Claudia Senn

  1. Das verflixte erste Mal

    Jungfrau mit 31

    Während seine Freunde längst Kinder bekamen oder schon wieder geschieden waren, wartete Wolfram Huke noch immer auf den ersten Kuss. Mit 31. Welche Weichen hatte er in seinem Leben falsch gestellt?

  2. Lesen, bis es wehtut

    Editorial von Silvia Binggeli

    annabelle-Chefredaktorin Silvia Binggeli über Geschichten, die uns beim Lesen an die Schmerzgrenze treiben. 

  3. Rendez-vous mit dem Täter

    Sexuelle Gewalt

    Als Jugendlicher vergewaltigte der Australier Tom Stranger die Isländerin Thordis Elva. Heute treten die beiden gemeinsam in der Öffentlichkeit auf, um über sexuelle Gewalt aufzuklären. Eine gute Idee?

  4. Sie nahm das Kind einfach mit

    Entführung

    Die Zahnärztin Dalma Aebischer wünschte sich verzweifelt ein drittes Kind. Als es nicht kommen wollte, entführte sie ein Roma-Baby aus einem osteuropäischen Kinderspital. Nun sitzt sie eine langjährige Haftstrafe ab, während ihre Familie zuhause um Normalität ringt.

  5. «Wenn die Menschen wüssten, wie schön der Iran ist, würden sie in Scharen hinfliegen»

    Reisetipp

    annabelle-Autorin Claudia Senn reiste für ihre Reportage im Heft 05/17 in den Iran. Wir haben mit ihr darüber gesprochen, mit welchen Vorurteilen das Land noch heute zu kämpfen hat – und ob diese berechtigt sind.

  6. Diese Geschichten haben Sie am liebsten gelesen

    Jahresrückblick 2016

    In unserem Jahresrückblick fassen wir aus jedem Ressort die fünf Top-Stories zusammen, die bei unseren Leserinnen und Lesern besonders gut angekommen sind. 

  7. 28 Fragen rund um die Nacht

    Interview Ernst Peter Fischer

    «Die Nacht ist die schönere Halbzeit», sagt der Wissenschaftshistoriker Ernst Peter Fischer. Vorausgesetzt, man erkennt ihre verborgenen Möglichkeiten. 

  8. Frauen, macht den Antrag doch selber!

    Meine Meinung

    annabelle-Redaktorin Claudia Senn fragt sich, warum so viele Frauen auf den Heiratsantrag ihres Partners warten – und ihn, wie sie, nicht gleich selber machen.

  9. Lesen Sie sich nicht dumm!

    Meine Meinung

    Die annabelle-Kulturredaktorin Claudia Senn über schlechte Literatur – und über die Menschen, die sie lesen.

  10. «Was soll daran so toll sein?»

    Heilpraktiken

    Eigentlich wollte die deutsche Autorin Anousch Mueller Heilpraktikerin werden. Doch in der Ausbildung beschlichen sie immer grössere Zweifel. Ein kritisches Interview über eine Branche, die ohne Aberglaube nicht existieren würde.