Charity-Aktion

Zwölf Designer für den Kampf gegen Aids

Redaktion: Viviane Stadelmann

e
f

In der Galerie finden Sie die Bilder der verschiedenen Designs

Kenzo

Jacquemus

Giambattista Valli

Vetements

Zeba Safdar

House of Holland

Alexandre Vauthier

Inan

Christopher Raeburn

Alexandre Matiussi

Nicopanda

Gar eine Lichtinstallation von Wanda Nylon ist dabei

Für den guten Zweck: Eastpak Artist Studio hat zwölf namhafte Designer eingeladen, den kultigen Rucksack neu zu interpretieren. Heute, am Welt-Aids-Tag, werden die einzigartigen Stücke verkauft.

Bereits zum fünften Mal macht sich Eastpak Artist Studio stark für den Kampf gegen Aids. Auch in diesem Jahr wurde mit verschiedenen Designern zusammengearbeitet, um zwölf verschiedene Designs auf den Markt zu bringen. Die Gastdesigner haben den ikonischen Padded-Pak'r-Rucksack nach eigenen Vorstellungen gestaltet. Die Modelle werden am heutigen Welt-Aids-Tag online für rund 540 Franken verkauft. Der Erlös fliesst in die Non-Profit-Organisation Designers Against Aids. 

Auch Vetements und Kenzo sind dabei

Zu den diesjährigen Gastdesignern gehören bekannte Brands wie Vetements, Kenzo, Jacquemus und Giambattista Valli. Aber auch die Wildcard-Gewinnerin und Designschuleabsolventin Zeba Safdar durfte ein Modell des Rucksacks gestalten. Die Designs variieren von eher schlichteren Details wie der roten Schlaufe bei Vetements bis zu einem Affen-Rucksack oder einem Modell in Form eines tragbaren Hoodies, bei dem der Rucksack gleich am Rücken befestigt ist. 

Im Video erfahren Sie mehr über die Inspiration und den Designprozess von Zeba Safdar im Eastpak Artist Studio.

Weitere Informationen und Onlineshop

Viviane Stadelmann

Die stellvertretende Online-Leiterin liebt die grenzenlosen Möglichkeiten der digitalen Welt. Sie schreibt besonders gern über Mode, Literatur und Kunst und schwärmt für Schwarzweissfotografie aus vergangenen Zeiten.

Alle Beiträge von Viviane Stadelmann

Empfehlungen der Redaktion

Newsletter

Das Beste jede Woche in Ihrer Mailbox