London Fashion Week

Die coolsten Kleider kommen diesen Frühling aus London

Redaktion: Viviane Stadelmann; Fotos: Imaxtree

e
f

J.W. Anderson, Mary Katrantzou, Joseph

Mary Katrantzou

Mary Katrantzou

J.W. Anderson

J.W. Anderson

Joseph

Joseph

Christopher Kane

Christopher Kane

Erdem

Erdem

Erdem

Simone Rocha

Simone Rocha

Simone Rocha

Versus Versace

Versus Versace

Marques Almeida

Marques Almeida

J.W. Anderson

Dress-up! An der London Fashion Week ist uns besonders die Vielfalt an aussergewöhnlichen Kleidern und Roben ins Auge gestochen. Unsere Highlights. 

Während sich bei uns das Herbstlaub auf dem Trottoir sammelt, zeigten verschiedene Designer an der London Fashion Week, auf was wir uns bereits im Frühling freuen können. Besonders in Erinnerung geblieben sind uns die Fülle an Kleidern. Überraschend farbig und feminin präsentierten sich die Models auf Londons Laufstegen in Maxiroben und Minikleidern. Wir haben die schönsten Looks für Sie gesammelt. 

Blütenzauber von Kopf bis Fuss

Designer wie Erdem und Mary Katrantzou sorgten bereits jetzt für Sehnsuchtsgefühle nach Blumenwiesen und Parklandschaften. Die Maxikleider waren komplett mit bunten Blumenmustern bedruckt, bei Erdem zierten dabei zarte Details wie Federn die Robe. Die griechische Designerin Mary Katrantzou kreierte mit plastifizierten Teilen, die einer Regenjacke ähnelte, einen spannenden Kontrast zu den femininen Prints. 

Weiss bleibt heiss

Weiss war bereits diesen Sommer ein grosses Thema – und wird es auch im Frühling/Sommer 2018 bleiben. J.W. Anderson präsentierte raffiniert eingearbeitete Bustiers, die an Korsagen erinnern. Joseph erstaunte mit sehr femininen Traumkleidern in Weiss, die durch ihre hauchfeinen Stoffe nicht nur die Silhouette durchscheinen lassen. Simone Rocha liebt nach wie vor Rüschen und fertigte diese mal ganz uni in Weiss, mal mit bestickten Männchen und Spitze an. 

Hallo Haut-Blitzer

Marques Almeida sorgte mit seinen Kleider für neckische Einblicke. Cut-outs, die mit Schleifen und Gürtel zusammengehalten wurden, zeigten viel Haut. Etwas weniger auffällig waren die Looks bei Christopher Kane: Er sorgte mit hohen Beinschlitzen und seitlichen Einschnitten für aufregende Momente.

 

 

Viviane Stadelmann

Die stellvertretende Online-Leiterin liebt die grenzenlosen Möglichkeiten der digitalen Welt. Sie schreibt besonders gern über Mode, Literatur und Kunst und schwärmt für Schwarzweissfotografie aus vergangenen Zeiten.

Alle Beiträge von Viviane Stadelmann

Empfehlungen der Redaktion

Newsletter

Das Beste jede Woche in Ihrer Mailbox