Kultur-Tipp

Highlights des Kulturfrühlings

Redaktion: Annik Hosmann: Foto: freeimages.com/Dani Simmonds

Wie die Mode geben auch sie uns neue Impulse: Die Ausstellungen, Bücher, Filme, Konzerte und Events der Saison.

SEHEN

ST. GALLEN — Niederländisches Design trifft auf Schweizer Gestaltung, wobei die Frage nach Grenzen und gegenseitiger Erweiterung von Schmuck, Mode und Kunst im Zentrum steht.
Body Jewels. Textilmuseum St. Gallen, 6. 7. bis 9. 10., textilmuseum.ch

ZÜRICH — Ja, 2016 steht ganz im Zeichen von Dada. Erstmals befasst sich eine Ausstellung mit der dadaistischen Rezeption von aussereuropäischer Kultur und damit, wie sie die Dada-Kunst bereicherte.
Dada Afrika. Museum Rietberg, 18. 3. bis 17. 7., rietberg.ch

NEW YORK — Eine grosse Retrospektive des Schweizer Künstlerduos Fischli/Weiss.
Peter Fischli David Weiss: How to Work Better. Guggenheim Museum, bis 27. 4., guggenheim.org

LONDON — Sie kann praktisch oder sexy, schützend oder stützend sein, jeder trägt sie, und doch bekommen wir sie selten zu Gesicht – die Unterwäsche. Ausstellung zum intimsten aller Kleidungsstücke.
Undressed. A Brief History of Underwear. Victoria and Albert Museum, 16. 4. bis 12. 3. 17, vam.ac.uk

SAN FRANCISCO — Ein Leben in über 130 Kleidern – die erste Retrospektive zum Schaffen des Couturiers Oscar de la Renta, um den die Branche noch lange trauern wird.
Oscar de la Renta. The Retrospective. Fine Arts Museums of San Francisco, 12. 3. bis 30. 5., famsf.org

LESEN

Cecil Beaton hat den Krieg, aber auch Mode-Ikonen wie Twiggy oder Audrey Hepburn fotografiert, wobei seine Garderobe ebenso legendär war wie seine Bilder.
Benjamin Wild: A Life in Fashion. The Wardrobe of Cecil Beaton. Verlag Thames & Hudson, ca. 57 Franken

«Ich klaue kleine Stücke von anderen Persönlichkeiten und forme daraus meine eigene», sagte Kurt Cobain. Das Cut-&-Paste-Verfahren hat in der Kunst eine lange Tradition. Ein neuer Bildband zeigt die schönsten, lustigsten und provokativsten Collagen.
Dennis Busch, Robert Klanten: The Age of Collage Vol. 2. Contemporary Collage in Modern Art. Gestalten-Verlag, ca. 49 Franken

25 bedeutende Fotografinnen wie Nan Goldin oder Diane Arbus offenbaren ihren Blick auf die Dinge.
Francesca Alfano Miglietti: Through Women’s Eyes. From Diane Arbus to Letizia Battaglia. Passion and Courage. Rizzoli-Verlag, New York, ca. 57 Franken

Von Mode-Ikonen über legendäre Fotografen bis zur sich wandelnden Silhouette der Frau – Highlights aus hundert Jahren britischer «Vogue».
Robin Muir: Vogue 100. Hundert Jahre Brit Chic. Verlag Hatje Cantz, ca. 65 Franken

Gabrielle Chanel, Jeanne Lanvin und Alexander McQueen: Ihre Worte (und die anderer) hallen in dieser Zitatensammlung nach.
Pamela Golbin: Couture Confessions. Fashion Legends in Their Own Words. Rizzoli-Verlag, New York Juni 2016, ca. 50 Franken

Kate Moss, Hillary Clinton, Grace Jones: ein Buch über Frauen mit einer aussergewöhnlichen Biografie.
Patrick Grant, Robert Klanten: Original Woman. The Compendium of Extraordinary Women. Gestalten-Verlag, August 2016, ca. 60 Franken

ERLEBEN

Das «Ritz Paris» – das einstige Zuhause von Coco Chanel und Marcel Proust – wird nach fast vier Jahren Umbauzeit wiedereröffnet. Gönnen Sie sich in der Hemingway-Bar einen Drink auf die Rückkehr einer Institution.
15, place Vendôme, Wiedereröffnung im Juni

Der Mann mit den zuckenden Gliedern und den treuen Augen kommt in die Schweiz, mit einer neuen Platte und einer neuen Band im Gepäck: Auf «Post Pop Depression» spannt Iggy Pop mit Queens-of-the-Stone-Ages-Sänger Josh Homme zusammen. Hin- hören, hingehen! Denn keiner rockt die Bühne wie Iggy Pop.
«Post Pop Depression» erscheint am 16. März, Iggy Pop spielt live am 19. Juni am Festival Rock the Ring in Hinwil, rockthering.ch

Mit «A Bigger Splash» kommt erneut ein Remake von «La piscine» in die Kinos. 1969 sonnte, liebte und mordete Alain Delon an der Seite von Romy Schneider und Jane Birkin an der Côte d’Azur, heute verstricken sich Tilda Swinton, Ralph Fiennes und Dakota Johnson stilvoll und leidenschaftlich in einen mörderischen Komplott auf Sizilien.
Ab 28. 4.: «A Bigger Splash» von Luca Guadagnino

Sie gilt als neue FKA Twigs, aber ihr Mix aus Dance, R&B und Soul ist dem Tanzboden näher als der ätherische Sound ihrer Kollegin. Kelelas Debütalbum soll diesen Frühling erscheinen. Zu hören ist sie live am Field Day Festival in London, wo auch PJ Harvey und Holly Herndon auftreten werden.
Field Day, 11. bis 12. 6., fielddayfestivals.com

Auch im 20. Film des Spaniers Almodóvar steht eine starke Frau im Zentrum. Sein neustes Werk gibt Einblicke in dreissig Jahre Lieben und Leiden von Julieta.
Ab 12. 5.: «Julieta» von Pedro Almodóvar. Mit Adriana Ugarte und Emma Suárez

Empfehlungen der Redaktion

Newsletter

Das Beste jede Woche in Ihrer Mailbox