stylistin gibt in ihren Videos alltagstaugliche Tipps, etwa, welche Stücke für eine minimalistische Garderobe ausreichen oder erzählt davon, wie sie zwei Jahre ohne festen Wohnsitz gelebt hat.

Light by Coco

Auf ihrem Youtube-Kanal zeigt Coco, wie ein minimalistischer Kleiderschrank, eine sogenannte «capsule wardrobe» aussieht, wie man seine Lieblingsstücke möglichst lange in Schuss hält und gibt Tipps für Reisen nur mit Handgepäck. Die Niederländerin spricht in ihren Videos auch darüber, welchen Einfluss ein minimalistischer Lebensstil auf die Psyche haben kann und wie ein aufgeräumtes Leben bei ihr zu weniger Stress geführt hat.

Minimalist Ninja

Youtuberin Nina zeigt auf ihrem Kanal, was Minimalismus für sie bedeutet: Vegan und bewusst leben, so wenig Abfall wie möglich produzieren und möglichst umweltschonende Produkte verwenden. Nina stellt ihre eigenen, veganen Shampoo-Bars her 

The Private Life of a Girl

Die Engländerin Sophie Davies schreibt auf ihrem Blog über ihr Leben als minimalistische Unternehmerin. Die Schmuckdesignerin gibt etwa Tipps, wie der Arbeitsplatz mit wenig Aufwand immer aufgeräumt und organisiert bleibt und wie man sein Zuhause auch als Minimalistin gemütlich einrichten und dekorieren kann.

Influencer geben im Netz die Trends vor. Dass es dabei nicht nur um Lifestyle und Konsum geht, beweisen Bloggerinnen und Youtuber, die den Minimalismus zelebrieren. So wird No-Waste und die Besinnung auf das Wesentlichste plötzlich zum Kult. Wir zeigen Ihnen unsere Lieblinge.

Konsum wird auf Blogs und in Youtube-Videos gross geschrieben. Gibt man den Suchbegriff «Haul» auf Youtube ein – das sind Videos, in denen Youtuberinnen und Youtuber ihre neusten Errungenschaften zeigen – erscheinen über 21 Millionen Ergebnisse. Nicht selten von jungen Mädchen und Frauen, die Taschen voll neu gekaufter Kleidung in die Kamera halten, ohne wirklich zu wissen, was genau daran nun gefällt – und ob das neue Stück überhaupt jemals zum Einsatz kommen wird.

Ordnung im Kleiderschrank führt zu Ordnung im Kopf

Dass es auch anders geht, zeigt der Minimalismus-Trend. Spätestens seit dem Beststeller «Magic Cleaning» der japanischen Aufräum-Beraterin Marie Kondo hat übermässiger Konsum einen Image-Schaden erlitten und immer mehr Menschen wenden sich einem bewussteren Leben zu, ganz nach dem Motto: Weniger ist mehr. Oft geht ein minimalistischer Lebensstil Hand in Hand mit einer bewusst reduzierten Garderobe und dem Anspruch, möglichst wenig Abfall zu produzieren. Das führt im besten Fall zu einem aufgeräumten Kopf, weniger Stress und mehr Klarsicht.

Auch im Netz findet der Trend Anklang: Mehr und mehr Influencer verschreiben sich einem minimalistischen Lebensstil. Wir zeigen Ihnen fünf Youtuberinnen und Bloggerinnen, und ihre Fans mit Tipps inspirieren. 

Miriam Suter

Die Junior Online Editor schreibt am liebsten über Musik und andere kulturelle und gesellschaftliche Themen. Dabei interessiert sie vor allem das Rollenbild der Frau in unserer Gesellschaft.

Alle Beiträge von Miriam Suter

Empfehlungen der Redaktion

Newsletter

Das Beste jede Woche in Ihrer Mailbox