Women and Children First Award

Lisa Feldmann erhält den «Women and Children First Award»

Text: Julia Heim

  • (v.l.)  Megan Beyer, Lisa Feldmann, Botschafter Donald J. Beyer, Jr.

annabelle-Chefredaktorin Lisa Feldmann hat den «Women and Children First Award» erhalten. Verliehen wird der Preis von der amerikanischen Botschaft in Bern an Frauen, die zu einer Veränderung in der Gesellschaft beitragen.

Mit der Frauenquote lancierte annabelle im vergangenen Herbst eine Diskussion darüber, wie die Gläserne Decke durchbrochen werden kann. Der Vorschlag: Eine auf fünf Jahre befristete Frauenquote von dreissig Prozent in der operativen Unternehmensführung für Betriebe mit mindestens 200 Mitarbeitenden.

Fairness und Gleichberechtigung

Wegen ihres Engagements für Fairness und Gleichberechtigung hat Lisa Feldmann den «Women and Children First Award» erhalten. Der Preis wurde von der amerikanischen Botschaft in Bern zum dritten Mal verliehen. Er würdigt Frauen, die eine Veränderung in der Gesellschaft bewirken.

In den beiden vergangenen Jahren erhielten den Preis die US-Botschafterin für die UNO in Genf, Betty King und «1000 PeaceWomen Across the Globe»-Gründerin Ruth-Gaby Vermot-Mangold.

Empfehlungen der Redaktion

Newsletter

Das Beste jede Woche in Ihrer Mailbox