Politik

  1. Politische Informationen in Gebärdensprache

    Zeichen setzen

    Für Gehörlose ist die gesprochene Sprache eine Fremdsprache. Deshalb sollen politische Informationen künftig auch in Gebärdensprache übersetzt werden.

  2. Prosit auf die direkte Demokratie

    Meine Meinung

    Es kann nicht sein, dass Frauen Gemeindeversammlung fernbleiben und sich so vor spröden und komplizierten Themen drücken, findet annabelle-Redaktorin Stephanie Hess.

  3. «Ich nehme nur teil, wenn eine Frau auf dem Podium ist»

    SP-Nationalrat Cédric Wermuth

    SP-Nationalrat Cédric Wermuth setzt ein Zeichen: Er boykottiert öffentliche Diskussionsrunden, die nur aus Männern bestehen. Und er stellt sich der Herausforderung, Kind und Karriere unter einen Hut zu bringen. Denn Emanzipation ist nicht bloss Frauensache.

  4. Weckruf aus den USA

    Meine Meinung

    Der Women's March in Washington war eine der grössten Protestaktionen in der US-Geschichte. Junior Online Editor Miriam Suter hofft auf eine nachhaltige Wirkung – auch in der Schweiz.

  5. Nackte Worte gegen Trump

    #SignedByTrump

    Die Amerikanerin Aria Watson inszeniert mit ihrem Kunstprojekt #SignedByTrump Zitate des künftigen US-Präsidenten Donald Trump auf nackter Haut und gibt damit nicht nur Frauen, sondern auch einer ganzen Generation von nicht wahlberechtigten Millennials eine Stimme. 

  6. Bundesrat hält an Frauenquote fest

    Politik

    Im neuen Aktienrecht soll eine Frauenquote von 30 bzw. 20 Prozent verankert werden. Dies fordert der Bundesrat. Simonetta Sommaruga hat damit geschafft, was viele für unmöglich hielten. 

  7. US-Wahl: Ein böses Erwachen

    Trump ist Präsident

    Die Stimmung in der annabelle-Redaktion an diesem Mittwochmorgen schwankte zwischen Shock and Awe: Ins Weisse Haus in Washington zieht Donald Trump – statt Hillary Clinton, wie wir erwartet und naturgemäss gehofft hatten. Was wir über diesen Paukenschlag denken? Hier eine Reihe von spontanen Kommentaren aus der Redaktion.

  8. Wenn die Welt wählen könnte

    Global Wählen

    Kurz vor den US-Wahlen steigt die Spannung und die Diskussionen über die beiden Spitzenkandidaten überschlagen sich. Was wäre, wenn wir alle die Wahl beeinflussen könnten?

  9. Die Schweiz schreit auf – #annabellebleibtdran

    Feminismus

    Unter dem Hashtag #SchweizerAufschrei berichten Frauen auf Twitter von Sexismus im Alltag. Das ist gut. Die Debatte über sexistische Verhaltensformen muss geführt werden. Laut und immer wieder. Auch dann, wenn die Schreie längst wieder verstummt sind. Wir bleiben dran.

  10. Geschrei für Gerechtigkeit

    #annabellebleibtdran

    Wie ich in der Schwangerschaft zur Feministin wurde.