London

London: Die Städte-Tipps der annabelle-Redaktion

Redaktion: Geraldine Schläpfer

Keine Stadt in Europa ist so international wie London. Wir haben in der Redaktion Tipps für die royalste aller Metropolen gesammelt.

Die Heimat von Scones, Stones und Stella McCartney: Welcome to London! Wir haben uns für Sie in der Redaktion nach den schönsten Spots der Themse-Stadt umgehört.

FLORINA SCHWANDER

Die Leiterin vom annabelle Online-Team ist ein grosser England-Fan und speziell London hat es ihr angetan. Hier ihre Stationen für einen perfekten Tag in der Haupstadt:

– Prêt-à-manger: Coffee to go please! Der Latte Macchiato dieser Kaffe-Kette schmeckt besonders fein und es gibt mittlerweile fast an jeder Ecke einen Prêt-Laden.

– Weiter gehts ins Grüne: Der köngliche St. James's Park lockt mit frischer Luft und Punk-Vögeln, die auch Vivienne Westwood gefallen würden, Station St. James's Park

– Shopping! Die Regent Street bietet mit Uniqlo, & Other Stories und neu auch J. Crew alles, was ein Schrank begehrt. Tipp: Bei Anthropologie gibts neben Kleidern auch hübsche Wohnaccessoires, 158 Regent Street

–Rechtzeitig für den Sonnenuntergang gehts auf den Richmond Hill, anschliessend lässt man den Abend in einem Pub am Fluss ausklingen, zum Beispiel im The White Cross, Station District Line

DANIELLA GURTNER

annabelle-Modechefin Daniella Gurtner weiss, wie man Vintage-Schätze aufspürt und London eignet sich dazu besonders gut. Hier die besten Adressen vom Profi persönlich:

Hunky Dory Vintage: Hier gibts getragene Schätze zwischen £40 und £150, 226 Brick Lane, Shoreditch

Absolute Vintage war früher ein Stand am Portobello Market und hat heute einen eigenen kleinen Laden, 15 Hanbury Street

Rokit lockt mit ausgesuchtem Boho-Chic und ausgefallenen Kleidern, 107 Brick Lane

LOUISA GISLER

Städte-Trips sind ihr Ding: Louisa Gisler liebt lovely London und teilt Tipps für einen gemütlichen Sonntag abseits vom Trubel der Grossstadt. Very charming indeed!

–Der Flower Market gleicht einem Dorfplatz und ist der perfekte Ort, wenn man das authentische London erleben will. Colombia Road, Old Street Station, immer sonntags

– Im Chesterfield Mayfair gibt es den besten Afternoon Tea. Köstlichkeiten wie Scones, kleine Sandwiches und Patisserie werden auf einer Etagère im Wintergarten des Hotels gereicht. Jeder Kellner trägt eine rote Nelke im Knopfloch, 35 Charles Street

STEFANIE RIGUTTO

Unsere Reise-Redaktorin und Bloggerin Stefanie Rigutto verschlägt es oft an spannende Orte. So auch im Falle von Brixton, dem trendy Stadtteil im Süden Londons und Heimat von David Bowie. Fernab des Zentrums erlebt man hier die multikulturelle und pulsierende Seite Londons.

– Franco Manca: Die beste Sauerteig-Pizza der Stadt aus dem Holzofen, Market Row, Brixton

– Der Brixton Market sollte abgerissen werden und steht heute, nach Protesten der Einwohner, unter Denkmalschutz. Es locken viele neue hübsche Lokale in den Arkaden, Station Brixton, Electric Avenue. Auch Eddy Grant besang in den 80er Jahren die berühmte Electric Avenue, an der sich der Markt befindet.

 

 

 

Empfehlungen der Redaktion

Buchtipp: London Forever

Newsletter

Das Beste jede Woche in Ihrer Mailbox

Mehr aus der Rubrik

Reisen

App-grade für die Ferien

Von Leandra Nef