Paid Post

Paid Post

Ein Sport für alle Sinne

Golf is the new black

PROMO – Golf ist ein Sport für jeden. Probieren Sie es aus und lassen Sie sich von der Magie anstecken.

Paid Post

e
f

Sheila Lee, 42, Gründerin der Agentur SHE GOLF by Sheila Lee

Laurence Pian, 57, Präsidentin der Jan & Oscar Stiftung

 

Marion Argi, 29, Unternehmerin und Sporttrainerin

 Marianne Bettinelli, 59, Billard-Shop-Inhaberin 

Lange galt Golf als Pläsir der Reichen und Wichtigen. Auch heute ist dieses Vorurteil noch verbreitet. Die Kampagne «Golf – it’s magic», der Association Suisse de Golf möchte den vielfältigen Sport wieder bekannter machen. Und er ist wirklich etwas Besonderes. Er kann allein oder in der Gruppe gespielt werden. Das Handicap-System ermöglicht, dass jeder gegen jeden antreten kann, jung gegen alt, Frauen gegen Männer, Profi gegen Anfänger. Wie auch in anderen Bereichen gibt es im Golfsport weniger Frauen als Männer, wobei die Schweiz mit 36% den grössten Anteil ganz Europas vorweist. Lernen Sie vier passionierte Golferinnen kennen und lassen Sie sich inspirieren.

Golf ist ein Sport für die ganze Familie 

Marion und Sheila fingen beide mit 8 Jahren an und nahmen etwas später auch an internationalen Turnieren teil. Laurence kam mit 19 zum ersten Mal aufs Green. Ihr Freund, der später ihr Ehemann wurde, «infizierte sie». «Es hat Spass gemacht, gemeinsam zu spielen. Obwohl ich Zweifel hatte. Golf war für mich kein richtiger Sport. Nach einiger Zeit ‚befiel mich der Virus‘. Ich wurde besser, spielte mit Profis und fing an es zu lieben.» (Laurence)

Marianne hingegen entdeckte ihre Passion später: «Vorher habe ich Tennis gespielt. Ein befreundeter Profi hat mir die ersten Schwünge gezeigt. Mein Mann spielt ebenfalls. Auch meine Tochter hat mit 7, zwei Jahre vor mir, angefangen. Allerdings hat sie mit 12 wieder aufgehört.» Auf Klischees angesprochen entgegnet Laurence: «Golf gilt oft als viel zu teuer. Ich denke Golfen ist preiswerter als zum Beispiel Skifahren. Ich wurde Mitglied, bevor ich 20 war, das war erschwinglich. Und ich konnte in Raten zahlen.»

«Golfspieler von heute sind nicht mit denen von früher zu vergleichen», so Sheila. «Zu dieser Gruppe sind diverse neue hinzugekommen (Urban Golf, Driving Range Spieler, Golf Punk, ASGI Card, Migros Card), welche sich ausserhalb der traditionellen Golfwelt bewegen. Der Urban Golfer oder auch das Magazin Golfpunk zeigen die Vielseitigkeit des Sports auf und machen deutlich, dass sich vieles verändert hat». So auch die Mode, für die sich Marion durch ihren Beruf als Sporttrainerin sehr interessiert: «Die Sportkleidung hat sich sehr verbessert. Ich trage die gleichen Sachen auf dem Platz, wie im Fitnessstudio oder in der Stadt». Auch Laurence legt wert darauf, dass Sie vor oder nach der Runde Golf direkt einen Termin wahrnehmen kann, ohne, dass jemand merkt, wo sie war. «Ich habe immer meinen eigenen Style beibehalten, aber die Golfbekleidung ist viel modischer und vor allem funktionaler geworden.» (Sheila)

Golf prägt

«Golf hat mich zu der gemacht, die ich heute bin. Ich lernte Disziplin und Organisation. Golf gab mit mentale Stärke und liess mich meinen Kampfgeist ausleben», (Marion). «Die wenige freie Zeit, die ich habe, verbringe ich am liebsten auf dem ‚green carpet’. Hier komme ich auf gute Ideen, kann abschalten und Energie tanken», (Sheila). «Golf hat mir geholfen, in schwierigen Zeiten den Kopf frei zu bekommen», (Laurence). Die Golferinnen sind sich einig, dass sie Menschen getroffen haben, die sie sonst wohl nie kennengelernt hätten.

«Wenn man golft, ist man Teil einer grossen Familie», (Laurence).

– Möchten Sie Golf ausprobieren? Alle Infos: magicgolf.ch