Apropos Mode

Heavy Fashion

Text: Barbara Loop; Foto: Zackery Michael

Heavy Fashion

Nur die Harten kommen in den Garten: Die Modewelt ist im Metal-Fieber! annabelle-Lifestyle-Redaktorin Barbara Loop fragt sich, was zwei alteingesessene Fans wohl dazu sagen würden.

Metallica wirbt für Brioni. Die Liaison zwischen dem feinen italienischen Herrenausstatter und den schwermetallenen Raubeinen ist ungewöhnlich – und zukunftsträchtig. Der neue Creative Director von Brioni war zwar nie zuvor als Designer tätig, aber als ehemaliger Chefeinkäufer des Onlineshops Mytheresa hat er andere Fähigkeiten: Justin O’Shea riecht einen Trend zehn Meter gegen den Wind. Und die Metal-Mania hat in der Modewelt eingeschlagen wie der Blitz ins AC/DC-Logo.

Gucci-Designer Alessandro Michele entwarf ein rosa Seidenkleid mit Puffärmeln und einem AC/DC-Sticker auf dem Rücken. Das Trendlabel Vetements setzt auf Totenköpfe, Pentagramme und Schriftzüge, die an die Logos von Bands wie Immortal erinnern. Das Skaterlabel Supreme hat eine Black-Sabbath-Kollektion entworfen, und auch spartenferne Musiker mit Fashion-Gen greifen in die Starkstromsteckdose: Rapper Kanye West hatte bereits das Logo seiner «Yeezus»-Tour von Metallica abgekupfert, und für das Merchandise der «Life of Pablo»-Tour spannte er mit dem Künstler Cali Thornhill De Witt zusammen, einem ehemaligen Roadie von Courtney Love. Mit seinen Promo-Hoodies, die von denen einer Metal-Band kaum zu unterscheiden sind, legte Justin Bieber wohl schon so manchem Heavy-Fan eine falsche Fährte, direkt in die Pop-Hölle.

Fliegende Haare, stinkende Socken, Bierbäuche und Schlammcatchen am Openair Wacken. Wenn Punk die Ironie von Fashion ist, dann ist Heavymetal ihre Antithese. Die Mode hat immer Hunger auf Neues, und Gegensätze machen nun mal Appetit. Von den Rihannas und Madonnas dieser Welt sind wir uns ja gewohnt, dass sie keinen eigenen Stil mehr prägen, sondern von den Modelabels geprägt werden. Jetzt aber lassen sich gar Metallica, Black Sabbath und AC/DC von den Brands als Werbeflächen instrumentalisieren. «Ausverkauf? », fragen die Fans, «Kooperation», beschwichtigen die Bands. Was Beavis und Butt-Head wohl dazu sagen würden?

Barbara Loop

Die Lifestyle-Redaktorin interessiert sich für den Stoff, der die Gesellschaft warm und bei Laune hält. Sie schreibt über Mode, ihre Ikonen und ihre Industrie.

Alle Beiträge von Barbara Loop

Empfehlungen der Redaktion

Stars vor der Linse

Musiker statt Models: Die neuen Gesichter in der Mode

Von Viviane Stadelmann

Newsletter

Das Beste jede Woche in Ihrer Mailbox

Mehr aus der Rubrik

Interview mit Manolo Blahnik

«Diese Wurstfüsse überall!»

Von Jacqueline Krause-Blouin