Haute Couture

Zehn Looks, die uns den Atem rauben

Redaktion: Tiziana Rohrer; Photos: Imaxtree

e
f

Christian Dior – Julia Heim, Onlinechefin

«Bei Haute Couture stellen wir uns grosse Roben vor, filigrane Stoffe und kunstvolle Stickereien. Dass es auch zurückhaltend spektakulär geht, beweist dieser Look von Maria Grazia Chiuri für Dior. Was ich dachte, als ich das Model auf dem Runway sah? Ich will es tragen! Jetzt! Genau so!»

Valentino – Annik Hosmann, Redaktorin Lifestyle

«Fliessender Stoff, tiefes Rot, weiter Schnitt und eine subtile Note Sexiness: Liebe auf den ersten Blick bei Valentino!»

Chanel – Niklaus Müller, Beautychef

«Diesen perfekt konstruierten Tweedmantel mit der betonten Schulterpartie konnte ich an der Haute-Couture-Show von Chanel in Paris von ganz nahe anschauen. Da sieht man erst, wie viel Schneiderkunst, handwerkliches Können und Liebe zum Detail tatsächlich in diesen luxuriösen Kleidungsstücken stecken.»

Schiaparelli – Tiziana Roher, Praktikantin Online

«Stoffe in diversen Variationen, Kombinationen und Formen sind bei der Show von Bertrand Guyon für Schiaparelli zu bestaunen. Ich bin hingerissen von den raffinierten Farbkombinationen sowie den verspielten und versteckten Details – wie die zarten Swarovski-Gürtel. Mein Lieblingslook der Show ist «Juliet». Ich bin fasziniert vom Farbspiel. Das süsse Lila mit den rot-gelben Samt-Verzierungen und das blaue Statement an den Schultern lässt mein Herz höherschlagen.»

Zuhair Murad – Daniel Haller, Praktikant Online

«Ich bin generell ein grosser Fan von Zuhair Murad. Sein Talent mit durchsichtigen Stoffen zu arbeiten, finde ich genial. Gerade dieses Stück ist besonders, da die Trägerin ausnahmsweise nicht im für Zuhair Murad typischen Jupe über den Laufsteg defiliert, sondern in weiten Hosen. Zudem ist das Spiel mit femininer und maskuliner Mode hinreissend. Ein grosses Bravo für den libanesischen Designer!»

Fendi – Viviane Stadelmann, Stv. Leitung Online

«Karl Lagerfeld hat mit seiner Haute-Couture-Kollektion für Fendi den Sommer nochmals aufleben lassen: Die Models trugen eine ganze Blumenwiese zur Show – und da der Sommer für mich am besten nie enden sollte, gefielen mir selbst die üppigen Farbkombinationen. Dieser Look in Kobaltblau erinnert mich an ein Gemälde von Monet.»

Valentino – Nicole Hirschi, Praktikantin Beauty

«Diesen Look kann man schwer in eine Schublade stecken und das macht ihn so interessant. Ein bisschen Business, ein bisschen Coolness und das kombiniert mit viel Liebe zum Detail. Pierpaolo Piccioli hat für mich den Nerv der Zeit getroffen und zeigt, dass Haute Couture durchaus tragbar ist.»

Valentino – Nathalie De Geyter, Junior Fashion Editor

«Pierpaolo Piccioli versteht es, pompöse Couture-Looks mit der nötigen Prise Bescheidenheit zu kreieren. Eine Gratwanderung. Dieser Look ist auch ohne Federn, Stickereien und Glitzer va-va-voom!»

Giambattista Valli – Kerstin Hasse, Redaktorin Online

«Wenn Haute Couture, dann bitte so. Dramatisch. Sexy. Feminin. Das Wahnsinns-Kleid ist mit Ballerinas kombiniert, was mal wieder beweist, dass man für einen aufregenden Auftritt keine Heels braucht, sondern einfach ein Meer aus plissiertem Tüll.»

Rodarte – Jacqueline Krause, Stv. Chefredaktorin

Und noch ein Ausblick für den nächsten Frühling: «Weil man nie genug Romantik um sich haben kann. Die Kleider der Kollektion für Frühling/Sommer 2018 von Kate and Laura Mulleavy für Rodarte, die im Rahmen der Haute-Couture-Shows ihr Paris-Debüt feierten, haben zu schwärmerischen Oh- und Ah-Rufen in meinem Büro geführt. Ein Hauch Midsommar, Tüll, Perlen, Applikationen aus dem 3D-Drucker und harte Lederschuhe. Aber vor allem Schleierkraut, überall Schleierkraut! Soll noch mal jemand sagen Mode hätte nichts mit Poesie zu tun.»

Auf den Pariser Laufstegen werden die Haute-Couture-Kunstwerke der Herbst/Winter-Saison präsentiert. Vor lauter Spitze, Tüll und Plissee kann man schnell den Überblick verlieren. Wir haben die Looks ausgesucht, die uns besonders verzaubert haben.

Aufwendig verarbeitete Kleider aus hochwertigen Stoffen, spektakuläre Schnitte und prunkvolle Roben, die in feinster Handarbeit verziert wurden – auch in diesem Jahr werden in Paris wieder die Haute-Couture-Looks der grossen Modehäuser mit pompösen Inszenierungen der Modewelt präsentiert. Beautychef Niklaus Müller durfte sich die Chanel-Show live ansehen, für die im Grand Palais von Paris sogar die unteren Stockwerke des Eiffelturms nachgebaut wurden. Karl Lagerfeld macht halt keine halben Sachen.

 

It's couture baby! @chanelofficial @annabelle_mag team @oldfluencer

Ein Beitrag geteilt von Miss Industrious (@tanja_missindustrious) am

Die Bilder aus Paris können einem zum Staunen bringen: Von viktorianisch angehauchten Looks bei Dior, über märchenhaften Roben bei Rodarte bis hin zu den fast sakral anmutenden, aber überraschend bunten Looks bei Valentino – die Künstler der Modehäuser haben erneut ihre Handwerkskunst bewiesen. Was auffällt: Während in den letzten Jahren die Designer mit besonders dramatischen und extrovertierten Designs um die Aufmerksamkeit des Publikums buhlten, nähern sich in dieser Saison gleich mehrere Designer mit ihren Entwürfen dem Ready-to-wear-Konzept an. Wir haben mehrere Laufsteglooks entdeckt, die wir sofort anziehen würden. Wenn der Herbst so schön wird, darf er – in zwei, drei Monaten – gerne kommen. 

Tiziana Rohrer

Die Online-Praktikantin liebt es, Geschichten aus aller Welt zu entdecken. Ihre grösste Leidenschaft ist jedoch die Welt der Mode: Von Kostümhistorik bis zu den aktuellen Defilées beobachtet sie den Markt genau.

Alle Beiträge von Tiziana Rohrer

Empfehlungen der Redaktion

Newsletter

Das Beste jede Woche in Ihrer Mailbox