Apropos Mode

  1. Holy Shred!

    Apropos Mode

    Hier ein Riss, da ein Loch: Die stellvertretende Chefredaktorin Jacqueline Krause-Blouin über Jeans, die auch kunstvoll zerfetzt einfach nur kaputt aussehen. 

  2. Muss Mode wirklich mystisch sein?

    Apropos Mode

    annabelle-Redaktorin Barbara Loop über den aktuellen Mystery-Hype der Populärkultur und die Frage, ob jetzt auch die Mode tatsächlich Magie braucht, um unter die Haut zu gehen. 

  3. Wenn einstige Rivalen zusammenspannen

    Apropos Mode

    Erst Diss, dann Respekt: Die stellvertretende annabelle-Chefredaktorin Jacqueline Krause-Blouin über brisante Kooperationen in der Fashionwelt. 

  4. So geht Feminismus 2017

    Apropos Mode

    annabelle-Redaktorin Barbara Loop über die Veränderungen in der Modeindustrie und warum diese ihrer Zeit mal wieder einen Schritt voraus ist. 

  5. Wenn die Tochter zum Mama-Klon wird

    Apropos Mode

    Wenn der Kleiderschrank zur Pforte des Wahnsinns wird. Unsere Stv. Chefredaktorin Jacqueline Krause-Blouin über Mütter, die dem Mini-Me-Fahsiontrend verfallen sind.

  6. Das Ende des It-Bags

    Apropos Mode

    Brauchen wir It-Bags? Nein, findet annabelle-Redaktorin Barbara Loop und erklärt, weshalb sie die Tasche eines Oversize-Mantels vorzieht. 

  7. Bleibt im Internet!

    Apropos Mode

    Fashion-Influencer schaffen ihre Existenzberechtigung über das Internet, aber ist das auch ein Argument, um in der Realität allgegenwärtig zu sein? Unsere Stv. Chefredaktorin Jacqueline Krause-Blouin findet: runter von den Catwalks!

  8. Skandale auf dem roten Teppich

    Apropos Mode

    Ob Golden Globes oder Oscarnacht: Die prominenten Damen auf dem roten Teppich beschränken sich bei der Outfitwahl meist auf eine von zwei Rollen, die auch im Film nach wie vor dominieren. 

  9. Wenn Brands ihre eigenen Fakes kreieren

    Apropos Mode

    In der Mode wird jetzt mit Erlaubnis geklaut.

  10. Und was tragen Sie im Bett?

    Apropos Mode

    Das Geburtstagsgeschenk von annabelle-Redaktorin Barbara Loop brachte sie zum Nachdenken – darüber, was Wollsocken mit Gewissenhaftigkeit und Négligés mit Romantik zu tun haben.