Heft 13/16

  1. Sie nahm das Kind einfach mit

    Entführung

    Die Zahnärztin Dalma Aebischer wünschte sich verzweifelt ein drittes Kind. Als es nicht kommen wollte, entführte sie ein Roma-Baby aus einem osteuropäischen Kinderspital. Nun sitzt sie eine langjährige Haftstrafe ab, während ihre Familie zuhause um Normalität ringt.

  2. Brief aus dem Gefängnis: Der sechste Tag

    Hafturlaub

    Dalma Aebischer sitzt eine mehrjährige Haftstrafe in der Strafanstalt Hindelbank ab. Sie berichtet für uns regelmässig aus dem Gefängnisalltag.

  3. Brief aus dem Gefängnis: Der vierte Tag

    Knastkost

    Dalma Aebischer sitzt eine mehrjährige Haftstrafe in der Strafanstalt Hindelbank ab. Sie berichtet für uns regelmässig aus dem Gefängnisalltag.

  4. So machen Sie Knoblauchconfit

    Chnobli mal anders

    Roher Knoblauch schmeckt intensiv-scharf. Zu Confit verarbeitet, wird er aber zur sanft-aromatischen Bereicherung für fast jedes Gericht.

  5. Die Fashionwelt im Wandel

    Kommentar

    annabelle-Modechefin Daniella Gurtner über eine Saison zwischen Untergang und Neuanfang.

  6. Kleider machen Menschen: David I. York und Tina Weber

    Trendshooting

    Im grossen Modeshooting aus dem Trendheft sprechen Velomechaniker David I. York (29) und Model Tina Weber (33) darüber, was sie beim ersten Date getragen haben und wer sie modisch am meisten beeinflusst hat.

  7. Brief aus dem Gefängnis: Der dritte Tag

    Tischordnung

    Dalma Aebischer sitzt eine mehrjährige Haftstrafe in der Strafanstalt Hindelbank ab. Sie berichtet für uns regelmässig aus dem Gefängnisalltag.

  8. Brief aus dem Gefängnis: Der zweite Tag

    Arbeitsplatz in der Strafanstalt

    Dalma Aebischer sitzt eine mehrjährige Haftstrafe in der Strafanstalt Hindelbank ab. Sie berichtet für uns regelmässig aus dem Gefängnisalltag.

  9. Kleider machen Menschen: Lou Spichtig

    Trendshooting

    In unserem grossen Trendshooting spricht Ballerina Lou Spichtig (18) darüber, wer sie beim Kleiderkauf am meisten beeinflusst – und welches Kleidungsstück sie gar nicht mag.

  10. Totenbeinli und Käsefüsse

    Der bewegte Mann

    Darf man sich über Kleinigkeiten aufregen angesichts der grossen Probleme auf diesem Planeten? Ja, wir brauchen Banalitäten – meint Thomas Wernli in seiner kleinen Bilanz dieses Sommers.