Soirée magique

Soirée magique: Chanel zeigt die Métiers d'Art Collection in Rom

Fotos: Imaxtree.com

e
f

Die Kulisse in den Cinecittà-Filmstudios erinnert an Paris 

Chanel: Métiers d'Art Collection in Rom

Karl Lagerfeld nach seiner Show 

Chanel: Métiers d'Art Collection in Rom

Chanel: Métiers d'Art Collection in Rom

Chanel: Métiers d'Art Collection in Rom

Chanel: Métiers d'Art Collection in Rom

Chanel: Métiers d'Art Collection in Rom

Chanel: Métiers d'Art Collection in Rom

Chanel: Métiers d'Art Collection in Rom

Chanel: Métiers d'Art Collection in Rom

Chanel: Métiers d'Art Collection in Rom

Chanel: Métiers d'Art Collection in Rom

Chanel: Métiers d'Art Collection in Rom

Chanel: Métiers d'Art Collection in Rom

800 Gäste, eine eindrucksvolle Kulisse und Karl Lagerfeld von seiner besten Seite: annabelle-Chefredaktorin Silvia Binggeli ist nach Rom gereist und berichtet von ihren Eindrücken vom Chanel-Event Métiers d'Art Collection. 

Das französische Luxuslabel Chanel präsentierte in Rom seine Métiers d'Art Collection für den Frühsommer 2016, die ab kommendem Juni erhältlich sein wird. annabelle-Chefredaktorin Silvia Binggeli war vor Ort und verrät ihre Highlights des Fashion-Events am Tiber. 

Die Präsentation fand in beeindruckender Szenerie im Teatro 5 in der legendären Cinecittà (Fellini lässt grüssen!), einem Filmstudio-Komplex im Südosten von Rom, statt. Die Kulisse, wie immer bei einer Show von Karl Lagerfeld sehr aufwendig gestaltet, erinnerte an das goldene Zeitalter des italienischen Films und war einem Strassenzug in Paris nachempfunden. 

800 Gäste feierten mehrheitlich in Chanel die Métiers d'Art Collection. Ebenfalls anwesend war Schauspielerin Kristen Stewart und die grossartige Geraldine Chaplin, um den neuen Kurzfilm «Once and Forever» vorzustellen, der unter der Federführung Karl Lagerfelds entstand und in dem Kristen Stewart die junge und Geraldine Chaplin die reife Coco Chanel verkörpern.

In der Kollektion zeigt sich Karl Lagerfeld von seiner luxuriösen schick-frivolen edgy Seite. Die Models zeigen Leder, kurz, aber auch aufwendige Spitze und Besticktes, Gerafftes und virtuos Geformtes – ganz Métiers d'Art à la Chanel. Die Frisuren wie in den 50er-Jahren toupiert, die Augen smokey geschminkt und die Schuhe schön mit Perlen angereichert.

Nach der Show erwachte hinter der Kulisse das Leben: Die Gäste wurden zu Tisch gebeten – es gab frisch zubereitete französische Klassiker aus extra installierten Küchen, vor Ort gefertigt! Schmorfleisch, aber auch Salami, Parmigiano Reggiano, Pizza und Gelati. Die 800 Gäste verweilten in den Restaurants, Stehbars und Kneipchen bis morgens um zwei. Champagner, Vin rouge, Vin blanc, alles da!

Beeindruckend: Karl Lagerfeld gab nach der Show während gefühlten zwei Stunden Interviews in der Kulisse. Woher nimmt der Mann bloss die Energie mit über 80!

Eine Soirée magique voller Superlative!

Silvia Binggeli,
Chefredaktorin
Alle Beiträge von Silvia Binggeli

Empfehlungen der Redaktion

Newsletter

Das Beste jede Woche in Ihrer Mailbox