Barbara Achermann

Barbara Achermann ist Redaktorin und Reporterin im Ressort Reportagen. Sie möchte Geschichten erzählen, die in die Tiefe gehen und die man auch noch Wochen später gern liest.

  1. Migräne: Die kaum beachtete Volkskrankheit

    Gewitter im Kopf

    Jede sechste Schweizerin leidet an Migräne. Doch die Krankheit wird kaum beachtet und oft falsch behandelt. Ein neues Medikament verspricht Hilfe.

  2. Postkarte aus Pristina

    Beauty in the Beast

    Pristina ist die wohl hässlichste Hauptstadt Europas. Weshalb also dorthin reisen? Weil ihr herber Charme fesselt.

  3. Müssen Kinder programmieren können?

    Die Sprache der Zukunft

    Die Zukunft ist digital, in Schweizer Klassenzimmern wird aber kaum programmiert. Wäre das denn wichtig?

  4. Ein Must-See für alle: «Die göttliche Ordnung»

    Filmkritik

    annabelle-Redaktorin Barbara Achermann über «Die göttliche Ordnung», den neuen Film zum Schweizer Frauenstimmrecht.

  5. «Freiheit für die Frauen ist auch eine neue Freiheit für die Männer»

    Interview mit Marie Leuenberger

    Marie Leuenberger spielt die Hauptrolle in «Die göttliche Ordnung», dem neuen Film über das Schweizer Frauenstimmrecht. Die Dreharbeiten haben ihr Denken über Frauen verändert. Und damit ihre Sicht auf sich selber. Wir haben die Schweizer Schauspielerin in Berlin getroffen und mit ihr über Gleichberechtigung, Sexszenen und das Altern gesprochen.

  6. «Wer behauptet, dass Gleichberechtigung herrscht, ist schlecht informiert»

    Petra Volpe über «Die göttliche Ordnung»

    Bis 1971 durften die Frauen in der Schweiz weder abstimmen noch wählen. Der Spielfilm von Petra Volpe erzählt von einer Hausfrau, die in jener Zeit für ihre Rechte kämpfte.

  7. Mühsame Chaoskinder

    Meine Meinung

    annabelle-Reporterin Barbara Achermann ist der Meinung, dass Fleiss und Disziplin in der Erziehung überschätzt werden.

  8. Kosovo-Schweizer investieren in ihre alte Heimat

    Grüezi Kosovo

    Kosovo gehört zu den ärmsten Ländern Europas. Mehr als die Hälfte der Jungen will auswandern, das beliebteste Ziel ist die Schweiz. Doch es gibt auch solche, die den umgekehrten Weg einschlagen. Und in der alten Heimat ihre Träume verwirklichen.

  9. Good News für Schreibfreudige

    Schreibwerkstatt im Unterengadin

    «Bad News» heisst das neueste Werk von Bruno Ziauddin, dem Schweizer Bestsellerautor und ehemaligen Textchef von annabelle. Sein Buch hat er teilweise im Hotel Paradies in Ftan im Unterengadin verfasst – und dorthin kehrt Ziauddin zurück, um Schreibfreudigen seine Tipps und Tricks weiterzugeben.

  10. Geschrei für Gerechtigkeit

    #annabellebleibtdran

    Wie ich in der Schwangerschaft zur Feministin wurde.

  11. Brennpunkt-Kindergarten: Chancengleichheit ist eine Utopie

    Kein Kinderspiel

    Am Stadtrand von Basel gibt es einen sogenannten Brennpunkt-Kindergarten. Was hier wohl brennt? Wir haben die Kinder – zum Beispiel den vierjährigen Roj aus Syrien – ein Jahr lang begleitet.

  12. Warum riskieren Sie Ihr Leben, Milo Rau?

    Interview

    Milo Rau reist mit einem Flüchtling zurück in den Krieg. Wieso bringt sich der Schweizer Regisseur für die Kunst immer wieder derart in Gefahr?

  13. Das Ende der Frauenpolitik

    Parlament

    Im neuen Parlament ist Gleichstellung ein Reizwort, und Frauengruppen lösen sich auf. Das Fazit nach dem ersten halben Jahr: Die Mehrheit foutiert sich um Chancengleichheit.

  14. Ruanda ist Good News

    Interview mit Justine Mbabazi

    Justine Mbabazi hat geholfen, Ruanda nach dem Völkermord wieder aufzubauen. Wir haben die Expertin für Verfassungsrecht in Basel getroffen.

  15. Das Frauenwunderland

    Reportage

    Noch vor zwanzig Jahren durften Frauen in Ruanda nicht mal Grund und Boden besitzen. Heute hat das Land mehr Frauen im Parlament als jedes andere auf der Welt, und jedes zweite KMU ist in Frauenhand. Express-Emanzipation à l’africaine.

  16. Entwicklungshilfe in Ruanda

    Interview mit Giancarlo De Picciotto

    Die Schweiz und Ruanda verbindet eine lange Geschichte. Wir sprachen mit Giancarlo de Picciotto, Leiter des Büros der Schweizer Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit in Ruanda, über das Engagement der Schweiz im zentralafrikanischen Land.

  17. Frauen, die nicht delegieren

    Meinung

    annabelle-Redaktorin Barbara Achermann findet: Wer nicht delegiert, ist selber schuld. Wir finden: Richtig so! 

  18. Ständerätin Anita Fetz im Interview

    Frauen lieben Basel

    Basel-Stadt führte vor fünfzig Jahren das Frauenstimmrecht ein – als erster Deutschschweizer Kanton. Ständerätin Anita Fetz erklärt, weshalb Basel noch immer frauenfreundlich ist.

  19. Nestlé-CEO verteidigt sich

    Prozess

    Eine Wissenschaftlerin bringt die Spitze des Grosskonzerns Nestlé in Lausanne vor Gericht.

  20. Allein gegen Nestlé: Kampf gegen Grosskonzern

    Heft 22/15

    Jahrelang war Yasmine Motarjemi bei Nestlé für die Lebensmittelsicherheit zuständig. Nun zieht sie gegen den Multi vor Gericht. Ihr Kampf begann mit einem Babybiskuit.