annabelle award

9 Jahre annabelle award: Was die GewinnerInnen heute machen

Text: Yolanda Pantli; Bilder: Franco Pagetti/VII (1), Baldomero Fernandez (1), Andrea Ganz (1), Lena Thüring (1), Sonja Hugentobler (1)

e
f

2005: Wolfgang Joop  und seine Stagiaire Karin Frei

2006: Emilio-Pucci-Chefdesigner Matthew Williamson mit annabelle-award-Gewinnerin Sabine Heinold

2007: Tommy Hilfiger, Gewinnerin Caroline Casanovas und annabelle-Chefredaktorin Lisa Feldmann (l.)

2008: Judith Klingenfeld, zweite von links, zusammen mit den Missoni-Frauen und Lisa Feldmann, ganz rechts

2009: Arienne Birchler mit ihrer Mentorin Diane von Fursten-berg (r.)

2011: annabelle-Chefredaktorin Lisa Feldmann und award-Gewinner Maxime Rappaz mit Roberto Cavalli (r.)

2012: Designerin Barbara Bui, Gewinnerin Julia Winkler mit Silvia Binggeli, Chefredaktorin annabelle, v.l.n.r.

Sophie Scheibler war die erste Gewinnerin des ersten annabelle awards im Jahr 2004. Was aus ihr und den nachfolgenden Gewinnerinnen und Gewinner geworden ist, lesen Sie hier.

2004: SOPHIE SCHEIBLER
Nach ihrem Praktikum bei Antonio Berardi war sie für Isabel Marant und Givenchy tätig. «Spätestens bei Isabel Marant wurde mir klar, dass mir die authentische Atmosphäre eines unabhängigen Modeunternehmens liegt.» Heute arbeitet Sophie Scheibler bei Vanessa Bruno in Paris.

2005: KARIN FREI
Sie absolvierte ihren Stage bei Wolfgang Joops Label Wunderkind in Potsdam, abeitete danach als Accessoiredesignerin bei Topshop in London und beim Modehaus April, May in Paris. Heute lebt sie in New York, wo sie als Designerin und Bloggerin tätig ist.

2006: SABINE HEINOLD
Sie stieg als Praktikantin bei Emilio Pucci ein. Heute arbeitet sie in Paris als Designerin für American Retro. «Während meiner Zeit bei Pucci habe ich die Leidenschaft für Strick und Jersey entdeckt.»

2007: CAROLINE CASANOVAS
Sie durfte zu Tommy Hilfiger nach Amsterdam und ist heute als Einkäuferin für Frauenmode bei Manor tätig. «Die Zeit bei Tommy Hilfiger war spannend, lehrreich und sehr stimulierend.»

2008: JUDITH KLINGENFELD
Sie ist heute Womenswear-Designerin bei Henrik Vibskov in Kopenhagen. «Nach dem Praktikum bei Missoni zog es mich zurück zu Henrik Vibskov, wo ich zuvor schon war. Ich mag meine Arbeit hier sehr – wegen dem Teamwork und der kreativen Freiheiten.»

2009: ARIENNE BIRCHLER
«Während des Praktikums bei Diane von Furstenberg in New York bekam ich die Chance, bei Elisa Palomino als persönliche Assistentin anzufangen. Von jenem Moment an drehte sich mein Leben intensiv um das Kreieren neuer Kollektionen.» Arienne Birchler ist heute freischaffende Künstlerin in Zürich.

2010: CAMIE REBORD
Sie gewann ein Praktikum bei Kaviar Gauche in Berlin. Heute arbeitet sie in der Schweiz als freischaffende Stylistin. «Nebst dem Entwerfen habe ich bei Kaviar Gauche auch bei Fotoshootings assistiert, Einladungen kreiert, am Lookbook mitgewirkt, mich um Lieferungen und die Website gekümmert.»

2011: MAXIME RAPPAZ
Er gewann ein Praktikum bei Roberto Cavalli: «Dort hatte ich die Gelegenheit, hinter die Kulissen zu blicken und ausserdem Italienisch zu lernen.» Heute arbeitet er als Assistenzstylist bei Anne Valérie Hash in Paris.

2012: JULIA WINKLER
«Das Praktikum bei Barbara Bui in Paris war eine tolle Erfahrung, und ich bin glücklich, dass ich die Möglichkeit hatte, mit ihrem Team zu arbeiten. Ich hatte die Chance, an den Kollektionen mitzuwirken. Meine Wohnung in Paris war ausserdem ein echtes Prachtstück.»

Die Fotos der GewinnerInnen zusammen mit den Designern sehen Sie in der Bildergalerie

annabelle award 2013

Bewerben Sie sich hier für den annabelle award 2013. (Anmeldeschluss: 5. August 2013)

annabelle award

In diesem Dossier finden Sie alle Artikel zum annabelle award

Weiterlesen: annabelle award

Empfehlungen der Redaktion

Newsletter

Das Beste jede Woche in Ihrer Mailbox