Thomas Wernli

Der Produktionsleiter ist bei annabelle für Planung und Organisation zuständig und textet alle Schlagzeilen. Gern schreibt er auch längere Texte, etwa für die Kolumne «Der bewegte Mann».

  1. Schminken ist nichts für Männer

    Der bewegte Mann

    Schminken ist nichts für Männer. Dachte Thomas Wernli – bis vor kurzem. Eine Kolumne über Spa-Behandlungen, Männerkosmetik im Allgemeinen und Nasen-Foundation im Speziellen.

  2. Es hat geklingelt

    Der bewegte Mann

    Wie haben wir das bloss früher gemacht? Thomas Wernli über moderne Telekommunikation ­– und überraschende Alternativen.

  3. Totenbeinli und Käsefüsse

    Der bewegte Mann

    Darf man sich über Kleinigkeiten aufregen angesichts der grossen Probleme auf diesem Planeten? Ja, wir brauchen Banalitäten – meint Thomas Wernli in seiner kleinen Bilanz dieses Sommers.

  4. Nüsslisalat on the rocks

    Der bewegte Mann

    annabelle-Produktionsleiter Thomas Wernli fragt sich, was in einem grünen Smoothie eigentlich alles drin ist – und ob Smoothies generell nicht eher etwas für zahnlose Babys sind.

  5. Ich denke, also Beanie

    Männerkolumne

    annabelle-Produktionsleiter Thomas Wernli über Toleranz für Trainerhosen, sexy Männerbeine und andere süsse Modesünden.

  6. Erholung im Hotel Intercontinental in Davos GR

    Wellness-Tipp

    annabelle-Produktionsleiter Thomas Wernli liebt das Flair inter-nationaler Hotelketten. Schweizer Gastfreundschaft im Intercontinental Davos machte sein Glück perfekt.

  7. Männerkolumne: Thomas Wernli über den Schwulenradar

    Der bewegte Mann

    Thomas Wernli ist Produktionsleiter bei annabelle. Er schreibt abwechselnd mit Sven Broder und Frank Heer übers Mannsein bei einer Frauenzeitschrift und andere Extremsituationen.

  8. Meine Meinung: Warum es sich nicht lohnt, Serviceleistungen zu beurteilen

    Meine Meinung

    annabelle-Produktionschef Thomas Wernli füllt fleissig Beurteilungsbögen von Service- und Produktdienstleistungen aus. Trotzdem: Ausser dem Snack im Flugzeug hat sich bisher noch nichts verbessert.