Wie ist es eigentlich

  1. Schwangerwerden klappt nicht

    Wie ist es eigentlich

    Wie ist es eigentlich, wenn es nicht klappt mit dem Schwangerwerden? Marion Bernhard erzählt, durch welche Hölle sie und ihr Mann wegen ihres unerfüllten Kinderwunschs gehen. 

  2. Wie ist es eigentlich, ein Kind von Teenie-Eltern zu sein?

    Erfahrungsbericht

    Marcel Jäggi (50), Marketing Manager aus Winterthur, erzählt, wie es ist, ein Kind von Teenie-Eltern zu sein.

  3. Wie ist es eigentlich, einen Tatort zu reinigen?

    Erfahrungsbericht

    Sascha Torriani aus Basel ist 37 und führt in Basel seine eigene Tatortreinigung. Für einen Einsatz benötigt er rund 200 Kilo Material – und ätherische Öle.

  4. Das war 2015: Unsere 5 Top-«Wie ist es eigentlich»

    Rückblick 2015

    Die Jahreswende rückt immer näher. Höchste Zeit also, einen Blick zurück zu werfen. Wir haben für Sie unsere Top 5 «Wie ist es eigentlich» aus dem Jahr 2015 zusammengetragen – und freuen uns auf ein kurioses 2016!

  5. Wie ist es eigentlich, zum ersten Mal verliebt zu sein?

    Erste Liebe

    Nathalie (12) kommt aus Frick und geht noch in die Schule. Sie erzählt, wie ein Junge wie jeder andere für sie plötzlich ganz speziell wurde.

  6. Wie ist es eigentlich, das ganze Jahr Weihnachten zu feiern?

    Weihnachtsschmuck

    Johann Wanner (76), Weihnachtsschmuckhändler und Autor in Basel, erzählt, wie es ist, das ganze Jahr Weihnachten zu feiern.

  7. Wie ist es eigentlich, als Mann Damenschneider zu lernen?

    Heft 21/15

    Remo Schraner (24), annabelle-Reportagen-Praktikant, erzählt, wie es ist, als Mann Damenschneider zu lernen.

  8. Wie ist es eigentlich, einem Patienten zu sagen, dass er sterben wird?

    Heft 20/15

    Martin Fey (63), Chefarzt für medizinische Onkologie am Inselspital Bern, erzählt, wie es ist, einem Patienten zu sagen, dass er sterben wird.

  9. Wie ist es eigentlich, 60'000 Menschen zu kündigen?

    Wie ist es eigentlich

    Matthias Mölleney (55), Leiter Center for Human Resources Management & Leadership an der Hochschule für Wirtschaft Zürich und ehemaliger Personalchef der Swissair, erzählt, wie es ist, 60'000 Menschen zu kündigen.

  10. Wie ist es eigentlich, die eigene Beerdigung zu planen?

    Heft 18/15

    Jill Allemang (52), Chefin einer Kommunikationsberatungsagentur, erzählt, wie es ist, die eigene Beerdigung zu planen.