Paid Post

Paid Post

Forum Würth im Würth Haus Rorschach

Haute Couture aus Schweizer Stoffen am Bodensee

PROMO – Eine Sonderausstellung im Würth Haus Rorschach präsentiert die Swiss Textile Collection, Couture aus Schweizer Stoffen, im Dialog mit Kunst der Sammlung Würth.

Paid Post

e
f

Die Swiss Textile Collection ist eine Sammlung mit rund 2'000 Kleidern, Accessoires, Flachtextilien, Büchern und Modemagazinen, die in der Sonderausstellung im Dialog mit Kunstwerken von Eduardo Chillida, Andy Warhol, Alex Katz oder Victor Vasarely der Sammlung Würth stehen. Die Modekollektion konzentriert sich auf Couture, die aus Schweizer Stoffen hergestellt wurde und meistenteils aus den Jahren 1940 bis ca. 1995 stammt. Kernstück ist der Nachlass von Eva Margarita Hatschek-Steiner, die ihr Leben lang Mode für sich hat anfertigen lassen und nie ein Stück weggeworfen hat. Die Sammlung gehört zum grössten Teil dem Verein «Swiss Textile Collection» und hat zum Ziel, eine Prêt-à-toucher-Sammlung zu werden, die es dem Nachwuchs aus Schneiderhandwerk und Design ermöglicht, haptisch das Schweizer Textilhandwerk zu begreifen. Initiantin der Sammlung ist Rosmarie Amacher, Haute-Couture-Schneiderin mit eigenem Atelier in Zürich, die sich seit Jahren dafür einsetzt, dass das textile Handwerk in der Schweiz nicht in Vergessenheit gerät. Sie unterstützt Bildungseinrichtungen und hat den Verein «Swiss Textile Collection» ins Leben gerufen.

Die herausragende Schweizer Textil- und Modesammlung soll künftig einen festen Ausstellungsort im Museum im Kornhaus in Rorschach erhalten. Die Präsentation einer Auswahl ihrer Sammlungsbestände im Forum Würth gibt der Region die Möglichkeit, sich von der Qualität der Sammlung zu überzeugen. «Wir möchten die ‹Swiss Textile Collection› mit Atelier gerne für immer in Rorschach behalten und sehen dafür Platz im Kornhaus vor», sagt Rorschachs Stadtpräsident Thomas Müller. «Für das Forum Würth», so C. Sylvia Weber, Direktorin Sammlung Würth, «ist die Ausstellung eine gute, weitere Gelegenheit, sich mit der Kulturregion rund um den Bodensee und St. Gallen zu vernetzen. Auch wenn es sich um eine besondere Sammlung handelt, die zunächst wenig mit der Sammlung Würth gemein zu haben scheint, finden sich in letzterer viele Motive, bei denen der Geist des Designs der Haute Couture mitweht.»

Ein lebendiger Ort für Kunst und Kultur

Das Forum Würth Rorschach, der museale Bereich im Würth Haus Rorschach, zeigt regelmässig wechselnde Kunstausstellungen. Die Basis hierfür ist die Sammlung Würth, die heute 17'000 Kunstwerke umfasst. Die Akzente der Sammlung liegen auf Skulpturen, Malerei und Grafiken vom ausgehenden 19. Jahrhundert bis zur Gegenwart. Neben dem immer bedeutender werdenden Bereich der «klassischen Moderne», die durch Künstler wie Max Beckmann, Max Ernst, Ernst Ludwig Kirchner, Edvard Munch, Emil Nolde oder Pablo Picasso eindrucksvoll in der Sammlung vertreten ist, sind es insbesondere die Bereiche Plastik und Skulptur, die mehr und mehr an Bedeutung gewinnen.

Menagerie – Tierschau aus der Sammlung Würth ab 7. Februar 2017

Mit der neuen Hauptausstellung «Menagerie» steht ab Februar 2017 das Tier als nächster Verwandter und ältester Begleiter des Menschen im Fokus. Auf 600 Quadratmetern begegnen Besucher einer weitgefassten Auswahl an Tieren, Fabelwesen und mythologischen Kreaturen aus der Sammlung Würth. Das Sehvergnügen für die ganze Familie widmet sich faszinierenden Werken quer durch die jüngere Kunstgeschichte: Pablo Picasso ist ebenso vertreten wie Andy Warhol, Georg Baselitz oder Robert Longo.

Skulpturengarten

Es ist ein Panorama der Moderne, das sich hier direkt am Bodensee-Radwanderweg bietet und sich über die Ausstellungsräume im Innern zum See hin fortsetzt. Denn dort erwartet den Besucher und Spaziergänger ein Jardin extraordinaire, der durch die charmanten, zum Teil bespielbaren Mosaik-Skulpturen wie der «Bär» oder «Nikigator» von Niki de Saint Phalle zum Leben erweckt wird.

Öffnungszeiten Ausstellung / Kunstshop / KunstCafé

April – September: täglich 10.00 – 18.00 Uhr
Oktober – März: Dienstag – Sonntag von 11.00 – 17.00 Uhr

Forum Würth im Würth Haus Rorschach

Churerstrasse 10, CH-9400 Rorschach
Telefon +41 (0)71 225 10 70
rorschach(at)forum-wuerth.ch
www.wuerth-haus-rorschach.com
www.forum-wuerth.ch