Coole Mums und kleine Prinzessinnen

«Meine Tochter soll eine Draufgängerin werden»

Redaktion: Cati Soldani, Michèle Boeckmann; Fotos: Nadine Ottawa; Producer & Casting: Monica Pozzi; Interview: Leandra Nef

  • Mia Bregar (36) mit Freia-Maxima (2)

    Mia: Minikleid aus Crêpe de Chine 1950 Fr. von Fendi. Uhr und Schmuck privat Freia-Maxima: Gepunktete Bluse Confetti von Rylee + Cru70 Fr. und Jupe mit Volants von Tambere 98 Fr., beides bei Karamell. Haargummi Pom Pom 8 Fr. von En Soie

In unserer aktuellen Ausgabe haben wir uns voll und ganz Müttern und ihren Töchtern gewidmet. Coole Mums und ihre kleinen Prinzessinnen zeigen traumhafte Mode aus den besten Häusern. Dazu die mütterlichen Herzenswünsche an die nächste Frauengeneration.

annabelle: Wann war Ihnen Ihre Tochter zuletzt peinlich?
Mia Berger: Sie ist mir eigentlich nie peinlich. Sie ist sehr pflegeleicht, ein typisches Anfängerbaby.

Was lernen Sie von Ihrer Tochter?
Nicht zu werten. Wenn Kinder jemanden sympathisch finden, dann finden sie ihn sympathisch – ganz egal, wie die Person aussieht, wer sie ist, was sie macht. Im Erwachsenenalter verliert man das ja leider oft. Ich hoffe, dass sie diese Offenheit möglichst lang beibehält.

Etwas, das Sie sich nie getraut haben, von dem Sie sich aber wünschen, Ihre Tochter würde es irgendwann mal tun?
Sie soll eine Draufgängerin werden, eine, die sich alles traut und ihr Ding durchzieht – genau wie ich.

Leandra Nef

Auf dieser Welt gibt es noch so viele Geschichten zu erzählen! Das freut die Reportagen-Praktikantin, die Neues entdecken, verstehen, hinterfragen – und natürlich darüber schreiben möchte. Unkonventionelle Lebensentwürfe und Gender-Themen interessieren sie besonders.

Alle Beiträge von Leandra Nef

Empfehlungen der Redaktion

Newsletter

Das Beste jede Woche in Ihrer Mailbox