Kinder

  1. Der Babybauch als Statussymbol

    Meine Meinung

    Über ihren eigenen Babybauch kann annabelle-Redaktorin Barbara Loop noch knapp hinwegsehen, aber sonst sieht sie überall nur noch Bäuche. Was soll diese Überinszenierung von Familienglück?

  2. Platonic Parenting: Freunde mit Kind

    Familie

    Müssen Eltern zwingend auch ein Liebespaar sein? Nein, findet Autorin Michèle Roten. Im Gegenteil: Platonic Parenting hat überzeugende Vorteile.

  3. R.I.P., lieber Neonfisch

    Der bewegte Mann

    Reportageleiter Sven Broder über das Leben und Sterben von Haustieren – und warum ihn seine Tochter bald zum Vegetarier machen könnte.

  4. Kampf gegen Kinderehen

    Jede dritte Braut unter 15

    Weltweit leben 700 Millionen Frauen, die als Minderjährige verheiratet wurden. Dies zeigt eine neue Studie des Kinderhilfswerks Save the Children. Obwohl das Bewusstsein für geschlechterspezifische Diskriminierung und ihrer Konsequenzen noch nie so hoch war wie heute, fehlt es vielerorts an politischem Willen, gegen Kinderheiraten vorzugehen. Das ist beschämend. Trotzdem: Es gibt Hoffnung.

  5. Väter in Aktion

    Ausstellung Swiss Dads

    Bei der Ausstellung «Swiss Dads» ist der Name Programm: Der schwedische Fotograf Johan Bävman porträtiert in einer Serie Schweizer Väter mit ihren Kindern und fängt mit seinen Bildern die ungeschönte, aber bezaubernde Realität ein. 

  6. Inszeniertes Familienglück

    Supermamis

    Vom Kleiderschrank bis zum Nachwuchs – bei erfolgreichen Lifestyle-Bloggerinnen stimmt gerade bei der Bildsprache jedes Detail. Doch ist diese Inszenierung das, was wir sehen wollen? Ein Beispiel, dass es auch anders ziemlich gut funktioniert. 

  7. Der Immer-noch-nicht-Muttertag

    Kinderwunsch

    Für Frauen, die keine Kinder bekommen können, kann sich der Muttertag wie ein Schlag in die Magengrube anfühlen. Wir haben mit der Zuger Autorin Annette Wirthlin darüber gesprochen, wie Frauen mit der Kinderlosigkeit klarkommen.

  8. Buchprojekt «Spiel Platz Zürich»

    Familien

    Für das Buchprojekt «Spiel Platz Zürich» werden Tipps von Familien für Familien gesucht.

  9. Grosi in der Burnout-Falle: Eine Grossmutter erzählt

    Heft 22/15

    Grosi schafft das schon! Grossmütter arbeiten gratis und oft fast bis zum Umfallen. Und keinen scherts. Eine 62-Jährige spricht über ihre Zerrissenheit zwischen Glück und Überforderung beim Enkelhüten.

  10. Meine Meinung: Bei den Kinderkrippen wirds zu kompliziert

    Meinung

    annabelle-Autorin Carolina Müller-Möhl fordert weniger Vorschriften in der Kinderbetreuung. Damit würde das Angebot besser und günstiger.