New York Fashion Week

Fashion and the City: Grüsse aus NY

Text: Silvia Binggeli, Julia Heim; Fotos: Silvia Binggeli 

Fashion Week: Tagebuch aus New York
Fashion Week: Tagebuch aus New York
Fashion Week: Tagebuch aus New York
Fashion Week: Tagebuch aus New York
Fashion Week: Tagebuch aus New York
Fashion Week: Tagebuch aus New York
Fashion Week: Tagebuch aus New York
Fashion Week: Tagebuch aus New York
e
f

Meine absoluten Must Haves im Moment hier in New York: mein Woolrich-Parka, meine Mütze und meine Handschuhe – und ein Paar Thermo-Leggins von Uniqlo!

Die Temperaturen in der City liegen weiter unter null. Mir ein absolutes Rätsel, wie manche Fashionistas immer noch nackte Beine auf Highheels spazieren führen können!

Die neue Kollektion von Moncler Grenoble für nächsten Herbst und Winter: stylish-schöne, modisch-coole Sportswear, auch in Signalfarben und mit der richtigen Portion Vintage-Referenz, die zur Traditionsmarke passt. Allerdings: Gezeigt wurde die Kollektion draussen! Die Präsentation sollte Punkt 18.30 Uhr vor dem Lincoln Center beginnen. Wir warteten trotzdem fast eine halbe Stunde auf den Beginn der Show – bei diesen Temperaturen gefühlte drei Stunden! Da half auch die netterweise servierte heisse Schokolade wenig. So verpasst man der ganzen Fashioncrowd auf einen Schlag eine Erkältung. Mindestens.

Diesel feierte die Eröffnung seines neuen Stores an der Madison Avenue mit Firmenbesitzer Renzo Rosso himself – neben ihm strahlte Diesel-Artistic-Director Nicola Formichetti. Bei einem Interview erzählte mir Nicola vor zwei Jahren, warum er seinen «Chef» so schätze: weil Renzo einerseits grosszügig seinen reichen Erfahrungsschatz mit ihm teile und ihn gleichzeitig absolut machen lasse. Dass sich die beiden immer noch sehr gut verstehen, war ihnen anzusehen.

Anna Cleveland stach bei der Präsentation von Zac Posens Kollektion für Brooks Brothers aus der Menge. Was nicht unbedingt an ihren 1.78 Meter Körperlänge lag. Sondern an ihrer positiv exzentrischen Art. Anna ist die Tochter des Models Pat Cleveland, in den 70ern eines der ersten schwarzen Supermodels. Ein paar Tage danach lief Anna Cleveland auch für Zac Posens eigene Kollektion über den Laufsteg. (Eine sehr schöne Kollektion, in die der Designer, sonst eher bekannt für feminine Silhouetten, viele gelungene männliche Elemente integrierte.)

Zac Posens Kollektion für Brooks Brothers

Apropos Black Models: Zu meiner grossen Freude entdecke ich diese Saison bei einigen Marken viele schwarze Models auf dem Laufsteg, und zwar mit Afro auf dem Kopf. So zum Beispiel bei Derek Lam, der seine Show mit Lineisy Montero eröffnete und danach etwa Amilna Estevão, Karly Loyce, Damaris Goddrie, Aya Jones, Afrodita Dorado über den Laufsteg schickte.

Derek Lam

Während der Fashion Weeks berichten Chefredaktorin Silvia Binggeli und das annabelle-Modeteam von Must Haves, Highlights und Geheimtipps für den nächsten City-Trip in die Fashion-Metropolen. 

Den Anfang macht Silvia Binggeli, die sich in New York aktuell die Herbst/Winter-Kollektionen 16/17 ansieht und uns ihre persönlichen Eindrücke von der NY Fashion Week in die Schweiz schickt. Klicken Sie sich durch die Bildergalerie, und begleiten Sie die annabelle-Chefredaktorin virtuell bei ihrem Besuch im Big Apple. 

Silvia Binggeli ,
Chefredaktorin
Alle Beiträge von Silvia Binggeli

Mehr aus der Rubrik

Street Style

Monochrom Mania in New York

Von Chiara Schawalder