Neuer Ära für Pariser Modehaus

Olivier Lapidus designt für Lanvin

Text: Kerstin Hasse; Foto: Getty Images

  • Der neue kreative Kopf für Lanvin:

    Der französische Designer Olivier Lapidus folgt auf Bouchra Jarrar

Olivier Lapidus heisst der neue künstlerische Direktor von Lanvin. Der französische Designer folgt auf Bouchra Jarrar, die das Modehaus nach nur 16 Monate verlassen hat. 

Erst vor wenigen Tagen wurde bekannt, dass Bouchra Jarrar Lanvin den Rücken kehrt. Wie «Business of Fashion» (BoF) berichtet, war der Profitverlust von 23 Prozent, den Lanvin zu verschmerzen hatte, der Grund für Jarrars frühzeitigen Abgang. Die Designerin schaffte es nicht, an die Erfolge von Alber Elbaz anzuknüpfen, der als kreativer Kopf über 14 Jahre hinweg das Label prägte. 

Was Jarrar nicht gelang, soll nun Lapidus richten: Der in Paris geborene Designer wird seine erste Kollektion während der Paris Fashion Week im September präsentieren. Und es bleibt nicht nur beim Wechsel in der kreativen Direktion des Hauses: Laut «BoF» wird das Label auch sein Headquarter an der Rue Boissy d'Anglas verlassen – die Adresse, an der Modeschöpferin Jeanne Lavin ihr Atelier 1889 gründete. Das Label werde noch dieses Jahr in die Vorstadt Levallois nordwestlich von Paris ziehen, berichtet das Branchenportal weiter.

Olivier Lapidus wird neben seinem Engagement für Lanvin auch weiterhin für sein Haute-Couture-Label «Création Olivier Lapidus» arbeiten. Erst vor wenigen Tagen zeigte er während der Couture Fashion Week in Paris erstmals seine Designs. 

Kerstin Hasse

Die Online-Reporterin findet Menschen und ihre Geschichten spannend. Egal ob die Geschichte traurig oder schön, klein oder gross ist – sie erzählt sie gern.

Alle Beiträge von Kerstin Hasse

Empfehlungen der Redaktion

Newsletter

Das Beste jede Woche in Ihrer Mailbox