Kultur-Tipp

  1. «Wir & Ich» von Saskia de Coster

    Buch-Tipp

    Das neue Werk von Saskia de Coster ist ein herrlich ironischer Gesellschaftsroman über eine verkorkste Familie.

  2. Iranian Film Festival in Zürich

    Kultur-Tipp

    Fehlende Untertitel und Konkurrenz mit grossen Namen: Es war kein einfacher Weg, aber nun steht es, das zweite iranische Filmfestival in Zürich.

  3. «Stadt der Verlorenen» von Ben Rawlence

    Buch-Tipp

    Der britische Menschenrechtsbeobachter Ben Rawlence schreibt in seinem neuen Buch über das grösste Flüchtlingslager der Welt an der Grenze zwischen Kenia und Somalia.

  4. «Breitbild» von Breitbild

    Musik-tipp

    Das neue Album der Churer Rapgruppe Breitbild ruft bei Junior Editor Kerstin Hasse Erinnerungen an früher hervor.

  5. «Message Salon» von Esther Eppstein

    Buch-Tipp

    Die Zürcher Künstlerin Esther Eppstein hat mit ihrem Bildband dem Message Salon und seinen Fans ein Geschenk zum Jubiläum gemacht.

  6. Sexuelle Offenheit in «Much Loved»

    Film-Tipp

    Der Film des französisch-marokkanischen Regisseurs Nabil Ayouch gibt Einblick in die Welt von Prostituierten in Marrakesch – und zog nach dem Dreh lebensgefährliche Folgen nach sich.

  7. Ausstellungstipp: Calder und Fischli/Weiss

    Kunst-Tipp

    Alexander Calders Werke gehen in der Basler Fondation Beyeler einen spannenden Dialog mit den Installationen des Schweizer Künstlerduos Peter Fischli und David Weiss ein.

  8. Cécile de France über Sexszenen und Feminismus

    Interview

    Die Filme von Cécile de France, dem unbekannten Star des französischen Kinos, schaffen es nur selten in die Deutschschweizer Kinos. Dabei sind sie meistens so toll wie die Schauspielerin selbst.

  9. Gemeinsamer Kampf in «Mother's Day»

    Film-Tipp

    Regisseur Garry Marshall hat Kinofans schon mit «Valentinstag» und «Happy New Year» beglückt. Sein neuster Film «Mother's Day» ist eine romantische Komödie mit Gute-Laune-Garantie.

  10. «Panikherz» von Benjamin von Stuckrad-Barre

    Buch-Tipp

    «Panikherz» ist ein Roman über das Abstürzen, das Leben auf der Strasse und über Rock'n'Roll. Geschrieben von einem, der weiss, wie sich so ein Leben anfühlt.