Fashionistas aufgepasst!

Fünf Trends der Paris Fashion Week

Mit der Paris Fashion Week geht der Modemonat zu Ende. Von der Grossstadtnomadin, der französischen Nonchalance bis zu aussergewöhnlichen Accessoires – wir haben bereits jetzt fünf Laufstegtrends ausgemacht, die im Herbst ganz gross rauskommen.

e
f

Klicken Sie sich durch die Galerie, und entdecken Sie fünf Trends für die Herbst/Winter-Saison 2017

XXL-Taschen

Das ist mal ein Statementbag: Bei Céline wurden die überdimensional grossen Taschen ebenso gern in knalligen Farben wie Gelb gezeigt ...

... nicht anders bei Stella McCartney, die zudem in lässig runder Form daherkamen

Balenciaga toppte nichts in der Grösse der Taschen, die gar an die Hülle einer Daunendecke oder eines Schlafsacks erinnern

Acne Studios (l.) sowie Akris setzten auf XXL-Taschen, die lässig an der Hand getragen werden

Grossstadt-Nomadin

Bei diversen Designern wurde ein moderner Grossstadt-Look gezeigt, der das Bild einer starken Frau vermittelt, die eigenständig die Welt bereist und ständig unterwegs ist. Man sah dabei viel Militärgrün, Layering und Oversized-Outerwear. Das Ganze gemixt mit Kapuzen, Tüchern, geknoteten Foulards, lockeren Hosen und Schnürboots.

(Foto: Stella McCartney)

 

Acne Studios (l.) setzte auf den Schichtenlook und vermittelte so etwas Clochard-Chic. Während Akris sein Model mit Kapuze über den Runway schickte

Bei Céline (l.) hatten Models sogar ihre eigene Decke dabei. Das umgeknotete Seidentuch brach dabei die Strenge des klassischen schwarzen Anzugs. Valentino zeigte eine sehr romantische Interpretation der Weltenbummlerin mit Maxikleid und patchworkartigem Print des Mantels

Nonchalante Gentlewoman

Lässig, stark und zugleich feminin: Die neue Gentlewoman ist alles zugleich. Durch Oversized-Silhouetten und die fliessenden Materialien verliert der Anzuglook an Strenge und darf – soll! – jetzt auch abseits des Büroalltags getragen werden.

(Foto: Balenciaga)

Céline (l.) und Chloé setzten beide auf fliessende Schnitte. Bei Chloé waren die Hosen zudem äusserst weit geschnitten

Isabel Marant kombinierte gestreifte Hemden im Schichtenlook, was dem Outfit sofort eine zusätzliche Prise Lässigkeit verleiht

Stella McCartney (l.) zeigte, dass ein Komplettlook in Grau chic und nonchalant zugleich wirken kann. Dries van Noten (r.) kombinierte coole Jeans mit übergrossen Blazern. 

Dries van Noten (l.) und Hermès setzten beide auf knallige Rottöne

Sportliche Materialien

Sportive Elemente kommen die nächste Saison in Form von Trainerhosen in Achtziger-Farben, Regenjacken und ungewöhnlichen Kombinationen daher. 

(Foto: Kenzo, Chloé)

Jacquemus (l.) präsentierte weisse, leicht durchsichtige Regenmäntel, Giambattista Valli sorgte mit Nike-Runninghosen für eine Überraschung

Krägen

Krägen stehen im kommenden Herbst wieder im Fokus. Ob im Retro-Stil, in Übergrösse oder verziert mit Strasssteinen

 

(Bild: Jacquemus, Chloé)

Stella McCartney zeigte halb umgeklappte Krägen und All-over-Prints

Rochas (l.) und Saint Laurent setzten mit Strasssteinen Akzente

Die Paris Fashion Week ist vorüber – und mit ihr der internationale Modemonat, in dem die Herbst/Winter-Trends für 2017 präsentiert wurden. Wir haben uns auf den Laufstegen der grossen Designhäuser umgesehen und für Sie bereits fünf Trends für den kommenden Herbst erspäht.

XXL-Taschen

Auf den ersten Blick stachen die übergrossen Taschen ins Auge, die von Modehäusern wie Céline und Balenciaga gezeigt wurden. Nachdem die letzten Saisons eher kleine Minibags im Trendfokus standen, machte nun die Grösse einen Riesensprung in Richtung XXL: Bei Stella McCartney sah man Bags in lässig runder Form, bei Acne waren die Taschen mit grossen Riemen versehen. Balenciaga trieb es auf die Spitze und schickte seine Models mit beinah gepäckähnlichen Stücken über den Runway, in die gar eine Daunendecke oder ein Schlafsack passen.

Grossstadtnomadin

Der Trend der XXL-Taschen untermalte zudem eine weitere Tendenz, die auf den Pariser Laufstegen präsent war. Verschiedenartig wurde eine starke Frau interpretiert, die ständig unterwegs ist, die Welt bereist und dies in funktionaler sowie zugleich moderner Mode tut. In den XXL-Taschen trägt sie ihr Hab und Gut immer bei sich.
Daneben waren auf dem Runway militärgrüne Outerwear, Schals – die wie bei Stella McCartney, über den Haaren getragen wurden – oder Schichtenlooks wie bei Acne Studios präsent.

Nonchalante Gentlewoman

Auffällig oft sah man auf den Laufstegen in diesem Jahr auch Anzüge. Besonders solche, die durch Oversized-Schnitte und fliessende Materialien nonchalante Eleganz versprühten. Balenciaga präsentierte Gentlewoman-Silhouetten in Form falsch geknöpfter Karomäntel. Kombinationen mit lockeren Jeans oder in knalligen Farbtönen wie bei Dries van Noten hingegen nehmen den Anzügen die Strenge und machen den Anzug-Look alltagstauglich – ebenso fernab vom Businessumfeld.

Sportive Materialien 

Sportliche Elemente wurden für die kommende Herbstsaison ungewöhnlich kombiniert: Mitten in der sehr femininen Kollektion von Chloé gab es beispielsweise weite Trainerhosen-Looks in typischen Farbkombinationen der Achtziger. Und gar der Couturier Giambattista Valli sorgte für eine echte Überraschung, als er in seiner Ready-to-Wear-Kollektion Nike-Runninghosen zum gerafften Abendtop präsentierte.

Krägen

Nicht selten präsentierte sich die neue Pariser Mode auf dem Catwalk mit einem Kragen verziert. Bei Chloé zeigte Designerin Claire Waight Keller an ihrem letzten Defilee für das Label retro angehauchte, übergrosse spitze Sixties-Krägen. Auch bei Stella McCartney waren die Krägen gross und teilweise kunstvoll drapiert. Die Revers bei Blazer und Jacken waren bei vielen Designern breiter als gewohnt, Saint Laurent und Rochas inszenierten diese speziell mit Strasssteinen.

 

Redaktion: Viviane Stadelmann; Fotos: Imaxtree

Viviane Stadelmann

Die stellvertretende Online-Leiterin liebt die grenzenlosen Möglichkeiten der digitalen Welt. Sie schreibt besonders gern über Mode, Literatur und Kunst und schwärmt für Schwarzweissfotografie aus vergangenen Zeiten.

Alle Beiträge von Viviane Stadelmann

Empfehlungen der Redaktion

Newsletter

Das Beste jede Woche in Ihrer Mailbox