Berlin

Wunderbares Berlin: Tipps für den Städte-Trip

Text und Fotos: Silvia Princigalli

Berlin Tipps
Berlin Calling: Tipps für den Städte-Trip
Berlin Calling: Tipps für den Städte-Trip
Berlin Calling: Tipps für den Städte-Trip
Berlin Calling: Tipps für den Städte-Trip
Berlin Calling: Tipps für den Städte-Trip
Berlin Calling: Tipps für den Städte-Trip
Berlin Calling: Tipps für den Städte-Trip
Berlin Calling: Tipps für den Städte-Trip
Berlin Calling: Tipps für den Städte-Trip
Berlin Calling: Tipps für den Städte-Trip
Berlin Calling: Tipps für den Städte-Trip
Berlin Calling: Tipps für den Städte-Trip
Berlin Calling: Tipps für den Städte-Trip
Berlin Calling: Tipps für den Städte-Trip
Berlin Calling: Tipps für den Städte-Trip
Berlin Calling: Tipps für den Städte-Trip
Berlin Calling: Tipps für den Städte-Trip
Berlin Calling: Tipps für den Städte-Trip
Berlin Calling: Tipps für den Städte-Trip
e
f

Berlin Calling: Eine Stadt voller Überraschungen.

Nhow Hotel

Das Nhow Hotel in Berlin liegt direkt an der Spree und bietet vor allem Musikbegeisterten ein Dach über dem Kopf.

Michelberger Hotel

Im Michelberger Hotel sind auch externe Besucher eingeladen, ihren Kaffee und Kuchen im Bücherambiente zu geniessen.

C/O Berlin

Im Ausstellungshaus C/O Berlin können Sie Werke von renommierten Fotografen betrachten.

Kabarett-Theater Distel

Politische Satire und Deutscher Humor: Im Kabarett-Theater Distel gibt es immer etwas zu lachen.

Philharmonie Berlin

Gleich neben dem Potsdamer Platz können Sie einem der weltbesten Orchester lauschen.

Bevor Hollywood zum Mekka der Filmindustrie heranwuchs, war dieses in Deutschland angesiedelt. Lehrreiches über Film und Fernsehen erfahren Sie im gleichnamigen Museum am Potsdamer Platz.

Auf dem Boot

Mit einer Bootsfahrt auf der Spree bekommen Sie einen grandiosen Überblick über die Kieze von Berlin. Bei schönem Wetter ein Muss!

Brandenburger Tor

Das Brandenburger Tor gilt als Wahrzeichen der Wiedervereinigung Deutschlands und ist der Besucherort schlechthin für Touristen in Berlin.

Holocaust-Mahnmal

Das Denkmal für die ermordeten Juden Europas liegt wenige Minuten vom Brandenburger Tor entfernt und zieht jährlich über 3.5 Millionen Besucher an. Das darunterliegende Museum sollte unbedingt besucht werden. Eintritt: kostenlos!

Berliner Siegessäule

Sie wollen Berlin von oben sehen? Dann steigen Sie auf die Berliner Siegessäule. Die Treppen halten fit, und als Belohnung winkt eine unglaubliche Aussicht über die Stadt.

Berliner Mauer 1961-1989

Die Spuren der Berliner Mauer sind in der Stadt allgegenwärtig und laden dazu ein, etwas Zeitgeschichte nachzuholen. Der Checkpoint Charlie ist einer der bekanntesten Grenzübergänge. Museumsbesuche sind dort (für Berliner Verhältnisse) zwar teuer, aber äusserst interessant.

East Side Gallery

Die East Side Gallery in Friedrichshain gilt als einzigartiges Welterbe und sollte auf jeden Fall besucht werden.

Sonntage verbringt man in Berlin beim Mauerpark: Brunch im Prenzlauer-Berg-Kiez, ... 

Mauerpark

 ... dann durch den Flohmarkt im Mauerpark flanieren und ...

... den Nachmittag bei der tollen Karaokestimmung beim Amphitheater ausklingen lassen.

Geniessen Sie die besten Burger der Stadt im «Burgeramt», «The Bird» oder im «White Trash Restaurant».

Restaurant Lava

Köstliche Gerichte, einzigartiges Ambiente: Restaurant «Lava» in Neukölln.
 

Nola's am Weinberg

Hier fühlt sich jeder Schweizer zuhause: Bei  «Nola's am Weinberg» gibt es den besten Sonntagsbrunch in der Stadt.

Mit dieser liebevoll gezeichneten Stadtkarte von Get Your Guide verpasst man bestimmt keine Sehenswürdigkeiten in Berlin.

Berlin vereint wie keine andere Stadt zahlreiche Kulturen und Epochen in einem. Wir haben für Sie Tipps für den alternativsten Ort Deutschlands zusammengestellt.

Anreise

Täglich Flüge ab Basel, Genf und Zürich direkt nach Berlin. Frühentschiedene können mit einer frühen Buchung bis zu 50% sparen. Tipp: Vor allem Dienstag und Donnerstag sind die Preise besonders tief.
- www.swiss.com

Vom Flughafen aus gibt es Busse, die Sie im 15-Minuten-Takt zum nächsten U-Bahn-Anschluss oder direkt ins Zentrum fahren. Da Taxifahren in Berlin aber sehr günstig ist, erreichen Sie bereits für weniger als 20 Franken Ihre Unterkunft.

Unterkunft

Das Trend-Hotel: 113 Zimmer, und jedes sieht anders aus. Alle renoviert und mit dem eingerichtet, was der Städtetrip-Reisende braucht. In der Hotelbar sind auch externe Besucher herzlich auf Kaffee, Kuchen oder andere leichte Köstlichkeiten willkommen. Ein Blick ins «Bücherambiente» lohnt sich auf jeden Fall.
-www.michelbergerhotel.com

Das Musik-Hotel an der Spree: Das Nhow Berlin ist das erste Musikhotel Europas und gilt als Schmelztiegel von Musik-, Fashion- und Kreativszene. Aus den fantasievollen pinken Zimmern haben Sie einen fantastischen Ausblick auf die Spree und sind in wenigen Minuten im Zentrum des Trendviertels Friedrichshain.
- www.nhow-hotels.com/berlin

Das Berlin-Hotel: Das Hotel Berlin, Berlin verzeichnet in der deutschen Hauptstadt die meisten Buchungen pro Jahr. Gute Preise und ideal für Reisende, die möglichst viele Ecken der Stadt entdecken möchten. In wenigen Minuten erreichen Sie nämlich die U-2-Linie, mit der Sie quer durch Berlin fahren können. Ebenfalls liegt der Kurfürstendamm, wo Sie sich zu Tode shoppen könnten, nur wenige Schritte entfernt.
- www.hotel-berlin.de/de/

Kultur

In Berlin gibt es so viele Museen und Ausstellungen, dass man es bei einem Städtetrip nicht schafft, alles auf einmal zu besuchen. Deshalb hier eine Lieblings-Auswahl:

C/O Berlin: Das Ausstellungshaus für Fotografie zeigt Werke von renommierten Künstlern und organisiert Veranstaltungen für Jung und Alt und führt diese durch die Bildkultur der letzten Jahrzehnte.
- www.co-berlin.org/de/

Berliner Philharmonie: Nicht nur die Architektur erstaunt die Besucher, sondern auch die Veranstaltungen. Die Berliner Philharmoniker werden Ihre Ohrmuscheln sanft umgarnen. Tickets gibt es auch spontan an der Kasse ab ca. 35 Franken.
- www.berliner-philharmoniker.de

Kabarett-Theater Distel: Politische Satire und deutscher Humor vereinen sich direkt am Bahnhof an der schönen Friedrichstrasse im Zentrum von Berlin. Billette gibt es ab ca. 18 Franken aufwärts.
- www.distel-berlin.de/

Museum für Film und Fernsehen: Für grosse Leinwandfans, die gern auch mal Marlene Dietrichs Garderobe bestaunen und etwas über die Filmgeschichte vor Hollywood erfahren möchten. Danach sollten Sie sich gleich daneben einen Rundgang am Potsdamer Platz gönnen, dort laufen nämlich ab und zu bei einer Filmpremiere Stars wie Till Schweiger oder Matthias Schweighöfer über den roten Teppich.
- www.deutsche-kinemathek.de/de

Städte-Touristen sind cool

Touri-Tour: Wenn Ihnen der Touristenrundgang durch Berlin im Alleingang zu anstrengend ist, buchen Sie eine Rundfahrt mit dem Doppelstöckerbus. Klingt irgendwie altmodisch, macht aber unglaublich Spass und verschafft Ihnen einen Überblick über die grosse Stadt. Cool: Sie können bei gewissen Haltestellen aussteigen und mit dem nächsten Touri-Bus Ihren Rundgang fortsetzen. Bei schönem Wetter sind auch Touri-Rundfahrten mit dem Schiff auf der Spree zu empfehlen.

Brandenburger Tor: Manchmal etwas überlaufen, aber irgendwie muss man dieses Wahrzeichen, das einst die Trennung zwischen West- und Ostberlin symbolisierte, gesehen haben.

Denkmal für die ermordeten Juden Europas: Unmittelbar um die Ecke des Brandenburger Tors befindet sich das Denkmal für die ermordeten Juden Europas, kurz Holocaust-Mahnmal. Unter dem Denkmal kann kostenlos das dazugehörige Museum besucht werden, bei dem sich ein Besuch unbedingt lohnt.

Berliner Siegessäule: Die Säule steht inmitten des grossen Tiergartens in Berlin und kann mit einer Rundtreppe im Innern bestiegen werden. Der Ausblick von oben ist einfach traumhaft und reicht über fast alle grossen Stadteile von Berlin.

East Side Gallery Berlin: Sie präsentiert das längste übrig gebliebene Stück der Berliner Mauer. Im Jahre 1990 von Künstlern aus aller Welt bemalt, gilt die East Side Gallery als einzigartiges Welterbe. Weil die Mauer jedoch aufgrund von Bauplanungen verdrängt zu werden droht, sollte man sich nach Berlin sputen, solange sie noch steht.

Mauerpark-Flohmi: Zwischen der U8- und U2-U-Bahn-Station (U8 Bernauer Strasse und U2 Eberswalder Strasse) befindet sich der Mauerpark. Auf dem vor allem am Sonntag das Leben blüht. Cooler Flohmi, feine Crêpes für ca. 2 Franken und (während der Sommermonate am Sonntag) darf man öffentlichen Karaoke beim Amphitheater vor Publikum sein Bestes geben.

Best Food in Berlin

Best Burger

White Trash Berlin: Extraordinäres Burgerrestaurant mit asiatischem Interior unterhält seine Gäste mit Hardrockmusik und tätowierten Kellnern. Cool: Filmszenen für den Film «Oh Boy» wurden dort gedreht.
- Am Flutgraben 2, 12435 Berlin

Burgeramt: Bei diesem Burgerladen stehen die Gäste manchmal sogar bis auf die Strasse Schlange, nur um einen Platz zu bekommen. Der Burger ist aber auch fantastisch. Danach kann man sich an der Simon-Dach-Strasse einen Schlummerdrink gönnen.
- Krossener Strasse 22, 10245 Berlin

The Bird: Die beste Adresse für amerikanische Burger im Prenzlauer-Berg-Kiez. Eine frühzeitige Reservation ist unumgänglich.
- Am Falkplatz 5, 10437 Berlin

Andere

Cafe Jacques: Der beste Ort für ein Abendessen zu zweit. Direkt am Maybachufer wird Ihr Gaumen mit mediterranen Köstlichkeiten verwöhnt. Das französische Flair des kleinen Restaurants und die Bedienung machen den Besuch unvergesslich.
- Maybachufer 14, 12047 Berlin

Il Ritrovo: Beste Pizza aus Napoli. Im Holzhofen gebacken und in einem italienischen Ambiente zu geniessen.
- Gabriel-Max-Strasse 2, 10245 Berlin

Lava: Auserlesene Menükarte mit mediterranen Gerichten in einer einzigartigen Lokalität. Unbedingt reservieren.
- Flughafenstrasse 46, 12053 Berlin

Nola's am Weinberg: Dieses Schweizer Restaurant bietet den besten All-you-can-eat-Sonntagsbrunch der Stadt an. Aber auch die restlichen Menüs auf der Speisekarte und die prächtig grüne Liegewiese davor laden dazu ein, mehr als nur einmal beim Weinbergpark vorbeizuschauen.
- Veteranenstrasse 9, 10119 Berlin

Die «Sightseeing Map of Berlin» von Get Your Guide hilft dabei, den Überblick über das 891 Quadratmeter grosse Berlin zu behalten.Karte Berliner Sehenswürdigkeiten

Ach du schönes Berlin

Silvia Princigalli

«Du bist verrückt mein Kind, du musst nach Berlin», ganz nach diesem Motto verbrachte Online-Redaktorin Silvia Princigalli ein halbes Jahr in der deutschen Hauptstadt. Für annabelle hat sie nun die besten Insiderecken und Kulturprogramme für Berlin zusammengefasst.

Silvia Princigalli

Die Online-Redaktorin sucht gern nach Trends auf Instagram und schwärmt für Woody-Allen-Filme. Auf annabelle.ch schreibt sie bevorzugt über Mode, Wohnen und Kultur.

Alle Beiträge von Silvia Princigalli

Empfehlungen der Redaktion

Wien

Tipps für eine Reise nach Wien: Hotels, Restaurants und Shopping-Destinationen

Newsletter

Das Beste jede Woche in Ihrer Mailbox

Mehr aus der Rubrik

Reisen

App-grade für die Ferien

Von Leandra Nef