Kein Pelz mehr

Kein Pelz mehr bei Charles Vögele

Text: Julia Heim; Foto: Schweizer Tierschutz STS

Kein Pelz mehr bei Charles Vögele
  • Marderhund, Pelzgewinnung

Das Schweizer Textilunternehmen Charles Vögele hat bekannt gegeben, dass es zukünftig auf die Verwendung von Echtpelz verzichten wird.

Diese Nachricht freut Tierschützerinnen und Tierschützer in der Schweiz: Kein Echtpelz mehr bei Charles Vögele! Dieses Statement gab das Schweizer Traditionshaus für günstige Mode nun ab, in einer Zeit, in der viele Labels wieder Echtpelz auf den Laufstegen zeigen. Die Entscheidung fiel im Zusammenhang mit dem «Fur Free Retailer»-Programm, welches Unternehmen dazu verpflichtet, auf die Verwendung von Echtpelz zu verzichten und damit ein Zeichen gegen die tierquälerische Pelzproduktion zu setzen. Weltweit sterben aktuell über 100 Millionen Pelztiere pro Jahr für die Modeindustrie; umso besser, wenn sich nun ein weiterer Brand mit dem Pelzfrei-Label schmücken darf.

Furfreeretailer.com bietet eine Übersicht, welche in der Schweiz tätigen Modemarken sich am Programm beteiligen.

Empfehlungen der Redaktion

Gute Frage

Pelz entsorgen: Wohin mit dem alten Mottenfiffi?

Newsletter

Das Beste jede Woche in Ihrer Mailbox

Mehr aus der Rubrik

Gründerin

Diese Frau kämpft für die Fashion Szene in Afrika