Trendheft Herbst/Winter

  1. Acht herbstliche Trends zum Nachstylen

    Shoppingguide

    Grosse Krägen, Hosenanzug, sattes Braun: Retro ist nur einer der Trends, die Sie auch im Alltag gut tragen können. Unser Shoppingguide mit Stylingtipps zeigt wie.

  2. Frauen sind (nicht) so: Ein Show-Rückblick unserer Modechefin

    Heft 14/15

    Manche Designer habens noch nicht gemerkt: Die Zeit des eindimensionalen Frauenbilds ist definitiv passé. annabelle-Modechefin ist der Meinung, dass Emanzipation sich nicht mehr streng zeigen, sondern auch sanft sein kann.

  3. Mythos mühelos: Kann man den Undone-Look auch im wahren Leben tragen?

    Heft 14/15

    Den Mantel nonchalant übergeworfen, die Haare strähnig. Offene Nähte bei Marni, Liegefalten in Gucci-Hosen, rutschende Träger bei Prada. Scheinbare Nachlässigkeit sieht auf dem Runway fantastisch aus – ist aber im wahren Leben Quatsch, findet unsere Autorin.

  4. Couture Lippen: Mac x Giambattista Valli

    Beauty-Tipp

    Modedesigner Giambattista Valli hat mit dem Beautylabel Mac eine Lippenstiftkollektion kreiert.

  5. Himmlisch geerdet: Schweizer Designerduo Huber Egloff

    Heft 14/15

    Das junge Zürcher Designerduo Huber Egloff macht Mode für die eigene Generation und hebt dabei gerade ziemlich ab. Als Ideenteppich dient den beiden ihr ganz persönliches Umfeld.

  6. Bally-Kreativchef Pablo Coppola im Interview

    Heft 14/15

    Wäre Pablo Coppola nicht Kreativchef von Bally, würde er an den Filmsets von Wes Anderson herumlungern. Ein Gespräch übers Chefsein, über Indiefilme und über Schweizer Klischees.

  7. Herbst/Winter-Kollektion 2015: Editors Choice

    Heft 14/15

    Die annabelle-Moderedaktion weiss, was sie diesen Winter will!

  8. Karl Lagerfeld und seine Musen

    Modeschöpfer

    Karls Kosmos: Modeschöpfer Karl Lagerfeld hat und hatte viele Musen. Auf zum heiteren Model-wechsle-dich-Spiel!

  9. Die Unzähmbare: Hermès-Chefdesignerin Nadège Vanhee-Cybulskis

    Heft 14/15

    Nadège Vanhee-Cybulskis erste Prêt-à-porter-Kollektion für Hermès ist – ganz Hermès. Erstaunlich, denn die Chefdesignerin selbst ist irgendwie – so gar nicht Hermès.