annabelle award

annabelle award - Modetalent gesucht!

Text: Silvia Binggeli; Fotos: Imaxtree

Der 8. annabelle award lockt mit einem einjährigen Praktikum bei Roberto Cavalli.

Der 8. annabelle award lockt mit einem einjährigen Praktikum bei Roberto Cavalli.


Wo seine sexy Kreationen spazieren geführt werden, ist der rote Teppich nie weit. Roberto Cavalli steht für Glamour, tiefe Décolletés, für Weiblichkeit und Verführung. Jennifer Lopez, Gisele Bündchen, Lara Stone, Liz Hurley, Yasmin Le Bon, Leona Lewis und Shakira – keine schöne berühmte Frau, die seine Mode nicht liebt. Doch nicht nur die Stars feiern gern mit Roberto Cavalli. Respekt zollt dem Florentiner auch die Modewelt: Seit vierzig Jahren gehört Roberto Cavalli zu den weltweit wichtigsten Designern. In der rasend schnellen Branche der ständig wechselnden Trends bleibt er eine feste Grösse.

Roberto Cavalli ist nicht nur Lebemann und Spezialist für Animalprints, er ist auch ein grossartiger Handwerker: In den Sechzigerjahren liess er eine ausgeklügelte Drucktechnik für feines Leder patentieren. In seinem Atelier gaben traditionelle Häuser wie Hermès Bestellungen auf. Roberto Cavalli weiss wie kaum ein anderer mit Spitze, Brokat und Chiffon umzugehen, zaubert einmalige Applikationen auf edle Stoffe und lässt sie zu Kunstwerken auf dem Körper werden. Die bekannte englische Modekritikerin Suzy Menkes nennt ihn ehrwürdig den King of Barock’n’Roll. Wer von Roberto Cavalli lernen darf, lernt von einem Grossen. Und genau diese Chance bekommt ein Schweizer Modetalent: Ein einjähriges Praktikum im Team von Roberto Cavalli wartet auf die Gewinnerin oder den Gewinner des diesjährigen annabelle award. In seinem Atelier in Florenz, wo auch seine erfolgreiche Zweitlinie Just Cavalli entworfen wird, erhält die oder der Stagiaire Einblick in kreative Prozesse, kann Ideen einbringen, Profis bei ihrer Arbeit unterstützen, Kollektionen mitentwickeln und Kontakte knüpfen. Auch die Produktions- und Verkaufsabläufe eines internationalen Unternehmens kann sie oder er studieren – eine ebenso wichtige Erfahrung für eine erfolgreiche Zukunft. Und wer sich bewährt, darf mit etwas Glück bei einem Defilee an der bekannten Modewoche in Mailand dabei sein.

Mailand, Berlin-Potsdam, Bologna, Amsterdam, New York und Berlin. Antonio Berardi, Wolfgang Joop, Matthew Williamson, Tommy Hilfiger, Angela Missoni, Diane von Furstenberg und Kaviar Gauche: Zum achten Mal wird der annabelle award vergeben, und wo annabelle Modetalente vermittelt, winkt die Chance auf einen grossen Karrierestart.

Nicht nur ein einjähriges Praktikum gewinnt die Siegerin oder der Sieger, auch für Unterkunft und ein kleines Taschengeld ist gesorgt. Teilnehmen können alle Schweizer Abgänger einer Schule im In- oder Ausland. Wer also eine Modedesignausbildung oder Schneiderlehre abgeschlossen hat und das Praktikum bei Roberto Cavalli in Florenz Anfang 2012 antreten kann, soll bis zum 15. Juli 2011 ein Portfolio mit der Präsentation seiner neusten Kollektion und einen Lebenslauf einreichen. Die Form der Darstellung ist frei. Den Unterlagen ist eine kurze Erklärung beizulegen: «Warum möchte ich ein Praktikum bei Roberto Cavalli machen?»

Aus den Bewerbern wählt die Redaktion fünf Finalisten aus, die wir im August persönlich kennen lernen wollen. Das letzte Wort hat allerdings Roberto Cavalli. Er wird die Gewinnerin oder den Gewinner höchstpersönlich küren. Im Rahmen der zweiten Charles Vögele Fashion Days Zurich am 10. November wird der Stardesigner die aktuelle Kollektion seiner neu lancierten Zweitlinie Just Cavalli in einer Show zeigen. An diesem glamourösen Abend präsentieren auch die fünf Finalisten ihre Arbeit dem Publikum. Im Anschluss wird Roberto Cavalli der Gewinnerin oder dem Gewinner auf der Bühne die Siegerurkunde überreichen und sie oder ihn in sein Atelier einladen: «Um Kleider zu machen, die Kunstwerke sind.»

Empfehlungen der Redaktion

Newsletter

Das Beste jede Woche in Ihrer Mailbox